Kommt hier das Ende der HBCI Chipkarte?

Reiner SCT scheint es ja zu wissen...

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Bayern
Beiträge: 75
Dabei seit: 09 / 2010
Betreff:

Kommt hier das Ende der HBCI Chipkarte?

 · 
Gepostet: 30.12.2017 - 23:01 Uhr  ·  #1
Infoseite von Reiner SCT

Hallo,

ich habe gerade zufällig dies hier im Netz gefunden.
Wird hier gerade das Ende der HBCI/FinTs Chipkarte eingeläutet?

kragenbär
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 37
Beiträge: 701
Dabei seit: 06 / 2005
Betreff:

Re: Kommt hier das Ende der HBCI Chipkarte?

 · 
Gepostet: 31.12.2017 - 11:25 Uhr  ·  #2
Zitat geschrieben von kragenbär
Wird hier gerade das Ende der HBCI/FinTs Chipkarte eingeläutet?

Ja. Wir diskutieren das schon hier sehr ausführlich, falls du Interesse hast:

http://www.onlinebanking-forum…712&page=1
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 48
Beiträge: 5814
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: Kommt hier das Ende der HBCI Chipkarte?

 · 
Gepostet: 02.01.2018 - 09:14 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von kragenbär

Infoseite von Reiner SCT
Wird hier gerade das Ende der HBCI/FinTs Chipkarte eingeläutet?

Wenn jemand das Ende der HBCI/FinTS Chipkarte einläutet, dann sicher kein Hersteller von Kartenlesern, sondern die jeweilige Bank.
Ob es Sinn macht, die Chipkarte weiter zu führen hängt von diversen Rahmenbedingungen ab, die jede Bank(engruppe) für sich entscheiden muss. Bisher haben sich nur die Sparkassen in diese Richtung geäußert.
Der Rest im von Angel verlinkten Thread.

Viele Grüße

Holger
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Homepage: ksit.de
Beiträge: 1042
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: Kommt hier das Ende der HBCI Chipkarte?

 · 
Gepostet: 14.12.2019 - 11:49 Uhr  ·  #4
Die apoBank kündigt derzeit den Kunden die Online-Banking-Vereinbarungen zur Nutzung der HBCI-Chipkarte zum 29.2.2020 und argumentiert damit, sich auf die modernsten und zuverlässigsten Systeme zu konzentrieren.
Zitat: "Daher löst unser kostenfreies Push-TAN-Verfahren apoTAN das Verfahren HBCI-Chipkarten-Version mit der apoBankcard-HBCI ab."
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5774
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Kommt hier das Ende der HBCI Chipkarte?

 · 
Gepostet: 14.12.2019 - 12:13 Uhr  ·  #5
Da werden sich bestimmt gerade die Kunden mit vielen Zahlungsaufträgen freuen.

Diese Marketing-Schönfärberei-Lügen heutzutage sind eine echte Seuche.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 12
Dabei seit: 12 / 2019
Betreff:

Re: Kommt hier das Ende der HBCI Chipkarte?

 · 
Gepostet: 14.12.2019 - 16:24 Uhr  ·  #6
Ich bin extra wegen der Chipkarte (hab' diesen Thread hier aufgerufen, weil ich selber schon ewig den Reiner SCT nutze) zur DKB gewechselt. Ich wüsste nicht, dass die Banken die Chipkarte fallen lassen. Der Bankensektor kann doch nicht der Meinung sein, dass die Kundschaft für Banken in Zukunft nur noch aus Kiddies besteht, die dauernd ein Smartphone eingeschaltet zur Hand haben (habe ich nicht, kein Empfang hier) und sich mit den fummeligen virtuellen Winz-Tastaturen abgeben wollen?! Ich meine, ich habe viele Jahre lang Onlinebanking für mein Gewerbe genutzt, was soll ich da mit Apps?!
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Homepage: ksit.de
Beiträge: 1042
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: Kommt hier das Ende der HBCI Chipkarte?

 · 
Gepostet: 14.12.2019 - 16:41 Uhr  ·  #7
Nein, die Chipkarte wird nicht generell fallen gelassen. Hier geht es um die HBCI - Chipkarte, bei der DKB wird chipTAN USB verwendet.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 12
Dabei seit: 12 / 2019
Betreff:

Re: Kommt hier das Ende der HBCI Chipkarte?

 · 
Gepostet: 14.12.2019 - 20:17 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von Kalle2012

Nein, die Chipkarte wird nicht generell fallen gelassen. Hier geht es um die HBCI - Chipkarte, bei der DKB wird chipTAN USB verwendet.


Vielleicht "auch", aber nicht nur. Reiner wirbt auf dem obigen Link für die "USB" Version, aber ich erzeuge bei DKB die TAN für Login's und Überweisungsaufträge mit meinem uralten Reiner SCT V1.4 2016-13, Chipkarte in Leser, an Flickercode dranhalten, prüfen und die TAN in Hibiscus eintippen.

Deswegen bin ich von 1822direkt zu DKB, und deswegen kam ING übrigens nicht in Frage.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Homepage: ksit.de
Beiträge: 1042
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: Kommt hier das Ende der HBCI Chipkarte?

 · 
Gepostet: 14.12.2019 - 20:46 Uhr  ·  #9
Ja, du hast aber von der DKB eine Girocard und keine HBCI - Chipkarte. Das ist der Unterschied.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 12
Dabei seit: 12 / 2019
Betreff:

Re: Kommt hier das Ende der HBCI Chipkarte?

 · 
Gepostet: 14.12.2019 - 21:29 Uhr  ·  #10
(Nachgelesen) Oh, danke!
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5774
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Kommt hier das Ende der HBCI Chipkarte?

 · 
Gepostet: 15.12.2019 - 14:54 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von ubuntu1604
Deswegen bin ich von 1822direkt zu DKB, und deswegen kam ING übrigens nicht in Frage.
Ähm, das TAN-Verfahren ist ja wohl das geringste Problem bei der ING. Nachdem die keinerlei PSD2-konformes HBCI mehr anbietet, damit nur noch Umsätze gelesen werden können (wie lange noch, bis das von den Aufsichtsbehörden verboten wird) und keinerlei Zahlungsaufträge über HBCI möglich ist, schließt sich das doch wohl von selbst aus.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0