Unvollständige Umsatz-Exporte

Automatische Umsatz-Exporte enthalten nicht alle Konten

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 12 / 2021
Betreff:

Unvollständige Umsatz-Exporte

 · 
Gepostet: 06.01.2022 - 17:56 Uhr  ·  #1
Hallo,

bei meinem Arbeitgeber setzen wir SFirm 4 als Banking-Software ein. Die Kontenumsätze werden von mehreren Banken, mit jeweils mehreren Konten, als MT940- bzw. .STA-Dateien via Rundruf abgeholt. Dadurch erhalten wir je eine Datei pro Bank.
Diese Dateien lassen wir außerdem in ein zusätzliches Verzeichnis kopieren, um die Kopien dann in unser Buchhaltungssystem zu importieren. Es gibt aber bestimmte Konten, welche nicht mit in das Buchhaltungssystem importiert werden sollen. Das aktuelle Buchhaltungssystem gibt beim Import eine kurze Meldung aus, wenn diese Konten dort nicht hinterlegt sind und ignoriert die Umsätze dieser Konten dann. Das hat soweit bisher gut funktioniert. Wir wechseln allerdings zukünftig auf ein neues Buchhaltungssystem, welches sich weigert die Dateien zu importieren, wenn es die Konten nicht kennt.

Ausgehend von dieser Ausgangslage bin ich in diesem Forum bereits fündig geworden: Es gibt die Option, nach dem Abholen der Kontoumsätze automatisch einen Export zu erstellen. An jedem Bankkonto kann man zusätzlich einstellen, dass dieses bei dem Export ausgeschlossen wird. So hätten wir am Ende eine zusammenfassende Datei, welche nur die benötigten Konten enthält.

Leider haben wir dann beim Testen aber festgestellt, dass die Exporte unvollständig sind und ich kann mir leider nicht erklären warum. In den Protokoll-Dateien unter <mandant>\system\archiv, welche mit dfueprot... beginnen zeigt sich dann folgendes Bild:

SFirm holt sich die Umsätze je Bank ab und führt anschließend auch je Bank eine Nachbearbeitung durch. Bei der Abholung mancher Banken steht dort dann leider nur:

"Aktive Nachbearbeitungseinstellungen:
- Kontoumsätze importieren
- unverschlüsselte Kopie anlegen"

Es fehlt also der Export. Bei der Abholung von anderen Banken funktioniert es:

"Aktive Nachbearbeitungseinstellungen:
- Kontoumsätze importieren
- Export von: Auszügen, Umsätzen, Vormerkposten
- unverschlüsselte Kopie anlegen"

Ich kann mir bisher nicht erklären woran das liegt. Mit der eingangs erwähnten Einstellung zum Ausschluss bestimmter Konten, dürfte das Problem nichts zu tun haben. Die Umsätze der Konten bei einer der Banken, bei der wir ein einzelnes Konto für den Export ausschließen, werden z.B. exportiert.

Kennt hier jemand das Problem oder hat eine Idee, woran das liegen könnte?

Vielen Dank im Voraus!
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 94
Dabei seit: 09 / 2005
Betreff:

Re: Unvollständige Umsatz-Exporte

 · 
Gepostet: 07.01.2022 - 13:04 Uhr  ·  #2
Hallo Paschke,

wie wäre es die "ungewollten Konten" einem Dummy-Mandanten zuzuordnen?
Dann können wie vorher alle Umsätze eingelesen werden und das hat ja keinen Kummer gemacht.


Gruß aus KA.

Michael
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 6804
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Unvollständige Umsatz-Exporte

 · 
Gepostet: 07.01.2022 - 15:29 Uhr  ·  #3
können die Banken kein CAMT?
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 61
Beiträge: 7175
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Unvollständige Umsatz-Exporte

 · 
Gepostet: 07.01.2022 - 19:34 Uhr  ·  #4
Er schreibt doch, dass die Weiterverarbeitungssoftware MT940 einliest und nicht CAMT. Außerdem: Was hat das Abrufen im einen der anderen Format damit zu tun, wenn ein lokaler Export hinterher nicht läuft?
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 12 / 2021
Betreff:

Re: Unvollständige Umsatz-Exporte

 · 
Gepostet: 10.01.2022 - 19:05 Uhr  ·  #5
Die Idee mit dem Dummy-Mandanten ist auf jeden Fall eine Möglichkeit, auf welche wir im Zweifel zurückfallen könnten. Der Chef unserer Buchhaltung ist allerdings trotzdem nicht begeistert davon.

Soweit ich es richtig verstanden habe, muss langfristig gezwungenermaßen auf CAMT umgestiegen werden. Dann hätten wir allerdings noch mehr Dateien, welche eingelesen werden müssten (eine pro Konto, statt eine pro Bank). Bis dahin dürfte unser Buchhaltungssystem auch eine Stapelverarbeitung akzeptieren, aktuell würde es wohl nur einen Mehraufwand bedeuten.

Die Vereinigung der Daten in eine Datei (durch die Export-Funktion) macht die Weiterverarbeitung entsprechend einfacher.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 6804
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Unvollständige Umsatz-Exporte

 · 
Gepostet: 10.01.2022 - 19:36 Uhr  ·  #6
CAMT Abruf - Banking Software - MT940 Export

bzw wie erfolgt der Abruf per HBCI/FinTS und/oder EBICS.

@msa
Es muss ja Unterschiede geben beim Abruf sonst wäre ja die Verarbeitung gleich und post #1 wurde es nicht geben.
(wie die Push 2.0 bei den Sparkassen, Umstellung/Anpassung erfolgte automatisch wenn die Software es kann, damit Kunde hier nichts (nicht viel) machen muss.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 12 / 2021
Betreff:

Re: Unvollständige Umsatz-Exporte

 · 
Gepostet: 18.01.2022 - 17:02 Uhr  ·  #7
@infoman
Von allen Banken werden die Kontoauszüge via EBICS als MT940 abgerufen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0