Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2019
Betreff:

Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 · 
Gepostet: 09.01.2019 - 13:08 Uhr  ·  #1
Hallo Zusammen,

zunächst einmal ein frohes neues und gesundes Jahr!
Ich habe ein Problem mit der Einbindung meines Datentresors auf meiner Android-App via WebDAV. Der Datentresor liegt in meiner OneDrive-Cloud. Die WebDAV-Verbindung habe ich in anderen Applikationen bereits erfolgreich herstellen können - daran kann es also nicht liegen. Nach Eingabe der Verbindungs- und Zugangsdaten erhalte ich von Banking 4A die Meldung "Root element is missing". Kann mir hier jemand weiterhelfen? Meine bisherige Suche innerhalb und außerhalb des Forums lief bis jetzt ins Leere.

Gruß Helge
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Homepage: subsembly.com/
Beiträge: 4192
Dabei seit: 11 / 2004
Betreff:

Re: Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 · 
Gepostet: 09.01.2019 - 13:19 Uhr  ·  #2
Hallo,

OneDrive unterstützt doch gar kein WebDAV. Welche WebDAV URL verwendest Du denn für OneDrive?
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2019
Betreff:

Re: Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 · 
Gepostet: 10.01.2019 - 12:08 Uhr  ·  #3
Hallo Andreas,

OneDrive unterstützt WebDAV. Zumindest konnte ich OneDrive bspw. erfolgreich als Netzlaufwerk in meinem Windows-Explorer einrichten. Als WebDAV URL nutze ich https://d.docs.live.net/XXXXXXXXXXXXXXXX, wobei die X eine 16-stellige ID wiederspiegeln, welche den Account identifizieren. Diese ID ist in der OneDrive URL sichtbar: https://onedrive.live.com/?id=root&cid=XXXXXXXXXXXXXXXX. Siehe auch dieser Beitrag: https://winscp.net/eng/docs/guide_microsoft_onedrive.

Viele Grüße

Helge
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Homepage: subsembly.com/
Beiträge: 4192
Dabei seit: 11 / 2004
Betreff:

Re: Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 · 
Gepostet: 10.01.2019 - 13:07 Uhr  ·  #4
Hallo,

das was da auf den Seiten von WinSCP überzeugt mich nicht. Auf die von dir genannte URL https://d.docs.live.net/ wird (auch mit meiner OneDrive ID) einfach mit einem Redirect auf https://onedrive.live.com/ geantwortet. Es ist leider so, OneDrive bietet keine WebDAV-Schnittstelle an.
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1
Dabei seit: 08 / 2019
Betreff:

Re: Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 · 
Gepostet: 31.08.2019 - 23:15 Uhr  ·  #5
Hallo Andreas,

ich sehe das aber genau wie Helge. OneDrive unterstützt WebDAV.
Siehe hier: https://praxistipps.chip.de/we…ehts_92808
Oder hier: https://www.pcwelt.de/tipps/On…33064.html
usw...

Ich konnte auch schon über verschiedene Applikationen per WebDAV darauf zugreifen.
Nur leider funktioniert es in Banking4 nicht. Ich erhalte immer den Fehler: "Das Stammelement ist nicht vorhanden."

Es wäre wirklich toll, wenn ihr OneDrive zu den unterstützten Diensten (egal ob über WebDAV oder die API) anbinden könntet, da OneDrive einer der führenden Cloud Drive Anbieter ist.

Vielen Dank
Lorenz
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Leipzig
Homepage: willuhn.de/
Beiträge: 7137
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 · 
Gepostet: 01.09.2019 - 09:15 Uhr  ·  #6
OneDrive gibt es doppelt. Einmal das "normale" OneDrive für Privat-User und dann "OneDrive for Business" (https://onedrive.live.com/about/de-DE/business/). Nach meinem Wissen unterstützt inzwischen nur noch letzteres WebDAV. Bei der Privat-Version ging es - wenn ich micht recht erinnere - früher mal, inzwischen aber nicht mehr. Siehe auch https://answers.microsoft.com/…f5ac9dbd3d
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5239
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 · 
Gepostet: 01.09.2019 - 12:07 Uhr  ·  #7
OneDrive ein führender Anbieter? OneDrive ist ein Versuch, von Microsoft, allen Windows-Nutzern so lange und so massiv auf die Nerven zu gehen, bis sie ihre Daten unverschlüsselt dort auf Server in den USA ablegen. FBI & Co. reiben sich die Hände. Ich kenne wirklich niemanden, der dieses "Angebot" nutzt oder auch nur im entferntesten daran dächte, es zu nutzen. Von den sehr eingeschränkten Möglichkeiten (kein WebDav für "normale" Kunden, keine DIff-Übertragung) wollen wir mal garnicht reden.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7718
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 · 
Gepostet: 02.09.2019 - 08:22 Uhr  ·  #8
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4780
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 · 
Gepostet: 02.09.2019 - 08:42 Uhr  ·  #9
also unverschlüsselt muss es nicht sein, denn wenn man einen verschlüsselten Container auf dem PC ablegt, kann dieser doch autom. gesync. werden.
(wie bei dropbox usw. auch - die ja zwischenzeitlich auch teilweise Dt. Server betreiben)

oder du gehst zu Strato - https://www.strato.de/cloud-speicher/ die aktuell eine Aktion zur IFA haben. (wobei optional noch Aufpreis kommt für div. Protokolle)
die Sache ist halt ... es "kostet" was.

Die Sparkassen kommen ja mit einem "Elektronischen Safe" der per TAN dechiffriert werden soll. Leider konnte ich keine weitere Infos bisher finden, wie eine Schnittstellen-Anbindung ist bzw. ob es diese überhaupt gibt. (weil anscheinend kann man auch per App drauf zugegriffen werden - auch von Drittanbietern?)
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5239
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 · 
Gepostet: 02.09.2019 - 10:52 Uhr  ·  #10
@infoman:

Das mit dem verschlüsselten Container mache ich auch mit Dropbox - aber eben nur mit Nicht-B4-Dateien. Denn sonst ist ein Zugriff via Android/iOS nicht mehr möglich. Unter den Mobilbetriebssystemen ist man leider nicht so frei, auf Dateien aus "anderen Dunstkreisen" zuzugreifen...

Strato nutze ich auch auf div. Dinge - insbesondere die Möglichkeit rsync zu nutzen ist genial. Ich wüßte gar nicht mehr, wie ich ohne das leben sollte, sowohl privat als auch bei mehreren kleineren Firmen. Allerdings ist für B4 ein Zugriff auf Strato nur per WebDav möglich - und es ist bekannt, dass WebDav in B4 Probleme macht, je größer die Tresore werden bzw. je langsamer die Verbindung wird. Der Tresor auf dem Speicherplatz hat dann immer einen anderen Zeitstempel als der lokale Tresor und wird dann grundsätzlich immer als verschieden angegeben... Man muß sich dann also selbst merken, ob er aktuell oder veraltet ist - was auf Dauer zu Fehlern führt. Insbesondere wenn man mehrere Tresore hat. Die einzige Alternative ist da Dropbox. Da stimmen die Zeitstempel immer, es wird ganz offensichtlich auch eine Diff-Übertragung durchgeführt (kennt jemand irgend einen anderen Cloud-Dienst, der das macht?) und wenn mehrere synchronisierte Geräte im gleichen Netzwerk sind (was bei Bürorechner/Notebook/Mini-Notebook/Mobile durchaus vorkommt) merken die Dropbox-Clients das und schieben die Daten DIREKT hin und her, mit der entsprechenden Geschwindigkeit. Das sind in meinen Augen Alleinstellungsmerkmale, die mich die Bedenken gegen den "bösen" Dienst hintanstellen lassen haben.

Elektronischer Safe der Sparkassen: Die Sparkasse meiner Mutter bietet das seit einigen Monaten aktiv an und versucht, die Kunden zur kostenpflichtigen Anmeldung zu bewegen. Echte technische Informationen gibt es dort aber auch nicht, nur Marketinggeschwurbel. Aber alles, was man sieht, läuft darauf hinaus, dass man sich ins Konto normal einloggt und dann via https Daten rauf- und runterladen kann. Ich gehe davon aus, dass die nur Transportverschlüsselt sind und im RZ dann unverschlüsselt rumliegen. Sowas bietet die DKB ja schon seit Jahren als kostenlose Dreingabe im WebBanking unter Postfach unter dem Titel "Tresor" an.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4780
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 · 
Gepostet: 02.09.2019 - 11:04 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von msa
und versucht, die Kunden zur kostenpflichtigen Anmeldung zu bewegen.

gibt anscheinend individuelle Bepreisung.
hier bspw.. www.sparkasse-zollernalb.de/safe = 1 GB kostenlos usw.
meine roten liefern nur 100 MB (4 free) und ist seit WE aktiv, muss es mir mal anschauen
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5239
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 · 
Gepostet: 02.09.2019 - 11:17 Uhr  ·  #12
Individuelle Bepreisung - wie halt immer bei den Sparkassen :-)

Dafür bietet die Sparkasse meiner Mutter die Echtzeitüberweisung tatsächlich GRATIS an. Ich mußte gleich zweimal hinschauen... Aber die haben wohl begriffen, dass so gut wie niemand eine Echtzeitüberweisung macht, wenn sie zusätzliches Geld kostet. Enrlich gesagt braucht man die auch so gut wie nie...
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4780
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 · 
Gepostet: 02.09.2019 - 12:07 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von msa
Enrlich gesagt braucht man die auch so gut wie nie...

nunja ich hab die im Dauereinsatz, weil wenn ich bezahlen will dann sofort
(warum soll ich die "Schnecken-Post" nehmen, wenn es per "Blitz" geht)

ist doch nur ein Haken setzen?
daher sollte es auch Onlinebanking-Software auf Wunsch/Einstellungen des Users machen wie gewünscht (sprich evtl. dauerhaft)

bei der comdirect (finde gerade die Quelle nicht mehr) soll dies auch kostenlos und Standard werden (beim rollout Ende 2019)

aber wie kommen off-T.
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5239
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Banking 4A | WebDAV-Fehlermedung: Root element is missing

 · 
Gepostet: 02.09.2019 - 14:06 Uhr  ·  #14
Wenn es Dich glücklich macht, warum nicht :-)

Bei allen meinen Banken kostet es extra (bis zu 1 EUR) oder ist garnicht verfügbar. Und ich (an Altem, Bewährtem hängend) sehe auch keinerlei Vorteil darin. Beim herkömmlichen Auftrag kann man evtl. noch einen Rückruf/Abbruch erreichen, wenn doch mal ein Fehler passiert, bei der Echtzeitübwerweisung ist das definitiv nicht möglich. Und eine extra Gebühr ist das außer in handverlesenen Einzelfällen auch nicht wert. Manche Institute haben Letzteres schon begriffen, andere machen es so wie mit den "modernen Zahlungssystemen" - wir reiten ein totes Pferd erst mal mit Extrabelastung, vielleicht rappelt es sich ja doch auf und beginnt zu fliegen :-)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0