Neue Handy-Nr. für das Online-Banking

Fehler 9160 beim konfigurieren einer SEPA-Sammellastschrift in Hinbiscus

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 07 / 2018
Betreff:

Neue Handy-Nr. für das Online-Banking

 · 
Gepostet: 02.07.2018 - 11:17 Uhr  ·  #1
Ich habe meine neue Handy-Nummer bei der Postbank hinterlegt und die neue Mobilfunknummer mit dem Aktivierungs-Code von der Postbank aktiviert. Grund war, dass ich eine neue Handy-Nr. benötigte, weil die alte Handy-Nr. leider unerkannt zwangsabgeschaltet wurde. Dies war beim Versuch einer Überweisung im Juni aufgefallen, die sich mangels TAN nicht mehr ausführen ließ.Auch die SEPA-Sammellastschrift für Juni funktionierte deswegen nicht mehr. Laut Auskunft Hotline Postbank dort ist alles korrekt frei geschaltet. Eine Überweisung beim Online-Banking soll demnach klappen. Aber bei Hibiscus geht noch nichts.
Bei derAusführung der Sammel-Lastschrift für das Konto der WEG kommt der Fehler 9160.- also erkennt die Postbank meine Hibiscus-Software beim Lastschriftverfahren nicht mehr. Im Mai 2018 -mit der alten Handy-Nr.- wurde noch alles problemlos bei der SEPA-Sammellastschrift verarbeitet und der Betrag eingezogen. Der Einzug für Juni funktionierte mit der alten (abgeschalteten) Handy ohne SMS-TAN nicht, aber mit der neuen freigeschalteten Handy-Nr. auch noch nicht!
Der Hotline-Bearbeiter meint, dass meine HBCI-Daten in der Software Hibiscus wohl aktualisiert werden müssten, wegen der neuen Handy-Nr. (die ja von der altgen Nummer abweicht). Ich sehe in Hibiscus aber gar keine Daten zur hinterlegten Handy-Nr. bzw. wie man HBCI + aktualisieren lassen kann!

Ich habe die Antwort bei "Konfiguration testen": "Sicherheits-Medium erfolgreich getestet" (TCP-Port: 443, Filter für Übertr.: 64, HBCI-Version: HBCI + (HBCI 2.2 mit PIN/TAN-Unterstützung)).

Was könnte noch fehlen bzw. wie aktualisiere ich meine HBCI-Daten bei Hibiscus wegen der neuen Handy-Nr. beim SMS-TAN-Verfahren (falls der Fehler 9160 wirklich dadurch ausgelöst wird) so, dass wieder alles funktioniert???
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4996
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Neue Handy-Nr. für das Online-Banking

 · 
Gepostet: 02.07.2018 - 11:27 Uhr  ·  #2
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 07 / 2018
Betreff:

Neue Handy-Nr. für das Online-Banking

 · 
Gepostet: 04.07.2018 - 19:33 Uhr  ·  #3
Das "mT" kommt nun gar nicht erst zum anclicken, sobald ich meinen Lastschrifteinzug lossende.
Bei meiner alten Handy-Nr. kam nochdie Frage nach "mT: MFN1" (ich hatte bei der Postbank die Abkürzung MFN1 verwendet, weiß aber nicht mehr warum). Jetzt wird diese Frage nicht erzeugt.
Ich habe bei der Postbank keine Abkürzung, sondern dort bei Name statt "MFN1" nur noch meinen ungekürzten Klarnamen eingegeben. Auch damals musste ich dort nicht etwa "mT:MFN1" erfassen. Die Hotline der Postbank empfahl meinen alten Zugang zu löschen, aber damit weiß ich immer noch nicht, warum beim Absenden meiner Sammel-Lastschrift der Fehler "9160 -Nicht belegt" generiert wird.

Ich weiß leider auch gar nicht mehr, ob und wie vor 5 Jahren in Hibiscus das besagte "mT:MFN1" anfangs mal erzeugt wurde - musste das beim ersten SEPA-Lastschriftanzug nur angeclickt werden oder musste das "mT" irgendwie aktiv eingegeben werden?
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4996
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Neue Handy-Nr. für das Online-Banking

 · 
Gepostet: 04.07.2018 - 20:25 Uhr  ·  #4
TAN-Verfahren wechseln/Änderung vornehmen usw. siehe https://www.willuhn.de/wiki/do…-verfahren

was mir gerade erst auffällt in #1, muss statt der HBCI-Version: "HBCI+" zwischenzeitlich nicht HBCI 3 verwendet werden?
die neuste Versionen wie in #2 angegeben, hast du geprüft/installiert?
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 07 / 2018
Betreff:

Neue Handy-Nr. für das Online-Banking

 · 
Gepostet: 06.07.2018 - 12:24 Uhr  ·  #5
Mein Bruder hat den Fehler durch Zufall entdeckt. Offenbar fehlt entweder Hibiscus oder der Postbank selbst bei einer SEPA-Sammellastschrift eine Unterscheidung für gültige und ungültige Handy-Nr. Die Folge ist, dass bei der Lastschrift-Übertragung an die Postbank das "mT-Fenster" gar nicht erst erscheint. Er hat deshalb einfach ausprobiert, was bei Löschung der alten gespeicherten Handy-Nr. bei der Postbank passiert. Dadurch ist dort ja dann wieder nur eine einzige Handy-Nr. hinterlegt.
Und tatsächlich ging sofort nach Löschung dieser alten Handy-Nr. mein Lastschriftauftrag ohne Probleme. Ich habe heute gleich kontrolliert, ob das eingezogene Geld wirklich beim Konto eingegangen ist. Es hat alles geklappt. Zumindest Stand heute funktionieren durch die Löschung der alten Handy-Nr. bei der Postbank die SEPA-Sammellastschriften wieder problemlos.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Leipzig
Homepage: willuhn.de/
Beiträge: 7454
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Neue Handy-Nr. für das Online-Banking

 · 
Gepostet: 06.07.2018 - 13:01 Uhr  ·  #6
Die Handynummer selbst kennt Hibiscus nicht. Und aus Sicherheitsgründen sollte es diese auch gar nicht kennen. Die SMS wird ja von der Bank versendet. In Hibiscus kann man ja deshalb nur den Alias-Namen des Handys angeben und nicht die Nummer. Nur so ist ja sichergestellt, dass die Übertragung der SMS auf Clientseite nicht manipuliert werden kann.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0