chipTAN-USB Einrichtung

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14
Dabei seit: 02 / 2019
Betreff:

chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 06.02.2019 - 20:12 Uhr  ·  #1
nAbend zusammen,

habe mich heute neu hier angemeldet, weil ich nach tagelangem recherchieren nicht wirklich weiterkomme und hoffe nun auf einen Tipp.

Habe einen neuen ReinerSCT Comfort Leser mit chipTAN Lizenz. Damit wollte ich die Sicherheit und den Komfort erhöhen.
Normalerweise arbeite ich auf Ubuntu 18.04.1 LTS. Dazu hatte ich mir Moneyplex testweise installiert, bekomme jedoch keine Verbindung zur Bank (Sparda).

Danach habe ich in einer VirtualBox Banking4 ausprobiert, da kann ich die Daten abrufen und auch Überweisungen starten - jedoch NUR mit mTAN oder iTAN - also TAN über Handy oder von einer Liste.

Der Service der Bank hat auf Anfrage geantwortet, dass für chipTAN-USB nichts besonderes freigeschaltet werden kann, es sollte funktionieren, tut es aber nicht.
In dem Menü für die Änderung des Bankzugangs im Banking4 kann ich jedoch nur die beiden Arten m oder i TAN auswählen.
Liegt das an der Software oder an der Sparda- Bank?

Hoffe auf einen Tipp , damit ich sicherer und komfortabler werde :-)
Danke
joe2
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 56
Beiträge: 4508
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 06.02.2019 - 21:43 Uhr  ·  #2
Welche Version von B4 verwendest Du? chipTAN-usb funktioniert in B4 ausschließlich mit der neuen Version 7!

Ansonsten stimmt die Aussage, dass für chipTAN-usb nicht extra was freigeschaltet werden muß - wenn chipTAN optisch funktioniert, dann würde auch -usb gehen. Allerdings muss chipTAN generell bei der Sparda erst im Webbanking beantragt/freigeschaltet werden und die zu verwendende Karte (auch wenn es bei den meisten nur eine GiroCard gibt) angegeben werden.

Somit also die allererste Frage: Funktioniert bei Dir chipTAN optisch im Sparda-WebBanking?

Ich fürchte nein (nicht angemeldet/freigeschaltet), denn die auszuwählenden TAN-Verfahren (da wo Dir nur i- und m-TAN angezeigt wird) kommen direkt mit der BPD vom Bankrechner. Wenn da also nichts von chipTAN auswählbar ist, dann meldet der Bankrechner das nicht als mögliches Verfahren. Also erst mal ins WebBanking und dort ggf. das Verfahren an sich anmelden...
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14
Dabei seit: 02 / 2019
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 07.02.2019 - 08:24 Uhr  ·  #3
Vielen Dank für die Information.

Habe erst die 6.10 benutzt und nach einigen Versuchen auch die 7 gefunden und installiert, gleiches Ergebnis.
Ich bin für Onlinebanking freigeschaltet, hatte bisher m-TAN benutzt.

Der Tipp mit der Freischaltung ist der Volltreffer, danke.

Auf der Webseite kann ich nur zwischen SecureApp für Handys, m-TAN und chipTAN auswählen.
Bei chip-TAN habe ich nur die Videos für das Einrichten und die Überweisung mit Flickercode gesehen und den Hinweis zum Kauf des TAN Generators... und das wollte ich ja nicht.

Jetzt habe ich nochmal genau geschaut und bin an die Option gekommen, chip-TAN freizuschalten, ohne Kauf und mit manueller Eingabe der Startnummer am Leser für die TAN Generierung, das hab ich soeben gemacht.

Ist mir schon peinlich, dass ich das übersehen habe, sorry. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Homepage: subsembly.com/
Beiträge: 4061
Dabei seit: 11 / 2004
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 07.02.2019 - 11:57 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von bankingjoe2

Der Service der Bank hat auf Anfrage geantwortet, dass für chipTAN-USB nichts besonderes freigeschaltet werden kann, es sollte funktionieren, tut es aber nicht.


Wäre der Support der Sparda Bank kompetent gewesen, dann hätte er sehen müssen, dass Du noch nicht für Chip-TAN freigeschaltet warst, statt eine komplett falsche Auskunft zu geben.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14
Dabei seit: 02 / 2019
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 07.02.2019 - 12:49 Uhr  ·  #5
Ja, das stimmt. Ich hatte mehrere Nachrichten auf der Onlinbanking-Seite eingeben müssen, bis ich weitere Infos bekommen habe, jedes mal mit mTAN.
Vorteil der Sparda ist jedoch der günstige Preis fürs Konto (0,-) und das es chipTAN schon gibt. :-)

Eine Testüberweisung hat funktioniert, jedoch musste ich dabei einem Hinweisfenster der Bank folgen und diverse Daten wie Startnummer, Teile der IBAN, und dann die TAN im Leser eingeben.
Mache ich was falsch oder ist in der Banking4 W noch was zu optimieren?

Noch eine Frage:
Die Banking4W läuft probeweise in einer VirtualBox unter Linux bei mir. Da habe ich Sicherheitsbedenken dem Windows10 gegenüber. Ist die Banking4W sicher gegen Angriffe von Schadsoftware speziell bei Windows?
Hätte gern eine Software direkt im Linux. Gern auch die Banking4W..
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4064
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 07.02.2019 - 13:40 Uhr  ·  #6
nur weil ich sparen will, akzeptiere ich keinen Service?
wobei der Umkehrschluss: bezahlen und Service = kaum vorhanden ist und somit in der Breite auch nicht die Lösung

hast du bei deiner Bank "Papier-Aufträge" + Telefoniebanking gesperrt?
wenn nicht, dann solltest das machen und wirst schnell an deine Grenzen kommen
sollte keine Sperrung möglich sein, stellt sich die Frage, was bringt ein "angebliches Tresor OS", wenn man anderweitig schneller ans Geld kommt
Zitat geschrieben von bankingjoe2
Da habe ich Sicherheitsbedenken dem Windows10 gegenüber.

unbegründet, selbst der MS/Windows - Defender ist lt. heise&co. zwsichenzeitlich auf Höhe von anderen AV (Antivirus) Mitbewerbern.

Des weiteren hier im Forum den Bereich Sicherheit usw. bemühen, die Kunden-Haftung ist minimal.
... nur die Diskussion hier würde zu Wdh. führen, alles schon x-mal belegt und durchgekaut.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14
Dabei seit: 02 / 2019
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 07.02.2019 - 14:34 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von infoman

hast du bei deiner Bank "Papier-Aufträge" + Telefoniebanking gesperrt?

nein, hab ich nicht. Aus der Historie habe ich noch das Konto, wohne jedoch 350km weit weg. Da hilft es manchmal, noch anrufen zu können. Das wird auch mit einem besonderen Passwort abgefragt und, glaub ich, auch mit weiteren Daten wie Geburtsdatum und Wohnort. Hat bisher gereicht.
Und mit dem Fern-Service und der Verfügbarkeit des Onlinebankings bin ich auch zufrieden.
Und während des Hausbaus hat auf die Entfernung auch das Handling mit dem Darlehen und der Zahlung der Teilrechnungen vom Bauunternehmen geklappt.

Zu WIN10. Da ich nicht in der VB browse und meine Mails bearbeite, ist das Viren-Risiko wohl eher gering, da geb ich dir Recht. Das kann so bleiben.

Wie geschrieben, fehlt mir noch die Einstellung, wo ich bei Banking4W die Anzeigen der Zahlen bei Überweisungen direkt auf dem Leser anzeigen lassen kann um sie mit ok zu bestätigen. Finde keinen Menüpunkt für Einstellungen am Leser :-(
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 56
Beiträge: 4508
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 07.02.2019 - 15:22 Uhr  ·  #8
Und was man als allererstes machen sollte:

Die iTAN-Liste in den Giftschrank und auf garkeinen Fall mehr benutzen.
Die mobileTAN sofort abmelden - dieses Verfahren ist auf Grund der Möglichkeiten, SMS recht problemlos umzuleiten inzwischen als recht problematisch anzusehen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14
Dabei seit: 02 / 2019
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 07.02.2019 - 15:29 Uhr  ·  #9
ok,
eine iTAN Liste habe ich schon Jahre nicht mehr.

Wenn ich mit einer Software klarkomme, werde ich auch die mTAN löschen, danke für den Tipp.
Aber bis dahin muss die Software erst mal stabil laufen, bedienbar und flexibel sein.

NACHTRAG:

habe nun dank dem Beitrag BankingZV 7.0-BETA und Banking4 7.0-BETA von TEMME die Einstellung gefunden, damit die TAN Daten auf dem Leser erscheinen.
In Ansicht -> Bankenzugänge musste ich das TAN Verfahren auf chipTAN (Flicker) (HDD1.4OPT) umstellen.
Dann kommt in dem Fenster für die Überweisung bei Bankung4W zwar das Flickern - aber es existiert ein Reiter "TAN USB"
Danach erscheinen die Transaktionsdaten im Leser , die ich nur mit ok bestätigen muß.
Hoffe, das Programm merkt sich das und fängt bei der nächsten Überweisung nicht wieder mit dem Geflicker an :-(

Und das mTAN habe ich jetzt auf Anraten von msa auch deaktiviert. Bin ja nicht beratungsresistent :-)
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 179
Dabei seit: 05 / 2018
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 07.02.2019 - 17:20 Uhr  ·  #10
OT:
Zitat geschrieben von bankingjoe2
...Hätte gern eine Software direkt im Linux. Gern auch die Banking4W..
Du kannst Dir die VM auch sparen, wenn Du sie nur für das Banking benutzt. In diesem Thema steht beschrieben, wie Du Banking4 auch "fast" direkt unter Linux nutzen kannst:
https://homebanking-hilfe.de/forum/topic.php?t=20262

Das Schöne dabei ist:
1. Es läuft wesentlich ressourcenschonender, als extra eine VM zu starten.
2. Du kannst mehrere Versionen parallel betreiben, da die wine-Pfade vollständig unabhängig von einander sind.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14
Dabei seit: 02 / 2019
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 07.02.2019 - 17:41 Uhr  ·  #11
Ja schon, aber mit wine komm ich oft nicht klar. Bisher konnte ich nur die LCN-BUS Software für mein Bussystem ohne Probleme unter wine installieren. Auch mit playonlinux, was ja in erster Linie für Spiele gedacht ist, hatte ich bei meinem Sohn keinen Erfolg :-( Stunden gingen in das Land - bis wir aufgegeben haben...
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Eckernförde
Alter: 79
Beiträge: 1736
Dabei seit: 02 / 2011
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 08.02.2019 - 12:15 Uhr  ·  #12
Hallo,
nachdem ich für mein SpaKa-Konto jeweils das ChipTAN Opt-Verfahren in der Vergangenheit genutzt habe, bin ich nun seit ein paar Tagen mit meinem tanJack Bluetooth auf das USB-Verfahren umgestiegen.
Muß sagen - funktioniert (mit V7) einwand- und fehlerfrei. Bin richtig begeistert, wie unkompliziert und zügig das Verfahren abläuft! :-) :-)

Hat jemand bereits Erfahrung, ob es bei der Postbank auch funktioniert?
Auf der PoBa-Seite wird Banking mit Chip-TAN zwar angeboten, jedoch (mit) USB ausgeschlossen.
Z.Zt. führe ich mein Banking noch mit Einwahl per Kto-Nr. durch (Umstellung auf ID 09/2019).
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 56
Beiträge: 4508
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 08.02.2019 - 12:41 Uhr  ·  #13
Nachdem chipTAN-usb für den Bankrechner nichts anderes als chipTAN-optisch ist, wird das auch da funktionieren.

Der Bankrechner sendet die entsprechenden Daten. Ob das Kundenprodukt diese Daten dann zu einer Flackergrafik aufbaut oder via usb an den Leser sendet, merkt der Bankrechner nich. Und ob dann die TAN von Hand eingetippt oder über usb zurück auf den Kundenrechner übertragen an den Bankrechner gesendet wird merkt dieser auch nicht.

Einzig könnte es sein, dass die PoBk die TAN-Methode chipTAN-usb nicht in der BPD sendet, diese also in der Auswahl in der Bankverbindung von B4 nicht explizit angezeigt wird. Das ist aber auch egal, da dann optisch einstellen. B4 wird die usb-Methode bei der Ausführung trotzdem zur Auswahl stellen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Eckernförde
Alter: 79
Beiträge: 1736
Dabei seit: 02 / 2011
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 08.02.2019 - 15:24 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von msa
Nachdem chipTAN-usb für den Bankrechner nichts anderes als chipTAN-optisch ist, wird das auch da funktionieren.

Hallo msa,
das ist mal wieder eine kompetente Antwort! Habe mich getraut - smsTAN-Verfahren bei der PoBa auf ChipTAN opt umgestellt.
Dauerte zwar etwas, weil die PoBa auch den ATC-Zählerstand forderte. Konnte ich bereinigen.

Zitat
Einzig könnte es sein, dass die PoBk die TAN-Methode chipTAN-usb nicht in der BPD sendet, diese also in der Auswahl in der Bankverbindung von B4 nicht explizit angezeigt wird. Das ist aber auch egal, da dann optisch einstellen. B4 wird die usb-Methode bei der Ausführung trotzdem zur Auswahl stellen.


Nach dem Synchronisieren gab die Postbank folgendes zurück:

TAN Liste
mobile TAN (mobileTAN)
chipTAN HHD1 1.4 OPT
chipTAN manuell HHD 1.4

Das Programm war bereits automatisch auf chipTAN optisch eingestellt. ÜW gefertigt - Banking 4 vergab die Auswahl für USB.
TAN abgeschickt. Prima!
Vielen Dank für deinen wertvollen Hinweis!! :-)
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14
Dabei seit: 02 / 2019
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 14.02.2019 - 16:30 Uhr  ·  #15
Hallo

ich bin's nochmal.
wie von Neptun62 vorgeschlagen, habe ich versucht Banking4 mit Playonlinux (wine) zu installieren.
Banking4 meldet nach etlichen Versuchen .NET 4.7.2 wird benötigt.
Das kann mein Playonlinux nicht installieren, Es hat bei 3.0 angefangen und über 4.0 und 4.5 weitergemacht.
Dann fertig. Banking gestartet - Fehlermeldung von Wine: .NET 4.7.2 fehlt immer noch.

Von der MS Seite die Datei NDP472-KB4054531-Web.exe runtergeladen.
Jetzt finde ich keine Möglichkeit die Datei in Playonlinux zu starten? Hat einer einen Tipp ?
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4064
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 14.02.2019 - 17:23 Uhr  ·  #16
Zitat geschrieben von bankingjoe2
habe ich versucht Banking4 mit Playonlinux (wine) zu installieren.

das bitte in dem wine-Thread besprechen - oder?

siehst wusste doch, dass ich noch was vergessen hat, in o.g. Sache
Bankmitarbeiter decken Betrug bei Überweisungen auf - Malchin · 07.02.2019
Mit einfachen Mitteln haben Ganoven in Röbel und Malchin versucht, an fünfstellige Beträge von zwei Firmenkonten zu kommen.
Zahlscheine gefälscht klick
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14
Dabei seit: 02 / 2019
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 14.02.2019 - 17:35 Uhr  ·  #17
ok
ich wandere in den wine-Thread

Und danke für den Hinweis auf die Gefahr von Papier-Banking - ich werde das explizit auch abstellen.
Zumindest schreibe ich der Bank, dass ich keinen Papierverkehr asu der Entfernung tätigen kann und dass ich keine Haftung für fremd veranlasste Papierbanking übernehme.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14
Dabei seit: 02 / 2019
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 19.02.2019 - 13:28 Uhr  ·  #18
Habe jetzt die Bestätigung von der Bank, dass das "Konto für beleghafte Überweisungen gesperrt" ist.
Danke an infoman für den Tipp.
Reicht das aus oder gibt es weitere belegbezogene Abzockermethoden?
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4064
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: chipTAN-USB Einrichtung

 · 
Gepostet: 19.02.2019 - 14:06 Uhr  ·  #19
grundsätzlich ist die "beste Sicherheit" immer noch die Kontrolle der (aller) Umsätze.

wie gesagt die belegbezogenen Transaktionen war nur ein Beispiel, dass wenn man rest "sicher machen will" also OS/Software usw., dass es halte einfachere/teilweise nicht berücksichtigte Einfallstore gibt. Im Prinzip sollte man alles sperren was man nicht benötigt, also bspw. auch Telefon-/Faxbanking o.ä.

auf der anderen Seite aber auch der Hinweis, dass die Gerichte sehr verbraucherfreundlich sind und somit die Haftung minimal ist.
Dh. in der Regel hat der Standard-User keine Probleme.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0