Banking4 Version7 Postbank-ID bei mehreren Nutzern

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 09 / 2012
Betreff:

Banking4 Version7 Postbank-ID bei mehreren Nutzern

 · 
Gepostet: 27.02.2019 - 19:16 Uhr  ·  #1
Hi

meine Frau und ich nutzen zur Zeit noch die Version 6 Banking4W mit Postbank-Kontonummer. Damit greifen wir auf ein Gemeinschaftkonto zu, für das aber jeder fast vollständig berechtigt ist - insgesamt eine ganz normale Siuation.

Jetzt habe ich mehr zufällig erfahren, dass es ein Update 6->7 gibt und mit Mühe die neue Version auf der Webseite gefunden (ganz schlechtes Marketing, wenn ich das mal sagen darf), aber noch nicht installiert, weil mir Bedenken gekommen sind.

In Version 7 sollte man ja auf den Postbank-ID-Login umstellen, wenn ich alles richtig verstanden habe, schon jetzt aus Funktionalitätsgründen, spätestens im Herbst aber weil es nicht anders geht.

Wie klappt das nun mit unseren beiden IDs und den verschiedenen Konten, hat da jemand Erfahrung? Würden jetzt beim Login mit meiner ID alle meine Konten angelegt und beim Rundruf aktualisiert, ebenso bei meiner Frau eben ihre? Stellt Banking4 alle Konten beiden zur Verfügung, oder nur die gemeinsamen Konten bzw. die jeweils Zugriffs-berechtigten? Gibt es eine Multi-User-Funktion bei der Software? Oder gibt es endlose Fehlermeldungen, weil ein Konto über zwei Zugänge abgefragt wird? Oder sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht und es ist alles ganz einfach?

Danke!
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 56
Beiträge: 4471
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Banking4 Version7 Postbank-ID bei mehreren Nutzern

 · 
Gepostet: 27.02.2019 - 19:32 Uhr  ·  #2
Zitat geschrieben von mkirchner
Oder sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht und es ist alles ganz einfach?
Dazu würde ich einfach mal "JA" sagen :-)

Zitat geschrieben von mkirchner
Wie klappt das nun mit unseren beiden IDs und den verschiedenen Konten, hat da jemand Erfahrung? Würden jetzt beim Login mit meiner ID alle meine Konten angelegt und beim Rundruf aktualisiert, ebenso bei meiner Frau eben ihre? Stellt Banking4 alle Konten beiden zur Verfügung, oder nur die gemeinsamen Konten bzw. die jeweils Zugriffs-berechtigten? Gibt es eine Multi-User-Funktion bei der Software? Oder gibt es endlose Fehlermeldungen, weil ein Konto über zwei Zugänge abgefragt wird? Oder sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht und es ist alles ganz einfach?
Es ist wirklich ganz einfach.
Es gibt in B4 keinerlei Nutzer- oder Berechtigungsverwaltung. Wenn man da irgendwas trennen will, dann muß man getrennte Tresore für Dich und Deine Frau anlegen.

Alles andere ist genau wie es in Version 6 gewesen ist: Es gibt einen Login und ein Passwort bzw. PIN. Dieses wird in B4 angelegt und dann werden von B4 alle Konten angelegt, die der Bankrechner zu diesen Logindaten liefert. Beim Login über Kontonummer ist das nur das Konto mit dieser Nummer, bei der Postbank-ID sind das alle Konten, die für diesen Nutzer mit dieser ID verfügbar sind. Wenn Du also im WebBanking 5 Konten angezeigt bekommst, dann werden auch diese 5 Konten von B4 angelegt. Wenn nun unter der zweiten ID (der Deiner Frau) die selben 5 Konten zugreifbar sind, werden sie nicht neu angelegt, wenn Du die zweite ID im selben Tresor anlegst. Wenn es aber so ist, dass bei Deiner ID die Konten 1,2,3 und in der Deiner Frau die Konten 1,2,4 zugreifbar sind, werden eben alle Konten 1,2,3,4 angelegt. Abfragen kann man dann 1,2 mit beiden IDs, 2 nur mit der ersten und 4 nur mit der zweiten ID.

In den Kontoeinstellungen kann man für jedes Konto hinterlegen, welcher Zugang (also welche ID) für Abfragen und welcher Zugang für das Senden von Aufträgen genutzt werden soll. Wahlweise kann man angeben, dass vor jeder Transaktion abgefragt werden soll, welcher Zugang genutzt werden soll.

Bei Dir würde das dann so ausschauen, dass man für die Abfrage der Konten 1,2,3 Deine ID und für die Abfrage des Kontos 4 die ID Deiner Frau hinterlegen würde.

Für das Senden von Aufträgen würde man hinterlegen, dass vor jeder Transaktion gefragt werden soll. Da würde man dann Deine ID wählen, wenn Du das Absenden machst, dann würde auch eine TAN von Dir abgefragt und wenn Deine Frau sendet die ID Deiner Frau, dann würde eine TAN aus Ihrem Bereich abgefragt.

Einzig wenn man für Konto 3 sendet muss man Deine ID auswählen (weil über die ID Deiner Frau ist das ja nicht zugreifbar) und für Aufträge an das Konto 4 müßte man die ID Deiner Frau wählen.

Alles klar? :-)

Ach ja: Du mußt keine Angst haben, die Version 7 wird parallel zur Version 6 instlaliert, Du kannst auch nachher immer noch die Version 6 aufrufen und benutzen. Außerdem mußt Du nach Installation der Version 7 nichts neu einrichten, es können die Vorhandenen Tresore der Version 6 direkt weiter verwendet werden. Damit würde auch erst mal der Login via Kontonummer weiter funktionieren - aber in Anbetracht der definitiv kommenden Abschaltung des Logins mit Kontonummer macht es trotzdem Sinn, auf die Postbank-ID zu wechseln.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 09 / 2012
Betreff:

Re: Banking4 Version7 Postbank-ID bei mehreren Nutzern

 · 
Gepostet: 28.02.2019 - 07:09 Uhr  ·  #3
Hallo,

danke für die Erklärungen, das hört sich ja toll an. Ich bin immer wieder erstaunt wie gute, funktionierende Software es doch geben kann.

Lediglich mit den mehreren Bank-Zugriffen verstehe ich noch nicht ganz. Ich kann drei Zugriffe erstellen (meine ID, ID meiner Frau und über Kontonummer) und durcheinander nutzen? Oder müssen wir uns entscheiden, entweder nur IDs oder nur Kontonummern.



VIele Grüße, Michael
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4012
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Banking4 Version7 Postbank-ID bei mehreren Nutzern

 · 
Gepostet: 28.02.2019 - 09:06 Uhr  ·  #4
warum werden manche Dinge nicht einfach getestet?
Tresor sichern und los ...
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 56
Beiträge: 4471
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Banking4 Version7 Postbank-ID bei mehreren Nutzern

 · 
Gepostet: 28.02.2019 - 10:50 Uhr  ·  #5
Man kann alle Zugänge anlegen, die man will. Auch mehrere, über die das gleiche Konto erreichbar ist. Es muss halt zu jeder Übertragung eines benutzt werden, und das legt man in den Einstellungen entweder fest oder es wird vor der Übertragung jedes Mal abgefragt.

In Eurem Fall würde ich erst mal den Tresor nehmen, wie er ist - mit den bereits angelegten Zugängen über Kontonummer. Darin würde ich den Zugang mit ID zusätzlich anlegen und probieren, diesen für die Übertragung zu nutzen. Wenn das funktioniert, kann man die Kontonummer-Zugänge irgendwann löschen oder einfach ungenutzt stehen lassen - ganz nach Belieben :-)
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 09 / 2012
Betreff:

Re: Banking4 Version7 Postbank-ID bei mehreren Nutzern

 · 
Gepostet: 05.03.2019 - 21:11 Uhr  ·  #6
Vielen Dank nochmal.

Ich habe inzwischen es installiert und den ersten Postbank-ID Zugang angelegt. Etwas verwirrend war, das die zusätzlichen Konten dieser ID zunächst irgendwie verborgen angelegt worden waren. Ich musste sie erst in der Kontenliste als sichtbar anzeigen lassen.

Etwas umständlich ist, dass man jetzt in Rundruf für die über verschiedene Bankzugänge abzurufenden Konten jeweils angeben muss, welcher Zugang gewählt werden soll. Dadurch wird der Rundruf weniger fix. Aber ok, das geht wohl nicht anders.

Jetzt muss nur noch der zweite ID-Zugang klappen.

Zitat geschrieben von infoman

warum werden manche Dinge nicht einfach getestet?
Tresor sichern und los ...



Hm, das hat mich etwas beschäftigt, da ich normalerweise dazu neige genau das zu tun. Bei Office/Apps/Spielen/etc. Hier bin ich nicht auf die Idee gekommen. Es liegt vermutlich an der beruflichen Exposition gegenüber servergestützter Software. Die, die ich kenne, hat eine reine Server-Datenhaltung und ein Clientprogramm, das lediglich darstellt/ändert. Dennoch ist der Anspruch bei Änderungen extrem hoch. Änderungen am Server bekomme ich kaum mit, lediglich dass es nie in der geplanten Zeit funktioniert und zum Teil kritische Fehler noch viel später auftreten. Versionsänderungen an den Klienten sind oft genauso haarig, benötigen viele Test in einer dedizierten Test-Umgebung ohne Produktivdaten und umfangreiches QM. Mal "eben so probieren" wäre im besten Fall ein weggeworfener Tag, im schlimmsten die Firmenpleite.

Und das System ist noch simpel gegenüber einem Datenmodel, das (möglicherweise) gleiche Daten sowohl auf Server als auch beim Clienten hält. Das kenne ich praktisch im Kleinen nur von Sync von Kontaktdaten z.B. Nextcloud mit Davdroid/Android und Outlook/Windows. Dieser Sync geht oft genug schief und man kann froh sein, wenn die jeweiligen Bugs sich nicht gegenseitig hochschaukeln. Da ist es mir aber egal, wenn etwas schiefläuft, da ich ja notfalls den Server selbst neu aufspielen kann und mit einer gesicherten Datenbank wieder anfange.

Bei Banking4 kenn ich mich nicht aus. Wo sind unverzichtbare Daten gespeichert, evtl. im Test-Tresor, der dadurch keine Testumgebung darstellt? Streikt der Server, wenn ich ihn später nochmal dieselben Umsätze abfrage, die er mir schon gegeben hat? Führt die Bank Serverseitig eine ad-hoc Datenmigration durch, sobald ich mich über HBCI mit ID Anmelde und danach ist ein Zugriff über Kontonummer nicht mehr vorgesehen? Bei der Software auf der Arbeit würde ich bei mindest einer der Fragen "Ja" antworten müssen, einfach aus schlechter Erfahrung.

Hm. Antwort genug?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0