Fragen und Anregungen zu Auswertungen in Banking4 (iOS - v7.0.5)

 
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1
Dabei seit: 11 / 2018
Betreff:

Fragen und Anregungen zu Auswertungen in Banking4 (iOS - v7.0.5)

 · 
Gepostet: 04.11.2018 - 20:00 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

ich bin vor einem Jahr von Outbank zu Banking4i gewechselt und bin soweit auch sehr zufrieden (großes Lob an die das Team und für die Anwendung an der Stelle!). Der Look´n Feel hat für euch nicht die höchste Prio (in meinen Augen völlig legitim, da die Funktionen ja das wirklich wichtige sind). Nach jetzt doch etlichen Monaten der Verwendung, möchte ich mal einige Fragen stellen, die ggf. auch in Verbesserungsvorschlägen überführt werden könnten (nicht ausschließen möchte ich jedoch, dass ich ggf. einige Punkte einfach nicht "gefunden" habe - die usability ist ja nicht immer in allen Punkten konsistent bzw. vorbildlich).

Ich nutzt sehr gerne die Auswertungsfunktionen und habe jetzt bereits auch eine Historie von fast 10 Jahren angesammelt. Kategorien habe ich vergeben und alle Buchung sind zugeordnet.

Denn noch dazu ein paar Fragen bzw. Anregungen:

1) Zeiträume: Aktuell kann man zwischen Monat, Quartal, Jahr und "alle Buchungen" auswählen. Jedoch besteht keine Möglichkeit einen variablen Zeitraum über alle Konten auszuwerten oder? Ich kann zwar in den Kontoansichten Kategorien auswählen und zeitlich auf variable Tage eingrenzen, nicht aber übergreifend über alle einbezogenen Konten (d.h. einzeln ist das bei einer höheren Anzahl an Konten recht aufwendig)? Hat es einen Grund warum dies nicht implementiert ist? Besteht da zu wenig Nachfrage, die Daten müssten ja alle schon hinterlegt sein. Ich suche z.B. immer mal wieder alle Ausgaben für die Kategorie "Urlaub" für den letzten Urlaub, jedoch kommt es ja immer mal wieder vor, dass z.B. Ausgaben für zwei verschiedenen Urlaube im gleichen Monat liegen (nur mal als Beispiel).

2) Nach Rechts wischen: Mir passiert es auch nach einem Jahr immer noch, dass ich in Auswertungen drei Ebenen in die Tiefe steige (z.B. in die Buchung einer Unterkategorie) und dann intuitiv nach rechts wische in der Absicht einen Schritt zurück (bzw. auf die nächst höhere Ebenen zu gelangen). Jedoch lande ich in Banking4 so immer auf der "Hauptübersicht". Und muss dann wieder zurück zu den Auswertungen steuern (lande da dann aber auch auf der obersten Ebene und nicht in der letzten "Unterkategorie"). Das man hier nur mit dem Pfeil nach oben auf die nächst höhere Ebene gelang ist bei mir immer noch nicht "drin". Auch weil es quasi bei der Vielzahl der von mir genutzten Apps eigentlich immer anders rum ist (Wisch nach rechts geht idR. immer einen Schritt zurück und nicht ins Hauptmenü, dafür gibt es idR. oben links einen zubrück Button - den ihr ja auch noch redundant habt). Würde es nicht mehr Sinn machen, das genau zu tauschen (Wisch nach rechts einen Schritt zurück und über den "Zurück-Button" oben wieder ins Hauptmenü)?

3) Wechsel von "alle Buchungen" auf z.B. "Monat": Hat man alle Buchungen als Auswertungszeitraum gewählt und stellt dann z.B. auf "Jahr" um, fängt er beim ersten Jahr an und nicht beim letzten (aktuellen). In meinem Fall also 2009 und nicht bei 2018. Aus meiner Sicht währe es sinnvoll immer das letzte/aktuellste zu nehmen. Die ganz alten Buchungen dürften doch seltener interessieren als die neusten? Wenn ich aber z.B. von einer jährlichen Auswertung (z.B. 2018) auf monatlich umstelle, dann fängt er aber bei Januar 2018 an und nicht bei 2009, das ist dann zusätzlich nicht konsistent. Vermutlich sucht er dann in der neuen Darstellung immer den "ersten" Wert im letzt ausgewählten Zeitraum (rein technisch).

4) Reihenfolge der Buchungsanzeige: Sofern eine Kategorie ausgewählt wurde und man sich die Buchungen anzeigen lässt, werden diese immer betraglich absteigend sortiert. Das ist idR. auch sinnvoll. Aber gerade in Verbindung mit Punkt/Problem 1) wäre es auch schön, wenn man z.B. abweichend nach Datum (auf- und absteigend) anzeigen lassen könnte (eine kleines Pfeilchen über den beträgen, welche die Darstellung ab- oder aufsteigend sortiert wären dafür super). Wenn man dass dann weiterspinnt, könnte man das auch mit den Empfängern machen und so gleichartige innerhalb der Liste aufeinander folgend darstellen.

5) Saldierte Übersicht: Sofern man einen Zeitraum ausgewählt hat, werden einem die Beträge für Einnahmen und Ausgaben, sowie der Überschuss angezeigt. Die Aufteilung ist grundsätzlich als Standard sinnvoll. In manchen Situationen würde ich mir jedoch wünschen, das es auch eine kombiniert Übersicht aller Kategorien geben würde (das hat mir beim alten Outbank DE sehr gut gefallen, gerade auch wegen der guten grafischen Aufbereitung mit rot/grüne Beträge und Indikatorbalken). Das heißt, dass z.B. die höchsten Einnahmen (Gehalt etc.) ganz oben steht und dann die Ausgaben nach nach Größe sortiert folgen. Wenn dann auch der Balken noch der Anteil von positiven und negativen Beträgen innerhalb der Kategorie darstellen würde, wäre das 1+ mit *. Das ist aber ggf. ein Punkt, der nur mich erfreuen würde? Hilfreich um insbesondere bei einer monatlichen Betrachtung einen schnellen Überblick zu erhalten (insbesondere, wenn man dann z.B. mehrere Monate schnell vergleichen möchte).

6) Darstellung der Beträge: Insbesondere auch in Verbindung mit dem Punkt 5 - Einnahmen werden mit positiven Beträgen angezeigt (was ja immer richtig ist) aber die Ausgaben auch. So wird z.B. die Miete, welche von meinem Konto abgeht mit +1.000 Euro dargestellt und die Position, welche mir meine Freundin überweist mit -500 Euro. Inhaltlich sicher korrekt (da es eine negative Ausgabenposition ist. Wäre es aber nicht treffender, wenn Zugänge (unabhängig von der Zuordnung zu Ein- oder Ausgaben) immer positiv und grün dargestellt würden und Abgänge immer negativ in rot?

Wie gesagt, das ist sicher alles eine Frage des Aufwands und der potentiellen Nachfrage. Richtig innig wünsche ich mir nur Punkt 1), aber evtl. ist das ja auch für andere wünschenswert. Und nur wer spricht, dem kann geholfen werden.

Über ein kurzes grundlegendes Feedback dazu wäre ich höchst dankbar :-) Und nochmals, wie schon Eingangs geschrieben, tolles Produkt soweit! Dickes Lob dafür ! Ich würde, um die Qualität zu erhalten, auch liebend gerne jährlich bis zu 10 Euro dafür spenden/ausgeben wollen!

@ Forenteilnehmer: Evtl. teilen meine Wünsche und Anregungen auch andere von euch?

Viele Grüße
Christian

PS: Noch was zu Buchungsübersicht in den Konten. Für meinen Geschmack werden neue Buchungen viel zu wenig optisch von bereits gelesenen unterschieden. In beiden Design-Varianten (dunkel/hell) würde ich mir eine auffälliger Hervorhebung - wie z.B. eine andere Schriftfarbe oder farbiger Punkt irgendwo wären nice . Auch ist die Farbwahl der Logo komisch. In der dunklen Variante hat das Logo ein anderes grau als Hintergrund als der Rest der Darstellung (da könnte die Farbe auch zur Kennzeichnung neuer Buchung z.B. dienen).
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0