Windows-Programm für Onlinebanking

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2019
Betreff:

Windows-Programm für Onlinebanking

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 13:08 Uhr  ·  #1
Guten Tag,

ich möchte mich hier erkundigen, ob es Tips für ein gutes und nicht zu teures Windowsprogramm für Onlinebanking über HBCI mi Chipkarte gibt. Seit mehr als 15 Jahren hatten wir Windata pro im Einsatz, für das wir seinerzeit von unserer Bank einen Lizenzschlüssel erhalten hatten. Nachdem Windata im vergangenen Jahr diese Lizenz gesperrt hatte, hatten wir auf Windata Soho gewechselt, da die vorhandenen Datenbanken weiterbenutzt werden konnten. Jetzt sehe ich, dass Windata Windata Sohe eingestellt hat und den Nutzern empfiehlt, auf Windata Professional umzusteigen. Die billigste Version - Einzelplatz, die auf der Windataseite gut versteckt ist - kostet immerhin noch 199,00 €, vor allem aber zusätzlich muss ein Wartungsvertrag für 99,00 € jährlich abgeschlossen werden. nachdem wir bereits im letzten Jahr eine neue Lizenz kaufen mussten, empfinde ich dioeses Geschäftsgebahren als unangemessen, ich habe hier das Gefühl, dass Windata aus dem Privatgeschäft und dem Geschäft mit kleineren Betrieben ganz aussteigen will und hier die Kunden vorsätzlich verschreckt, so das ich überlege, das Programm zu wechseln. Unsere Bank empfahl uns jetzt StarMoney, nach ersten Tests erscheint dieses mir allerdings zu überladen. Wir benötigen ein Programm für die Standardfunktionen des Onlinebankings, d.h. Abruf und Darstellung der Umsätze, online-Überweisungen, Dauerauftragsverwaltung, Speicherung der verwendeten Empfänger etc. sowie eine vernünftige Suchfunktion, es müssten insgesamt mindestens ca. 15 Bankkonten verwaltet werden können, weil wir für unsere alten Eltern wie auch für die Kinder die Konten mitverwalten. Sollte noch ein Zugang zu paypal vorhanden sein, wäre das schön. Spitze wäre natürlich die Möglichkeit einer Datenübernahme aus Windata, mit der ich allerdings gar nicht rechne.

Gibt es einen oder mehrere Tips?

Habt
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 56
Beiträge: 4508
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Windows-Programm für Onlinebanking

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 13:20 Uhr  ·  #2
Nicht überladen ist ein gutes Stichwort... schau Dir doch mal Banking4 von Subsembly www.subsembly.com an. Das kann alles, was Du geschrieben hast und es ist mandantenfähig (wenn man die verschiedenen Personengruppen trennen möchte - man muss es aber nicht). Es gibt - wenn die aktuelle BETA 7 zum Release geworden ist - ich würde den Test gleich mit der Beta durchführen! - zwei Versionen - eine für Privatkunden (die kann dann "Businessfunktionen" wie Sammelüberweisung, Lastschrifteinzug, Automatische Abläufe über Aufruf des Programms mit Parametern etc. nicht), die ist sehr preiswert und eine Profiversion, die alles kann, die ist natürlich etwas teurer. Ich würde glauben, dass für Dich die Privatkundenversion durchaus ausreicht.

Datenübernahme wäre im Prinzip möglich, aber natürlich nicht vollautomatisch sondern im Handbetrieb. Für Umsätze bedeutet das, dass diese im alten Programm in einem Standardformat (altes MT940 oder aktuelles CAMT-Format) exportiert und im neuen Programm importiert werden - Konto für Konto. Bei Empfängern ist das etwas schwieriger, da muß man ggf. den Datenaufbau über Zwischenschalten einer Excel-Tabelle anpassen. Wobei die Empfänger in meinen Augen garnicht so wichtig sind - ich benutze die nie. Ich erzeuge neue Zahlungsaufträge meist direkt aus den Umsätzen. Also einen alten Umsatz für diesen Empfänger markieren und dann "Neu aus Auswahl - Überweisung". Alle Empfänger, die man in der Empfängerdatenbank hat, hat man ja auch in den Umsätzen...
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2019
Betreff:

besten Dank!

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 13:51 Uhr  ·  #3
für den Tip, ich werde mir das Programm einmal ansehen. Ist schon bekannt, wann die endgültige Version herauskommt?
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 56
Beiträge: 4508
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Windows-Programm für Onlinebanking

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 14:44 Uhr  ·  #4
Einen genauen Termin gibt es noch nicht. Aber das ist auch egal. Die Beta ist nur noch Beta, weil derzeit noch das ein oder andere zusätzlich eingebaut wird, nicht, weiß die Version nicht 100% zuverlässig laufen würde. Ich nutze die Beta seit vielen Wochen mit mehreren Mandanten (der größte hat über 300 aktive Konten) völlig ohne ein einziges Problem.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4064
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Windows-Programm für Onlinebanking

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 14:51 Uhr  ·  #5
banking4 V7beta, sollte ja so bzw. so ähnlich schon "raus".
diese Version ist eigentlich final und es muss auch nichts mehr deinstalliert o.ä. werden, sondern die final kommt per Update und stellt lediglich die Fortentwicklung dann dar.
wie o.e. kann es also sofort genutzt werden und das beta gedanklich streichen

Zitat geschrieben von msa
Nicht überladen ist ein gutes Stichwort...

alles hat Vor- und Nachteile
jeder User hat halt andere Ansprüche/Voraussetzungen, die die Programme abdecken müssen.

am besten die in der Forenübersicht vorhandene Software testen (bspw. das von deiner Bank empfohleneStarmoney** - kann 60 Tage als Vollversion genutzt werden) und die benötigten Funktionen (bspw. screenscraping und/oder Auswertungen?) sowie das handling dann vergleichen.
**=Version 12 kommt im März 2019

In diesem Zusammenhang auch der Hinweis auf das Webbanking, das bei den (meisten) Banken zwischenzeitlich recht gut ist und auch Multibanking kann. Dh. es stellt sich die Frage ob eine Software überhaupt benötigt wird.

Die Hardware (Kartenleser) sollte evtl. ein Firmware-Update/Upgrade erhalten, wie bei https://www.reiner-sct.com/upgrade um dann bspw. evtl. chipTAN USB Verfahren einzusetzen. (wenn es möglich ist und man sowieso dabei ist, was neues einzurichten)
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 134
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: Windows-Programm für Onlinebanking

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 16:32 Uhr  ·  #6
Wobei bei den genannten Ansprüchen, würde ich auch zu Banking4 derzeit raten. Bei StarMoney muss man halt regelmäßig Updates kostenpflichtig kaufen auch wenn man die neuen Funktionen nicht benötigt. Irgendwann schalten die den Support ab und es werden keine neuen Zertifikate mehr eingespielt welche die Software dann faktisch unbrauchbar macht. Ob einem das der Preis und die Leistung dann wert ist, muss man natürlich selber entscheiden.

Am besten wie vorgeschlagen einfach die Testversionen vorher ausprobieren. Wo wir gerade bei Preise sind, was ist denn derzeit der offizielle Preis für Banking4 unter Windows? Wenn ich die Beta lade und dort den Lizenzkauf anklicke, komme ich auf eine Seite wo der Preis mit 29,95 angegeben wird. Auf der offiziellen Seite kostet das aber 10 Euro weniger oder wo soll da der Unterschied sein?

https://subsembly.com/buybanking4w.html
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 56
Beiträge: 4508
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Windows-Programm für Onlinebanking

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 16:42 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von B.N.
Wo wir gerade bei Preise sind, was ist denn derzeit der offizielle Preis für Banking4 unter Windows? Wenn ich die Beta lade und dort den Lizenzkauf anklicke, komme ich auf eine Seite wo der Preis mit 29,95 angegeben wird. Auf der offiziellen Seite kostet das aber 10 Euro weniger oder wo soll da der Unterschied sein?
Na aber das steht doch ganz klar dort! Und selbst Du schreibst es. Der Preis auf der Website ist für die derzeit aktuelle Version - und zwar für die Multi-Bank-Freischaltung. Und die aktuelle Version ist die Version 6. Die kann man dauerhaft kostenlos benutzen, wenn man nur eine Bankverbindung nutzt. Für mehrere Bankverbindungen braucht man die genannte Freischaltung. Und für div. Business-Sachen eben zusätzlich noch die Business-Freischaltung gegen einen weiteren Preis.

Beim in-App-Kauf der 7er Beta sind schon die neuen Preise für das neue Lizenzmodell angegeben. Dort ist die Version 7 ohne Kauf nicht mehr dauerhaft nutzbar. Es gibt von der 7er 2 verschiedene "Editionen". Eine Privatkundenversion, da sind mehrere Bankverbindungen und alles, was ein Privatmann üblicherweise braucht dabei. Weiterhin gibt es die teurere Businessversion, die mehr kann. Z.B. Sammelüberweisungen, Lastschriften, Automatischer Lauf über Parameter auf der Aufrufzeile (z.B. selbstständiger Umsatzabruf mit anschließendem Export), eben Dinge, die eher der professionelle Anwender braucht.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 134
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: Windows-Programm für Onlinebanking

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 17:55 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von msa
Der Preis auf der Website ist für die derzeit aktuelle Version - und zwar für die Multi-Bank-Freischaltung. Und die aktuelle Version ist die Version 6.


Der Key doch genauso für die 7er Version. Mag sein das später das Lizenzmodell geändert bzw. der Preis dauerhaft erhöht wird, aber du brauchst doch atm keinen speziellen Key für die Beta. Da nimmt genauso die Keys von der 6er Version.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Homepage: subsembly.com/
Beiträge: 4061
Dabei seit: 11 / 2004
Betreff:

Re: Windows-Programm für Onlinebanking

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 18:01 Uhr  ·  #9
Hallo,

es gibt nur einen Unterschied in den Lizenzschlüsseln. Die neuen v7 Lizenzschlüssel kann man sowohl mit der macOS als auch mit der Windows Version verwenden. Die alten Banking 4W Lizenzschlüssel taugen nur zur Freischaltung von Banking4 unter Windows und nicht unter macOS. Wer also irgendwann beide Plattformen nutzen will, sollte gleich eine v7 Lizenz kaufen.

PS: Im Augenblick bin ich optimistisch, dass wir nächste Woche endlich den Release machen können. Aber wer weiß, bis jetzt ist noch immer was anderes dringendes dazwischengekommen.
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 56
Beiträge: 4508
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Windows-Programm für Onlinebanking

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 23:19 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von B.N.
Der Key doch genauso für die 7er Version. Mag sein das später das Lizenzmodell geändert bzw. der Preis dauerhaft erhöht wird, aber du brauchst doch atm keinen speziellen Key für die Beta. Da nimmt genauso die Keys von der 6er Version.
OK, ich verwende die 7er Business-Beta, da passen die alten Lizenzkeys natürlich nicht. Dass es auch noch die Privatkundenversion gibt, wo die alten Keys evtl. passen, hatte ich garnicht auf dem Schirm.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Beiträge: 846
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: Windows-Programm für Onlinebanking

 · 
Gepostet: 25.01.2019 - 11:57 Uhr  ·  #11
Da es hier noch nicht genannt wurde, möchte ich noch das Programm Moneyplex von www.matrica.de erwähnen. Aktuell ist die Version Moneyplex 18 ( http://wiki.matrica.com/index….yplex_2018 ) und es gibt diverse Importfilter.

Selbstverständlich ist ein Test möglich.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Alter: 48
Beiträge: 283
Dabei seit: 10 / 2005
Betreff:

Re: Windows-Programm für Onlinebanking

 · 
Gepostet: 25.01.2019 - 21:28 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von subsembly

Hallo,

es gibt nur einen Unterschied in den Lizenzschlüsseln. Die neuen v7 Lizenzschlüssel kann man sowohl mit der macOS als auch mit der Windows Version verwenden. Die alten Banking 4W Lizenzschlüssel taugen nur zur Freischaltung von Banking4 unter Windows und nicht unter macOS. Wer also irgendwann beide Plattformen nutzen will, sollte gleich eine v7 Lizenz kaufen.

PS: Im Augenblick bin ich optimistisch, dass wir nächste Woche endlich den Release machen können. Aber wer weiß, bis jetzt ist noch immer was anderes dringendes dazwischengekommen.


Hallo,
gilt diese Aussage auch für die 7er-Lizenzschlüssel, die bereits gegen von den 6er-Schlüsseln hochgezogen wurden?
Gruß
Guido
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 12
Dabei seit: 01 / 2019
Betreff:

Banking4 Update- und Preispolitik

 · 
Gepostet: 26.01.2019 - 00:10 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von B.N.

Wobei bei den genannten Ansprüchen, würde ich auch zu Banking4 derzeit raten. Bei StarMoney muss man halt regelmäßig Updates kostenpflichtig kaufen auch wenn man die neuen Funktionen nicht benötigt. Irgendwann schalten die den Support ab und es werden keine neuen Zertifikate mehr eingespielt welche die Software dann faktisch unbrauchbar macht. Ob einem das der Preis und die Leistung dann wert ist, muss man natürlich selber entscheiden.

Wie ist das demgegenüber bei Banking4? (in der Vergangenheit gewesen bzw. für die Zukunft angekündigt)

Zitat geschrieben von B.N.

Am besten wie vorgeschlagen einfach die Testversionen vorher ausprobieren. Wo wir gerade bei Preise sind, was ist denn derzeit der offizielle Preis für Banking4 unter Windows? Wenn ich die Beta lade und dort den Lizenzkauf anklicke, komme ich auf eine Seite wo der Preis mit 29,95 angegeben wird. Auf der offiziellen Seite kostet das aber 10 Euro weniger oder wo soll da der Unterschied sein?

https://subsembly.com/buybanking4w.html

Verstehe ich den Fortgang dieses Threads richtig, dass auf für die kommende Version 7 (Release) folgendes reicht, solange man damit nicht auch die Mac-Version freischalten will:

Banking 4W Multi-Bank Freischaltung
Lizenzschlüssel für die Multi-Bank Freischaltung von Banking 4W für Windows-PC. Der ausgestellte Lizenzschlüssel funktioniert sowohl mit stationären Installationen als auch mit portablen Installationen auf USB-Sticks. #300327186 19,95 EUR

Wird so ein Schlüssel ebenso "weit/lange" gültig sein wie der aus dem Beta-Programm-Link bestellbare teurere?
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 44
Dabei seit: 11 / 2018
Betreff:

Re: Windows-Programm für Onlinebanking

 · 
Gepostet: 08.02.2019 - 19:57 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von Kalle2012

Da es hier noch nicht genannt wurde, möchte ich noch das Programm Moneyplex von www.matrica.de erwähnen. Aktuell ist die Version Moneyplex 18 ( http://wiki.matrica.com/index….yplex_2018 ) und es gibt diverse Importfilter.

Selbstverständlich ist ein Test möglich.


Bin da mal für drei Sekunden auf die Seite - und schon wieder weg. Ich hasse Skeuomorphismus. Ist mir ein Design-Gräuel.

Falls jemand nicht weiß, was das ist: beispielsweise, wenn ich Überweisungsdaten in ein nachgeahmtes Überweisungsfomular aus dem letzten Jahrhundert eingeben soll (dieses gelb-rote Ungeheuer mit dem Durchschreibepapier.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7625
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: Windows-Programm für Onlinebanking

 · 
Gepostet: 09.02.2019 - 11:54 Uhr  ·  #15
oh, Danke, wieder ein neues Wort gelernt, ob ich mir das merken kann?
Eigentlich mag ich Skeuomorphismus - aber nur wenn denn die Funktionen nicht unter dem Design leiden.
Gruß
Raimund
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0