Umstieg von 6.10.5.6843 auf 7.1.0.7181 löscht alle PINs??

Wie übernimmt man Daten aus der Vorgängerversion?

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 25
Dabei seit: 11 / 2010
Betreff:

Umstieg von 6.10.5.6843 auf 7.1.0.7181 löscht alle PINs??

 · 
Gepostet: 09.09.2019 - 13:56 Uhr  ·  #1
Beim 'Update' von B4W auf B4 wurde weder meine Lizenz erkannt noch hat die Übernahme der hinterlegten Banking PINs funktioniert. Das sieht aus wie ein Fehler, denn laut Forum sollte zumindest die Lizenz eines installierten B4W einfach erkannt werden.

Die Datentresore sind alle noch da, aber die Konten sind nicht abrufbar, da SÄMTLICHE PINs weg sind. Wie kann ich die korrekt aus der Vorversion importieren? Oder muss ich die Installation anders machen, damit das korrekt funktioniert? Ich glaube nicht, dass es ernsthaft beabsichtigt sein kann, dass ich zig Zugangsdaten von Hand neu eingeben muss. Genau dafür habe ich doch B4W. Sicher gibt es da eine Möglichkeit zur Übernahme aus der Vorversion. Nur wie?

(W7 .Net 4.8, TLS 1.2 aktiviert)

Update
======
Ich habe mich mal durch die Registry gewühlt: Die Pins liegen unter
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Subsembly\TopBanking] als Zeichenfolgen mit _Pin_xxxxx

Wenn man die Keys alle unter [HKEY_CURRENT_USER\Software\Subsembly\TopBanking4]
neu anlegt (Zeichenfolge!) und dann die Werte kopiert, dann lernt auch die neue Version den Umgang mit den PINs.

Man kann natürlich auch das Zeugs exportieren, die reg-Datei editieren und dann re-importieren..

Mir ist völlig unerklärlich warum die neue Version die alten Keys nicht findet. Sieht fast nach Absicht aus. Von Schlamperei ist bei Andreas Selle ja sicher nicht auszugehen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Eckernförde
Alter: 79
Beiträge: 1787
Dabei seit: 02 / 2011
Betreff:

Re: Umstieg von 6.10.5.6843 auf 7.1.0.7181 löscht alle PINs??

 · 
Gepostet: 09.09.2019 - 17:13 Uhr  ·  #2
Hallo,
die Spatzen haben es bereits bei der Einführung der Version 7 von den Dächern gepfiffen, dass diese Version nicht als Update der Version 6 genommen wird, sondern das neue Programm in einen separaten Ordner TopBanking4 installiert werden muss.

Das ist schon mal Fakt! Das neue Programm Banking4 Version 7 erkennt auch die alten Tresore der Banking 4W Version 6 (wenn diese im richtigen Ordner "Documents" liegen).
Dann im alten Programm Banking 4W oben links "In App Käufe" aufrufen - dort ist der Key eingetragen.
Den Key kopieren und oben links in Banking 4 die Lizenzierung aufrufen - dort den Key dann eintragen. Der ist weiterhin gültig.
Man muss doch nicht erst in der Registrierung herum wühlen, wenn es noch einfacher geht.

Diese Vorgehensweise wurde hier bereits mehrfach im Forum beschrieben!
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 25
Dabei seit: 11 / 2010
Betreff:

Re: Umstieg von 6.10.5.6843 auf 7.1.0.7181 löscht alle PINs??

 · 
Gepostet: 09.09.2019 - 17:29 Uhr  ·  #3
Ich frage mich allerdings, warum Tausende User nun gezwungen sind, solche simplen Registrywerte selber mühsam auszulesen, wenn sie bereits im Klartext in der Registry stehen. Und das eigentliche Problem sind ja die Dutzende von PINs - beides hätte man mit zirka 10 Zeilen Code auf die gleiche Weise lösen können (Falls Wert nicht gefunden, einfach mal im Tree Topbanking nachschauen statt in Topbanking4). So sähe Benutzerfreundlichkeit aus.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Eckernförde
Alter: 79
Beiträge: 1787
Dabei seit: 02 / 2011
Betreff:

Re: Umstieg von 6.10.5.6843 auf 7.1.0.7181 löscht alle PINs??

 · 
Gepostet: 09.09.2019 - 17:39 Uhr  ·  #4
Woher kommt denn diese Vermutung, dass 1000 User gezwungen wurden, PIN`s auszulesen?
Vielleicht ist es doch angebracht, auch mal ins Forum zu schauen - da stehen ganz interessante Dinge zum Nachlesen drin. :-|
Dann hilft auch noch dieser Link: https://subsembly.com/support.html >>Thema: Umstieg von Version 6 auf 7

Ich glaube, hiermit ist alles gesagt worden. Ich werde mich nicht mehr weiter dazu äußern!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0