Doppelte Überweisung nicht möglich

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 07 / 2018
Betreff:

Doppelte Überweisung nicht möglich

 · 
Gepostet: 30.07.2018 - 15:22 Uhr  ·  #1
Hallo Leute,

mein Problem, seit längerem ist mir aufgefallen, dass ich an 1 Empfänger keine 2 Überweisungen mit dem gleichen Betrag aber unterschiedlichem Verwendungszweck ausführen kann.

Es kommt immer die Fehlermeldung (Fehler 9010 - die Überweisung wurde bereits ausgeführt) und die Ausführung wird verweigert .

An der Bank liegt es nicht, da habe ich schon nachgefragt.

Leider konnte ich weder im Handbuch noch in den FAQ's eine entsprechende Lösung finden.

Ebenso habe ich auch in den Einstellungen nichts passendes gefunden.

Danke schon mal für Eure Hilfe.

.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 47
Beiträge: 5477
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: Doppelte Überweisung nicht möglich

 · 
Gepostet: 30.07.2018 - 15:31 Uhr  ·  #2
Es liegt "nur" an der Bank, bzw. am dahinter liegendem Rechenzentrum. Die Funktion nennt sich Doppeleinreicherkontrolle und hat schon so manchen Anwender vor einer doppelten Ausführung bewahrt.

Viele Grüße

Holger
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 56
Beiträge: 4337
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Doppelte Überweisung nicht möglich

 · 
Gepostet: 30.07.2018 - 16:02 Uhr  ·  #3
Merke: Auskünfte bzgl. Onlinebanking von "Fachleuten" der Banken sind leider nicht immer richtig, Auskünfte von "normalen Beratern" sind sehr oft falsch.

Doppeleinreichungskontrolle: Jede Bank bzw. Bankrechenzentrum handelt das anders. Bei manchen Banken gibt es diese Kontrolle garnicht, bei manchen reicht es, wenn der erste Verwendungszweck nicht völlig identisch ist, bei manchen reicht auch das nicht, da gehen zwei betragsgleiche UW an den selben Empfänger überhaupt nicht. Auch der Zeitraum ist unterschiedlich. Bei manchen Banken geht das nur am selben Tag nicht, bei manchen auch an zwei aufeinanderfolgenden Tagen nicht. Die Software, mit der man das macht, spielt dabei keine Rolle.

9000er-Fehler: Allein der zeigt schon dass es am Bankrechner liegt. Diese 9000-er Fehler kommen direkt vom Bankrechner und werden von der Kundensoftware lediglich angezeigt.

Manche Banken raten, wenn man das mit mehfrachen identischen Überweisungen unbedingt will, entweder den Betrag um 1 Ct verschieden machen oder die UW als Sammler abzusenden. Mehrere gleiche UW in einem Sammler werden ausgeführt.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 07 / 2018
Betreff:

Re: Doppelte Überweisung nicht möglich

 · 
Gepostet: 30.07.2018 - 21:22 Uhr  ·  #4
Vielen Dank für die rasche Antwort.

Die "Fachleute" für OLB meiner Bank sagten mir, dass diese Doppelbuchungssperre deaktiviert sei.

Ich arbeite mit Banking 4W, da greift besagte Sperre mit oben genannten Fehlercode. Jedoch kann ich die 2. Überweisung auf OLB-Seite meiner Hausbank sofort und ohne Probleme durchführen.

Wo liegt dann der Fehler ????
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3861
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Doppelte Überweisung nicht möglich

 · 
Gepostet: 30.07.2018 - 23:16 Uhr  ·  #5
Verwende einfach eine andere Software (bspw Starmoney 60 Tage ohne Einschränkungen)
diese wird aber die Aussage der Vorredner bestätigen
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 56
Beiträge: 4337
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Doppelte Überweisung nicht möglich

 · 
Gepostet: 31.07.2018 - 00:50 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von SinclairZX
Ich arbeite mit Banking 4W, da greift besagte Sperre mit oben genannten Fehlercode. Jedoch kann ich die 2. Überweisung auf OLB-Seite meiner Hausbank sofort und ohne Probleme durchführen.

Nochmal: Der Fehler 9xxx kommt DIREKT vom Bankrechner und wird in B4 nur ANGEZEIGT.
Nur weil ein Banker etwas sagt, heißt das leider nicht, dass es stimmt.
Wenn die UW per Webbanking funktioniert, heißt das auch NICHTS. Doppeleinreichung wird eigentlich bei allen Banken nur bei der HBCI-Schnittstelle kontrolliert, nicht aber im WebBanking. Hintergrund: Bei Programmen ist durch einen falschen Klick schnell ein Auftrag doppelt erstellt, ohne dass der Nutzer es "merkt". Beim WebBanking ist das eher unproblematisch, weil man da ja alles neu eingeben muss. Wer das dann nicht merkt, dem ist eh nicht mehr zu helfen :-)
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7550
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: Doppelte Überweisung nicht möglich

 · 
Gepostet: 31.07.2018 - 19:49 Uhr  ·  #7
im Webbanking kann das Banksystem auch den User sinngemäß fragen: "Genau so einen Auftrag hab ich gestern bereits verarbeitet, willste trotzdem?".
So eine Funktion wäre unter FinTS/HBCI schon praktisch...
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Leipzig
Homepage: willuhn.de/
Beiträge: 6309
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Doppelte Überweisung nicht möglich

 · 
Gepostet: 01.08.2018 - 09:48 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von Raimund Sichmann

im Webbanking kann das Banksystem auch den User sinngemäß fragen: "Genau so einen Auftrag hab ich gestern bereits verarbeitet, willste trotzdem?".
So eine Funktion wäre unter FinTS/HBCI schon praktisch...


Das gibt es bei manchen Banken per FinTS sogar. Ich kann mich leider nicht mehr erinnern, welche Bank das war. Dort wurde die Überweisung erst mit einem 9xxx-Fehler wegen Doppeleinreichung abgelehnt. Im Fehlertext der Bank stand aber zusätzlich sinngemäß: "Wenn Sie den Auftrag dennoch ausführen möchten, reichen Sie ihn erneut ein". Wenn man es danach dann nochmal versucht hat, ging er durch.

Leider gibt es mWn in FinTS für diesen Fall keinen standardisierten Fehlercode, sodass das Bankingprogramm darauf nicht sinnvoll reagieren kann.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0