institutsspezifische Parameter für HBCI - Chipkarte/Datei

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Westfalen
Beiträge: 5096
Dabei seit: 05 / 2003
Betreff:

institutsspezifische Parameter für HBCI - Chipkarte/Datei

 · 
Gepostet: 03.02.2005 - 15:27 Uhr  ·  #1
Das hier soll wie im PIN/TAN Bereich auch, eine kleine Zusammenstellung der wichtigsten Infos zu den nötigen Parametern (nur) für das HBCI Verfahren mit Chipkarte oder Sicherheitsdatei werden.

Zukunft der Sicherheitsdatei:
Aufgrund der verschärften Sicherheitsbestimmungen (PSD2) gingen viele Banken davon aus, dass die HBCI-Signaturdatei keine sichere Zukunft mehr hat. Einige Banken schalten das Verfahren sogar aktiv ab, andere bieten es nicht mehr an.
Stand 2020: Totgesagte leben länger. Einige Programme beginnen, die Sicherheitsdatei innerhalb der Software gegen zu sichern, so dass eine Kopie nicht funktioniert und Passwort-Fehleingaben zu einer Sperre führen.

Sparkassen Chipkarte
Komm-Adressen abrufbar unter hbci-zka.de, bei Chipkarte muss Port 3000 frei sein, entgegen der Angaben der meisten Tabellen

FinTS Version 3.00
Benutzerkennung: 10 stellige ID für den HBCI Vertrag, wird dem Kunden mitgeteilt oder auf der Chipkarte bereits mitgeliefert
Kunden-ID: leer (kann auch gleich Benutzerkennung sein, wird später durch die Dialog-Initialisierung eh mit der echten HBCI Benutzerkennung gefüllt)
Sicherheitsmedium Chipkarten: Läuft womöglich 2021 aus. Empfehlung: ChipTAN USB
DDV-Karte erkennbar an 5-stelliger PIN, kann nicht geändert werden oder FinTS/HBCI-PIN/TAN mit Anmeldezugang aus dem Browserbanking.
RAH-7 Chipkarte wurde nur selten angeboten: (Betriebssystem Seccos 7), PIN mind. 6 stellig, PIN-Wechsel erlaubt
Karte muss für die HBCI-Signatur mit einem Tool initialisiert werden. Unterstützung durch Hibiscus nach aktuellem Stand nicht möglich, aqbanking unterstützt womöglich die Karte.
Das Feld Kunden-ID muss entweder leer bleiben oder genau den gleichen Inhalt wie das Feld Benutzerkennung haben. Die Legitimations-ID (oder der Anmeldename) sollte nur im Feld Benutzerkennung eingetragen werden.

Bayerische Landesbank
Komm-Adresse: hbci.blb.de
Nutzbare HBCI-Versionen: 2.20 + ?
Benutzerkennung: ?
Kunden-ID: ?
Sicherheitsmedien: RSA Chipkarte, RSA Datei

Hamburgische Landesbank
Komm-Adresse: hbci.hamburglb-banking.de
Nutzbare HBCI-Versionen: 2.10 + ?
Benutzerkennung: ?
Kunden-ID: ?
Sicherheitsmedien: ?


Deutsche Bank
Komm-Adresse: hbci.deutsche-bank.de
Nutzbare HBCI-Versionen: 2.20, bzw. FinTS 3.0 (bei neuen Zugängen?)
Benutzerkennung: 6 stellig (ABC123) oder P-ABC-123 für Websign
Kunden-ID: Filiale+Kontostammnummer (10 Stellen)
Sicherheitsmedien: RSA-Chipkarte, RSA-Datei
Als neue Chipkarten kommen Seccos Karten (ab 2012) zum Einsatz, die RDH-9 unterstützen. Diese Karten können bei vielen Genobanken verwendet werden, wenn die Kartennummer dort angegeben wird und unpersonalisierte Chipkarten von der Bank akzeptiert werden.

Genobanken bis auf die meisten Spardabanken
Komm-Adresse: bitte anhand hbci-zka.de prüfen
FinTS/HBCI Version: 3.00
Benutzerkennung: 19-stellig
Kunden-ID: keine oder wenn das Feld nicht leer bleiben darf Benutzerkennung
Sicherheitsmedium: RSA-Datei (RDH-10, min 1984 bit) oder RSA-Chipkarte (RDH7 oder RDH-9 (letztere bezeichnet die sogenannte HBCI-Basic-Karte und wird nicht von allen Banken angeboten))
URL entweder hbci.gad.de oder hbci01.fiducia.de
Sparda Hannover: hbci01.fiducia.de

Commerzbank
Komm-Adresse: hbci.commerzbank.de
neu: fints.commerzbank.de
Version: 2.20 mit Diskette 3.00 mit Chipkarte //lt. Info nun alles mit Version 3.0 (08.09.11)
Benutzerkennung: 10-stellig
Kunden-ID: wie Benutzerkennung, (aber nicht notwendig)
(Für Profi cash muss ggf. ie HBCI-Version per Hand in der wpc.ini angepasst werden HBCI_VERSION_blz=300.)

Comdirect
HBCI-Version ab 30.09.2013 nur noch FinTS 3
Serveradresse: fints.comdirect.de/fints

Santander-Bank (ehem. SEB Bank)

1. HBCI-Version / HBCI-Standard:
HBCI-Version: 2.20
HBCI mit Chipkarte

2. Adresse des Bankrechners (Kommunikationsadresse):
Adresse / URL: sec.santanderbank.de
Protokoll: TCP/IP
Port: 3000

3. weitere Bankdaten:
BLZ: 50033300 (Mutter-BLZ; für alle Freischaltungen!)
Bank: Santander, Frankfurt am Main

4. weitere Freischaltungsdaten:
Benutzerkennung: Bitte verwenden Sie als „Benutzerkennung” ihre 8-stellige Personennummer. Diese finden Sie auf Ihrem Freischaltungsantrag zum InternetBanking & Ordering mit Chipkarte.

(geändert 29.08.2012, Quelle: Forumsbeitrag Nr 14632 )
älterer Hinweis: Vorsicht: Einige Programme stolpern über bereits mit dem Webbanking der SEB eingerichtete Chipkarten. Das kann zur Sperre der KArte führen! Allgemein ist es besser mit einer unbenutzten Karte zu starten.

Bundesbank
Komm-Adresse: hbciserver.bankverlag.de
Benutzerkennung: beim Institut erfragen
Kunden-ID: beim Institut erfragen
Die BBk spricht von Benutzerkennung/Kundenkennung.

Hypo Vereinsbank
hbci.hypovereinsbank.de
Nutzbare HBCI-Versionen: 2.20 oder 3.00 ("alle" lt. Hotline)
Die Initialisierung funktioniert nur mit der BLZ 70020270, also München.


Anregungen / Ergänzungen / Kommentare bitte hier
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0