apoTAN bei jedem Kontenabruf

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Walldorf
Beiträge: 46
Dabei seit: 01 / 2006
Betreff:

apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 16.01.2020 - 16:28 Uhr  ·  #1
Hi,

da die apobank leider die Unterstützung für die HBCIcard einstellt, bin ich gezwungen auf das apoTAN genannte pushTAN Verfahren der Apobank umzustellen. Leider fragt mich Moneyplex bei jedem Abruf nach einer apoTAN. Auf dem Handy hab ich die gleiche Bankverbindung in der Sparkassen App eingerichtet. Da wurde ich, soweit ich mich erinnere, nach der Umstellung auf PSD2 einmal nach einer apoTAN abgefragt und dann war Ruhe. Weiß jemand warum die apoTAN bei Moneyplex bei jedem Kontenabruf erforderlich ist?

Danke/Gruss

k7au5
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5234
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 16.01.2020 - 16:42 Uhr  ·  #2
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Walldorf
Beiträge: 46
Dabei seit: 01 / 2006
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 16.01.2020 - 17:50 Uhr  ·  #3
Yep. Es wird Moneyplex 20 verwendet. Über ein VRK Nummer werden eine Reihe von Konten abgerufen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7815
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 16.01.2020 - 22:08 Uhr  ·  #4
Die TAN-Abfrage muss bei Girkonten erfolgen, bei denen der Abruf von Daten älter 90 Tage erfolgt (ist gesetzlich).
Es kann aber noch einen Grund geben:
Die Bank hat entschieden: Wir wollen lieber jedes Mal eine TAN abfragen, das gilt dann für alle Kund*innen.
Oder: Der persönliche Zugang wurde so eingestellt.
Wenn die HBCI-Chipkarte keine Bankoption mehr ist, würde ich Sm@rtTAN USB mal testen, sofern ein moderner Kartenleser bei euch vorhanden ist. Das müsste die neue Moneyplex eigentlich auch können.
Gruß
Raimund
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Walldorf
Beiträge: 46
Dabei seit: 01 / 2006
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 17.01.2020 - 07:04 Uhr  ·  #5
Danke für die ausführliche Erklärung. Was ich nicht verstehe ist, warum bei Moneyplex die TAN jedesmal abgefragt wird, bei der Sparkassen App aber nur alle 90 Tage. Beide Anwendungen verwenden die gleiche Schnittstelle. Daher sollte auch in beiden Fällen das Intervall in dem die TAN abgefragt wird gleich sein.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7815
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 17.01.2020 - 08:17 Uhr  ·  #6
äh nein, war das nicht verständlich, dass das jede Bank selbst steuern kann?
Zitat
Es kann aber noch einen Grund geben:
Die Bank hat entschieden: Wir wollen lieber jedes Mal eine TAN abfragen, das gilt dann für alle Kund*innen.
Oder: Der persönliche Zugang wurde so eingestellt.

Spekulation: Die Sparkasse hat entschieden: Uns reichen 90 Tage. Die Apobank hat das anders entschieden (isso!)- oder dein Zugang ist so eingestellt, dann kannst du das dort ändern lassen -> frag die Apobank.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5234
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 17.01.2020 - 08:52 Uhr  ·  #7
@Raimund
du hast glaub ein Denkfehler, er verwendet (mobile) die Sparkassen App (kostenfrei + multibanking) und dort funktioniert die Apobank (Konten).
Bei MP funktioniert die Apobank dann nicht mehr (wie gewünscht)

... obwohl beide Software-Produkte gleich eingerichtet sind.
das kann dann nur MP prüfen
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7815
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 17.01.2020 - 08:56 Uhr  ·  #8
oh, du hast Recht.
Dann ist es halt das > Die TAN-Abfrage muss bei Girkonten erfolgen, bei denen der Abruf von Daten älter 90 Tage erfolgt (ist gesetzlich).
Wenn man das Datum "ab" nicht einstellen kann, muss matrica das lösen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Homepage: ksit.de
Beiträge: 1042
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 17.01.2020 - 12:40 Uhr  ·  #9
Moneyplex merkt sich das Datum der letzte Umsatzabfrage, zumindest wenn man den aktuellen Build verwendet sollte das klappen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Walldorf
Beiträge: 46
Dabei seit: 01 / 2006
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 20.01.2020 - 08:23 Uhr  ·  #10
Ich verwende den letzten verfügbaren Build L-24784-64-Bit. Damit wird weiterhin jedes mal nach der pushTAN gefragt.

Mir wäre das eigentlich egal, da ich nicht so oft Kontostände abfrage. Meine Frau nutzt aber die Business Version. Bisher war das bei 30 Überweisungen, einmal PIN eintippen um alles per HBCICard zu signieren. Jetzt sind so viele TAN Eingaben wie Buchungen erforderlich. Das habe ich ihr schon beigebracht und die apobank als Schuldige benannt. Wenn sie jetzt auch noch bei jeder Bestandsabfrage eine TAN eingeben muss, wird sie mir Moneyplex um die Ohren hauen.

Danke an alle für die Hilfe.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5234
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 20.01.2020 - 08:45 Uhr  ·  #11
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Homepage: ksit.de
Beiträge: 1042
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 20.01.2020 - 09:51 Uhr  ·  #12
Fragt das System wirklich jedesmal nach einer TAN, oder kommt "nur" der Dialog zur Auswahl des TAN - Verfahren?
Denn bei mir kommt (bei anderen Banken) der Dialog immer, aber eine TAN wird nicht jedesmal angefordert.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Walldorf
Beiträge: 46
Dabei seit: 01 / 2006
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 21.01.2020 - 09:33 Uhr  ·  #13
Der Abruf schläg sowohl fehl, wenn ich im Dialog keine TAN eingebe und abbrechen drücke als auch wenn ich irgendeine TAN eingebe und OK drücke.

Protokoll wenn ich den TAN Dialog abbreche:

Verbindungsaufbau mit apoBank, Düsseldorf
Dialoginitialisierung
3060 Bitte beachten Sie die enthaltenen Warnungen/Hinweise. (TRE)
3920 Zugelassene TAN-Verfahren für den Benutzer
Unterstützte Sicherheitsverfahren = 944
Ausgewähltes Sicherheitsverfahren = 944
0901 PIN OK
0020 HBCI-Berechtigung ist OK
3076 Starke Kundenauthentifizierung nicht notwendig. (TRE)
Kontoumsaetze anfordern/Zeitraum Camt
3060 Bitte beachten Sie die enthaltenen Warnungen/Hinweise. (TRE)
0020 Auftrag ausgeführt. (BSC)
0901 PIN OK
3920 Zugelassene TAN-Verfahren für den Benutzer
Unterstützte Sicherheitsverfahren = 944
Ausgewähltes Sicherheitsverfahren = 944
3076 Starke Kundenauthentifizierung nicht notwendig. (TRE)
Kontoumsaetze anfordern/Zeitraum Camt
0010 Nachricht entgegengenommen. (TRE)
0030 Auftrag empfangen - Sicherheitsfreigabe erforderlich (TRE)
Dialogende
0010 Nachricht entgegengenommen. (TRE)
0100 Dialog beendet. (TRE)

Protokoll wenn ich einfache als TAN 123456 eingebe:

Verbindungsaufbau mit apoBank, Düsseldorf
Dialoginitialisierung
3060 Bitte beachten Sie die enthaltenen Warnungen/Hinweise. (TRE)
3920 Zugelassene TAN-Verfahren für den Benutzer
Unterstützte Sicherheitsverfahren = 944
Ausgewähltes Sicherheitsverfahren = 944
0901 PIN OK
0020 HBCI-Berechtigung ist OK
3076 Starke Kundenauthentifizierung nicht notwendig. (TRE)
Kontoumsaetze anfordern/Zeitraum Camt
3060 Bitte beachten Sie die enthaltenen Warnungen/Hinweise. (TRE)
0020 Auftrag ausgeführt. (BSC)
0901 PIN OK
3920 Zugelassene TAN-Verfahren für den Benutzer
Unterstützte Sicherheitsverfahren = 944
Ausgewähltes Sicherheitsverfahren = 944
3076 Starke Kundenauthentifizierung nicht notwendig. (TRE)
Kontoumsaetze anfordern/Zeitraum Camt
0010 Nachricht entgegengenommen. (TRE)
0030 Auftrag empfangen - Sicherheitsfreigabe erforderlich (TRE)
9050 Die Nachricht enthält Fehler. (TRE)
9380 Der Auftrag wurde abgelehnt. (TRE)
9941 TAN ungültig. (TRP)
3070 Überprüfen Sie Ihre Eingaben. (TRE)
3999 Die eingegebene TAN ist falsch. (B21:0022)
Dialogende
0010 Nachricht entgegengenommen. (TRE)
0100 Dialog beendet. (TRE)
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Homepage: ksit.de
Beiträge: 1042
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 21.01.2020 - 09:41 Uhr  ·  #14
Die Frage wird sein, warum das hier von der Bank kommt:

0030 Auftrag empfangen - Sicherheitsfreigabe erforderlich (TRE)

Letztendlich kann das nur die Bank beantworten.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Walldorf
Beiträge: 46
Dabei seit: 01 / 2006
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 21.01.2020 - 10:55 Uhr  ·  #15
Hab mit der Apobank telefoniert und noch etwas herausgefunden. Ich habe dort verschiedene Konten die ich abrufe. Girokonto, ein Festgeldkonto und Kreditkarten Konto. Auf dem Festgeldkonto habe ich vor ewigen Zeiten 2018 mal eine Eröffnungsbuchung mit einem kleinen Betrag gemacht. Seitdem ist dort nichts mehr passiert. Laut Auskunft der Apobank orientiert sich die TAN Abfrage an der Zeitspanne seit der letzten Buchung. Da dort 2018 die letzte Buchung stattgefunden hat, wird immer die TAN abgefragt. Habe gerade dort eine Buchung gemacht seitdem wir nicht mehr nach der TAN gefragt.

Was mich wundert ist das Verfahren "90 Tage nach der letzten Buchung". Ich hätte erwartet 90 Tage nach der letzten TAN Abfrage wird wieder nach einer TAN gefragt. ist das so üblich ?

Außerdem habe ich mit der Sparkassen App und den gleichen Apobank Konten nicht dieses Problem.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5234
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 21.01.2020 - 11:04 Uhr  ·  #16
vor der PSD2-Umstellung bin ich meine Konten durchgegangen und hab konsequent "entrümpelt".
Bei Bedarf ist die Eröffnung nur wenige Klicks entfernt und evtl. gibt es sogar ein Start-Goodie.

Ich hab aber auch gelesen, dass manche unbedingt dran festhalten und nun per Dauerauftrag monatlich ein Kleinbetrag überweisen.

Die Diskussion warum, weshalb usw. ist doch mühsam, weil in wenigen Wochen kann es bereits anders aussehen, da entweder die Bank nochmals Anpassungen vorgenommen hat oder die Entwickler probieren es kundenfreundlicher zu gestalten, soweit es möglich ist.
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5762
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: apoTAN bei jedem Kontenabruf

 · 
Gepostet: 21.01.2020 - 13:03 Uhr  ·  #17
Zitat geschrieben von k7au5
Was mich wundert ist das Verfahren "90 Tage nach der letzten Buchung". Ich hätte erwartet 90 Tage nach der letzten TAN Abfrage wird wieder nach einer TAN gefragt. ist das so üblich ?
Das sind zwei verschiedene Dinge. Das eine ist die "90 Tage Regel". Die Bank kann auf die eigentlich nötige TAN-Abfrage bei jedem Login verzichten und diese nur alle 90 Tage einmal durchführen.
Unabhängig davon ist die Abfrage von "historischen" Umsätzen. Immer wenn Umsätze abgefragt werden, die länger als 90 Tage zurückligen, wird in jedem Fall eine TAN abgefragt. Es kommt nun darauf an, wie das Kundenprogramm das handelt. Bei der ersten Abfrage würde es sagen "gib mir alle Umsätze seit xx.xx.2018" (also dem Datum, an dem die letzte Buchung war). Hierfür ist eine TAN nötig. Nachdem keine Umsätze vorliegen, wird auch nichts ausgeliefert. Wenn das Programm dann beim nächsten Mal wieder stur seit dem letzten Umsatz abfragt, dann ist das wieder ein Zeitraum von > 90 Tagen zurück und somit wieder eine TAN fällig. Wenn das Programm aber klüger vorgeht und sich merkt, dass es bis zu seinem letzten Abrufversuch keine Umsätze gegeben hat und der neue Abruf dann lautet "gib mir alle Umsätze seit Januar 2020" (denn bis dahin weiß ich, dass es keine gegeben hat), dann sind das weniger als 90 Tage und somit ist keine "Historien-TAN" extra notwendig.

Zitat geschrieben von k7au5
Außerdem habe ich mit der Sparkassen App und den gleichen Apobank Konten nicht dieses Problem.
Das würde bedeuten, dass die Sparkassen-App die Abfrage "intelligenter" handelt...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0