Achivierungsdauer von Kontoauszügen o. Dokumenten im elektronischen Postfach unterschiedlich lang

Auszüge vom System gelöscht

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4145
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Achivierungsdauer von Kontoauszügen o. Dokumenten im elektronischen Postfach unterschiedlich lang

 · 
Gepostet: 01.09.2018 - 09:22 Uhr  ·  #1
"Bild" hat sich hier: https://www.bild.de/geld/wirts….bild.html zwar den Kosten (bis zu 15 Euro) der Nacherstellung angenommen, interessanter finde ich jedoch:

Zitat
Die erste Überraschung: Kontoauszüge können schon nach kurzer Zeit aus dem Online-Postfach verschwinden, ohne dass Kunden sie selbst löschen.

• Nur vier der zehn befragten Banken (Sparkasse Köln-Bonn, Kreissparkasse Düsseldorf, Deutsche Bank und Comdirect) belassen die Auszüge ohne Zeitbegrenzung im elektronischen Briefkasten.

• Sparda West und Commerzbank bieten immerhin noch eine Aufbewahrungsdauer von zehn Jahren.

• Gerade mal drei Jahre lässt Branchenriese ING-DiBa die Dokumente unangetastet.

• Aufpassen sollten Kunden der Postbank, Santander Bank und Targobank: Nach 13 Monaten greift beispielsweise bei der Postbank die Löschautomatik. Sogar einen Monat früher drückt Santander den Delete-Knopf.
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 56
Beiträge: 4577
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Achivierungsdauer von Kontoauszügen o. Dokumenten im elektronischen Postfach unterschiedlich lang

 · 
Gepostet: 01.09.2018 - 14:51 Uhr  ·  #2
Auch bei den Angaben "unbegrenzt" und "10 Jahre" würde ich mich niemals darauf verlassen und die Kontoauszüge (sofern ich Interesse bzw. Notwendigkeit dafür habe) immer auf eigene Speichermedien runterladen.

Die Angabe "3 Jahre" ist in der heutigen schnelllebigen Zeit schon eine halbe Ewigkeit. Die Angabe "10 Jahre" ist nachgerade albern. Wer kann heute sagen, was in 10 Jahren ist? Wurde bis dahin die Bank längst von einer anderen (mit einer anderen Politik) geschluckt? Oder ist sie evtl. infolge einer Pleite (ja, auch das schließe ich heutzutage nicht mehr völlig aus) gar nicht mehr existent? Oder kommt einfach ein neuer Vorstand für IT und sieht das anders und ändert einfach das Kontzept? Man kann sich auf solche Aussagen heute echt nicht mehr verlassen und sollte immer eigene Vorsorge treffen und Dokumente in eigener Umgebung ablegen, sonst folgt irgendwann das böse Erwachen.

Vor diesem Hintergrund sehe ich die Speicherdauern der Anbieter als eher uninteressant an. ZUMAL bei den meisten Banken der "Papierkontoauszug" eh zwangsweise mindestens einmal runtergeladen werden muss, um einen Postversand zu vermeiden. Warum also dann nicht auch gleich "sinnvoll" ablegen.

Insofern finde ich die "schnellen Löschzyklen" fast sogar "ehrlicher" und "ungefährlicher", da man hier zur Eigenverantwortung angehalten wird...
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4145
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Achivierungsdauer von Kontoauszügen o. Dokumenten im elektronischen Postfach unterschiedlich lang

 · 
Gepostet: 01.09.2018 - 17:38 Uhr  ·  #3
nunja den Gesetzgeber bzw. Finanzamt interessieren ja div. technische Probleme erstmal nicht
Private Bankunterlagen unterliegen einer dreijährigen Aufbewahrungsfrist - Abgabe/Bescheid usw. somit mind. 4 Jahre.
Da keine/kaum Belege einzureichen sind bzw. nur auf Nachfrage, dürften die 4 Jahre wie gesagt mind. sein.
Nicht nur Kontoauszüge, sondern ja auch div. Dokumente, wie JStB (bspw. ING-Diba) sind hiervon betroffen.

Je nach Einstellung der Bank gehen ja die Kontoauszüge in das elektronische Postfach, welche bspw. nicht von der Software abgerufen werden kann.
Somit ist ein manueller Download notwendig.
In diesem Zusammenhang ist es auch so, dass der unbedarfte User garkeinen Unterschied zwischen Kontoumsätze (über Software) und Kontoauszügen weiß und somit die einfach im "Archiv" auflaufen.


Hier wäre einfach eine gewisse Transparenz u.a. sinnvoll/wünschenswert oder sogar ein kostenpflichtiger optionaler Service, nämlich die Archiv-Nutzung.
Eine allgemeiner Hinweis in den AGB´s mit jederzeit möglicher Löschung finde ich nicht angebracht.
... mindestens eine Hinweis E-Mail zwecks Löschung sollte dann versand werden
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 47
Beiträge: 5543
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: Achivierungsdauer von Kontoauszügen o. Dokumenten im elektronischen Postfach unterschiedlich lang

 · 
Gepostet: 02.09.2018 - 21:17 Uhr  ·  #4
Sorry, aber da hat die Bild getestet...... Die Qualität der Recherche anderer Zeitungen ist schon regelmäßig eher schlecht, was soll man also hier erwarten......
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4145
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Achivierungsdauer von Kontoauszügen o. Dokumenten im elektronischen Postfach unterschiedlich lang

 · 
Gepostet: 03.09.2018 - 11:00 Uhr  ·  #5
hast du dich im Thread vertan?
wenn nicht, was soll man bei den o.g. Fristen (einfache Aufstellung/Fakten) testen? höchstens diese Aussagen sind falsch und dann solltest aber auch einen Nachweis liefern.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0