Blitzüberweisungen ab 2018

Welches Banking-Programm kann die Blitzüberweisungen ausführen?

 
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1
Dabei seit: 05 / 2018
Betreff:

Blitzüberweisungen ab 2018

 · 
Gepostet: 15.05.2018 - 10:35 Uhr  ·  #1
Hat schon jemand Erfahrung mit Blitzüberweisung innerhalb Deutschlands?
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5434
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Blitzüberweisungen ab 2018

 · 
Gepostet: 15.05.2018 - 10:44 Uhr  ·  #2
Es gibt hier im Forum schon mehrere Beiträge zu diesem Thema. Nachdem derzeit noch nicht mal HBCI-Geschäftsvorfälle für diese neuen Überweisungen standardisiert sind und die Überweisungen selbst derzeit auch nur proprietäre Lösungen von einzelnen Instituten sind, die zwischen unterschiedlichen Bankengruppen oft nicht oder nur eingeschränkt funktionieren, kann das kein Programm können. Das wird noch dauern, bis das gehen wird. Andererseits kommt die Frage auf, wieviel Erfolg die ganze Sache haben wird, wenn man sich vor Augen führt, dass einige Institute teils erhebliche Sondergebühren pro solcher Überweisung angekündigt haben, eine Leistung, die bei anderen Zahlungsdienstleistern (z.B. PayPal) seit langem selbstverständlich ist...
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Fritzlar
Beiträge: 223
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Blitzüberweisungen ab 2018

 · 
Gepostet: 15.05.2018 - 10:55 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von msa

dass einige Institute teils erhebliche Sondergebühren pro solcher Überweisung angekündigt haben


Noch schlimmer:
Wenn ich die AGB-Änderungen meiner Sparkasse richtig interpretiere fallen sogar Kosten beim Empfänger an !
Das geht ja wohl gar nicht.
Da weis ich gar nicht ob jetzt jemand einfach ungefragt eine Blitzüberweisung senden darf.

Na ja abwarten weis nicht wofür ICH das brauche
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5434
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Blitzüberweisungen ab 2018

 · 
Gepostet: 15.05.2018 - 11:01 Uhr  ·  #4
Krass, das hab ich noch garnicht mitbekommen.

Aber es ist wieder mal ein schönes Beispiel für die Ideenwelt der Bankmanager/Produktentwickler. Erst tun wir jahrelang überhaupt nichts, und dann sägen wir kräftig am Ast, auf dem wir eigentlich sitzen wollen und der noch nicht mal gewachsen ist. Dass rundherum alle schon auf dicken Ästen auf großen Bäumen sitzen, ignorieren wir einfach gekonnt. Das Desaster mit PayDirekt hat offenbar keinerlei Nachdenken ausgelöst.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4941
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Blitzüberweisungen ab 2018

 · 
Gepostet: 15.05.2018 - 11:17 Uhr  ·  #5
@msa
daher hat Kartenzahlung in Deutschland so eine niedrige Akzeptanz, ganz zu schweigen von mobil und kontaktlos, denn gerade bei letzterem hab bisher viele noch nicht einmal die richtige "Hardware"

in Sachen Kosten: die Banker müssen doch bei jedem Posten was verdienen, da solltest doch Verständnis dafür haben :D
nach Geldautomat kommt halt nun Instant Payment (und die Geschichte, wie bekomme ich den Gaul voll tot)

@Joachim049
http://www.onlinebanking-forum.de/forum/topic.php?t=21967
http://www.onlinebanking-forum.de/forum/topic.php?t=19266

@kontex
ja, je nach Bank zwischen 0 und 2 Euro je Posten (dh. ein bzw ausgehend) - also auch für den Empfang.
(ABER wie gesagt kommt auf die Bank und Kontenmodell an, manche haben noch keine "neue" Preisliste veröffentlicht, lediglich die AGB-Änderung)
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 48
Beiträge: 5748
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: Blitzüberweisungen ab 2018

 · 
Gepostet: 15.05.2018 - 11:18 Uhr  ·  #6
Also Geschäftsvorfälle für FinTS gibt es bereits, aber noch keine SEPA Formate, die das transportieren können. Die werden gerade erst entwickelt und sollen zum November 2019 gültig werden. Bis dahin sind alle Lösungen am Markt mehr oder weniger properitär.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4941
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Blitzüberweisungen ab 2018

 · 
Gepostet: 15.05.2018 - 11:33 Uhr  ·  #7
egal wie das drehst und wendest:
Zitat geschrieben von Holger Fischer
Bis dahin sind alle Lösungen am Markt mehr oder weniger properitär.

besser wird es nicht - ein Baustelle - wie üblich in der Branche.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 48
Beiträge: 5748
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: Blitzüberweisungen ab 2018

 · 
Gepostet: 15.05.2018 - 11:54 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von infoman

egal wie das drehst und wendest:
Zitat geschrieben von Holger Fischer
Bis dahin sind alle Lösungen am Markt mehr oder weniger properitär.

besser wird es nicht - ein Baustelle - wie üblich in der Branche.

wie üblich ind er Branche würde ich nicht so stehen lassen, da es ein großer Unterschied ist etwas in der eigenen Sphäre umzusetzen, oder wenn man so unendliche Abhängigkeiten hat wie bei InstantPayment.
Der Hinweis von mir ging auch eher in die Richtung Erwartungshaltung an Softwarehersteller. DIe sitzen letztendlich am Ende der Bereitstellungskette und es ist halt immer eine Frage, wann man Neuerungen begleiten möchte und auf welcher Basis. Von daher werden wir alle mit einer Übergangszeit leben müssen, bis das flächendeckend funktionieren kann. Und dann werden wir sehen, ob das wirklich die Killerapplikation wird.....
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5434
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Blitzüberweisungen ab 2018

 · 
Gepostet: 15.05.2018 - 12:40 Uhr  ·  #9
@infoman: Also was Kreditkartenzahlungen angeht, insbesondere auch kontaktlos, ist man glaube ich auf einem guten Weg, indem man ALDI und LIDL als Akzeptanzstellen gewonnen hat, die das in ALLEN Läden flächendeckend eingeführt haben. Das ist eine starke Erhöhung der Durchdringung von heute auf morgen - und es hilft ganz gewaltig, dass die Kunden mitbekommen, dass es das überhaupt gibt und dass es echt praktisch ist. Ich habe schon öfter erlebt, dass wartende Kunden bei so einem kontaktlosen Zahlungsvorgang neugierig und verblüfft zugeschaut haben und dann bei der eigenen Zahlung ihre Karte rausgeholt und festgestellt haben, dass die auch kontaktlos geht und das dann damit gemacht haben. Denn schneller geht's auf alle Fälle. Und man braucht dafür halt NICHT obskure neue Techniken und neue Verträge - bei jedem Händler nen anderen...

Handyzahlung würde meines Erachtens auch sehr viel besser klappen, wenn man die vorhandene Kreditkarte ohne großen Aufwand "auf's Handy bringen" und dann damit bezahlen könnte. Die bisher probierten Lösungen von wegen "spezielles Handy" (völliger Irrsinn!), "besondere SIM mit besonderem Vertrag" ect. ist doch nichts, womit man die Massen aktivieren könnte. Und ohne die Massen zu aktivieren, wird das eh nichts.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4941
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Blitzüberweisungen ab 2018

 · 
Gepostet: 15.05.2018 - 13:13 Uhr  ·  #10
@Holger
wo sind deutsche Banken (also allgemeine) Innovationstreiber? man hechelt dem Markt immer hinterher, schaut man nur mal nach Österreich/Spanien, dort wird kurz nach "Start" das Produkt freigeschalten.
Dh. die Entwicklungen liefen dort schon länger und waren also 07/2017 ca. marktreif
Dass die Softwarehersteller direkt dafür nichts können, als Auftragnehmer sehe ich schon, auf der anderen Seiten sollten gerade diese die Treiber sein.

@msa
ich meinte
Zitat
hab bisher viele noch nicht einmal die richtige "Hardware"
dass die Kunden doch erstmal eine kontaktlos-Karte benötigen. Die VR und Sparkassen haben sich ja die 4 Jahre Standard-Turnus vorgenommen, weil der Austausch auf einmal zuviel ist. Erschwerend kommt hinzu, dass die Banken, wie im o.g. Fall, je nach Kontenmodell Buchungsposten berechnen.
Aber auch auf Händlerseite sind noch Altlasten, da die Verträge (Service/Leasing) teilweise 5 Jahre laufen und kontaktlos damals noch nicht üblich war.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4941
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Blitzüberweisungen ab 2018

 · 
Gepostet: 16.05.2018 - 16:55 Uhr  ·  #11
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0