Erinnerungsfunktion (kein Ausführungstermin)

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 93
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Erinnerungsfunktion (kein Ausführungstermin)

 · 
Gepostet: 19.11.2022 - 15:43 Uhr  ·  #1
Hallo,

kann man in B4W für eine vorbereitete Überweisung eine Erinnerung ab einem bestimmten Datum setzen?

Ich finde hier nur die Möglichkeit, einen Ausführungstermin festzulegen, aber dann wird mWn. der Auftrag sofort an die Bank gesendet und automatisch zum entsprechenden Datum ausgeführt.
Ich würde dagegen gerne einen Termin festlegen, für den ich die Überweisung ausführen möchte und dann von B4W daran erinnert werden. Das ließe sich mit Daueraufträgen umsetzen, indem ich den ersten und letzten Termin so setze, dass insgesamt nur eine Überweisung durchgeführt werden würde, aber das würde es unübersichtlicher machen.
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 60
Beiträge: 6774
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Erinnerungsfunktion (kein Ausführungstermin)

 · 
Gepostet: 20.11.2022 - 09:11 Uhr  ·  #2
Nein, das geht natürlich. Es gibt lokal verwaltete Terminüberweisungen und bankverwaltete. Wenn Du einer "normalen" Überweisung einen Termin einträgst, passiert - wie bei einer ohne Termin - erst mal garnichts. Sie wird abgespeichert und das wars. Sie wird nicht von selbst übertragen. Jeglicher Auftrag muss immer aktiv übertragen werden, das passiert niemals automatisch.

Wenn Du also nun die Überweisung nur anlegst und nicht an den Bankrechner überträgst, dann bleibt sie lokal liegen und wartet. Wenn dann die Vorwarnzeit (einstallbar in Tagen in den Programmeinstellungen) erreicht ist, wird auf die Fälligkeit links oben aufmerksam gemacht und Du kannst entscheiden, ob Du sie nun übertragen möchtest oder nicht. Nur wenn Du die ÜW nach Anlage sofort aktiv überträgst, dann wartet sie auf dem Bankrechner. Also genau das, was Du möchtest.

Das geht übrigens mit Daueraufträgen genauso. Entweder man überträgt den Dauerauftrag auf den Bankrechner, dann wird er von diesem zu jeder Fälligkeit automatisch ausgeführt. Oder man lässt ihn lokal liegen, dann wird man jeweils zur Fälligkeit daran erinnert, erzeugt dann daraus eine Einzelüberweisung und überträgt diese. Bei dieser Erzeugung der Einzelüberweisung wird dann das Fälligkeitsdatum auf die nächste Fälligkeit hochgesetzt.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 216
Dabei seit: 06 / 2013
Betreff:

Re: Erinnerungsfunktion (kein Ausführungstermin)

 · 
Gepostet: 20.11.2022 - 11:30 Uhr  ·  #3
Hallo msa,

ich oute mich auch mal: Kannst Du mal so nett sein und sagen, wie man eine solche Überweisung, an die nur zu einem bestimmten Termin erinnert wird, anlegt, also wo man genau das Datum einträgt, zu dem die Erinnerung erfolgen soll? Ich sehe im Formular Überweisung nur das Feld Ausführungstermin. Das habe ich bereits probiert mit dem gleichen Effekt, den baktus beschreibt, die Überweisung wird sofort als Terminüberweisung zur Bank übertragen, was man gerade nicht möchte. Eine Überweisung lege ich an über Menü Aufträge - Überweisung oder über das Kontextmenü Neu aus Auswahl - Überweisung. Bei beiden lässt sich jedoch nur das Ausführungsdatum eintragen. Trägt man kein Ausführungsdatum ein, bleibt die Überweisung erhalten, aber dann wird man ja nicht erinnert.

Wenn man sich mit "Erwartete Zahlung" (erreichbar über das Kontextmenü rechte Maustaste) behilft, kann man die IBAN usw. nicht eintragen, das hilft nicht recht.

Kannst Du mal so nett sein und mit dem Zaunspfahl winken, wo man diesen Termin einträgt?

Gruß
Lisa
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 93
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Re: Erinnerungsfunktion (kein Ausführungstermin)

 · 
Gepostet: 20.11.2022 - 14:20 Uhr  ·  #4
@lisari
Ich habe gerade keinen Zugriff auf B4W, sodass ich das aus der Erinnerung schreiben muss. Wenn du eine Überweisung anlegst und einen Termin setzt (das Feld hast du ja gefunden), dann darfst du danach nicht auf den Button "Senden" oder "in en Ausgangskorb" klicken, sondern musst auf "Speichern" klicken. Dann wird die Überweisung im entsprechenden TAB abgelegt und man (ich zumindest) erhalte zum Termin mit der im Programm eingestellten Vorwarnzeit in Tagen einen Hinweis.

@msa
wenn ich dich richtig verstehe, dann erhalte ich lokal verwaltete Terminüberweisungen genau so, wie ich es bisher schon (mal) gemacht habe und wie ich es gerade für lisari beschrieben habe. Ich lege bei einer Überweisung einen Termin fest und speichere diese dann einfach.
Ich bin allerdings davon ausgegangen, dass die Überweisung zwar zunächst lokal verwaltet wird, anschließend aber von der Bank, wenn ich sie vor dem festgelegten Termin abschicke.
Beispiel:
Ich erstelle eine Ü. mit Termin 9.12.22 und speichere sie ab. Die Vorwarnzeit in B4W steht auf 5 Tage, sodass ich am 4.12.22 daran erinnert werde, dass die Überweisung fällig ist.
Ich schicke die Ü. am 4.12. ab.
Was passiert dann?
Führt die Bank diese Überweisung zum 4.12. aus oder wartet sie bis zum 9.12., also dem Termin, der für die Ü. festgelegt worden ist?
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 60
Beiträge: 6774
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Erinnerungsfunktion (kein Ausführungstermin)

 · 
Gepostet: 20.11.2022 - 14:31 Uhr  ·  #5
@lisari: Es ist genau wie baktus geschrieben hat. "Nur" abspeichern der angelegten Überweisung. Nicht senden oder Ausgangskorb. Ein extra Erinnerungsdatum gibt es nicht. Es wird am Überweisungstermin minus Vorwarntage erinnert. Letztere werden für das Programm insgesamt in den Einstellungen eingestellt.

@baktus: Ja, wenn Du die Überweisung am Vorwarntag "einfach so" absendest, dann ist es für den Bankrechner eine Terminüberweisung und sie wird erst am Termin abgesendet. deswegen vor dem Absenden der Überweisung(en) diese markieren und über "Kontextmenü/Ausführungstermin setzen" den Ausführungstermin LÖSCHEN. Danach sind es normale (und nicht Termin-) Überweisungen und diese werden nach der Übertragung sofort ausgeführt.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 216
Dabei seit: 06 / 2013
Betreff:

Re: Erinnerungsfunktion (kein Ausführungstermin)

 · 
Gepostet: 20.11.2022 - 14:38 Uhr  ·  #6
So habe ich das schon probiert, was bei mir aber nur klappt, solange ich nicht wieder den Kontostand abrufe bzw. einen Kontenrundruf mache. Danach war bei meinem Test leider die Überweisung zur Bank bereits übertragen und wartete dort wochenlang bis zu dem Termin, so dass ich das erst mal vorsichtshalber nicht mehr benutzt habe. Ich finde das extrem unübersichtlich, weil ich Überweisungen, die bei der Bank auf ihre Ausführung warten, nicht im Blick habe.
Muss ich evtl. in den Einstellungen etwas ändern?

@baktus: Also bei meinem Test wartete diese Terminüberweisung dann bei der Bank, die Bank führte sie erst zu dem Termin aus, den ich angegeben hatte.

Ich behelfe mich derzeit mit geplanten Daueraufträgen, die nur einmal ausgeführt werden, um an Zahlungen erinnert zu werden. Dann muss man aber aufpassen, wenn man die Überweisung auslösen will, dass man nicht versehentlich einen Dauerauftrag einrichtet, sondern aus dem Offline-Dauerauftrag eine neue Überweisung generiert. Lieber wäre es mir, ich könnte geplante Überweisungen mit einem Termin versehen, und sie dann erst selbst zum von mir gewählten Zeitpunkt versenden.

Gruß
Lisa
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 216
Dabei seit: 06 / 2013
Betreff:

Re: Erinnerungsfunktion (kein Ausführungstermin)

 · 
Gepostet: 20.11.2022 - 14:47 Uhr  ·  #7
Jetzt hat es sich überschnitten. Ich konnte den Button Speichern zunächst nicht finden, der scheint erst auf, nachdem man bereits OK geklickt hat.
Habe jetzt mal eine solche Termin-Überweisung angelegt und kann nur hoffen, dass die jetzt nicht bei der nächsten Aktualisierung bereits zur Bank übertragen wird.
Kann es sein, dass das Verhalten mal geändert wurde?

Gruß
Lisa
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 93
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Re: Erinnerungsfunktion (kein Ausführungstermin)

 · 
Gepostet: 20.11.2022 - 15:22 Uhr  ·  #8
@lisari
Ungefragt oder einfach so beim Rundruf kann eine Terminüberweisung nicht zur Bank übertragen werden, denn dazu ist eine TAN notwendig. Zumindest kenne ich das nicht anders.

@msa
Es kommt nicht so oft vor, dass ich das brauche, aber wenn, dann ist es mir wichtig. Ich versuche es mir zu merken. Um also eine lokale Terminüberweisung vor dem vergebenen Termin als normale Überweisung ausführen zu lassen, muss ich den Termin vorher löschen.
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 60
Beiträge: 6774
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Erinnerungsfunktion (kein Ausführungstermin)

 · 
Gepostet: 20.11.2022 - 17:42 Uhr  ·  #9
Ich erinnere mich ganz dunkel, dass vor Urzeiten (10 Jahre? das war glaube ich noch unter dem ganz alten Design, wo in der Spalte links die Auftragsarten und in der Tabelle rechts die Konten waren) es mal möglich war, im Rundruf auch alle wartenden Aufträge "automatisch" mit zu übertragen. Aber selbst da musste man das Ganze dann irgendwie freigeben. Per TAN - da hätte man das auf jeden Fall gemerkt. Wenn man allerdings die Umsätze per Schlüsseldatei/Chipkarte abgefragt hat, dann hätte es vielleicht bei Unachtsamkeit passieren können, dass man Aufträge mit übertragen hat.

Auf jeden Fall ist das nicht mehr so. Das wurde schon laaaaange geändert. Im Rundruf werden in jedem Fall nur noch Abfragen gemacht, Auftragsübertragungen muss man immer aktiv durchführen. Somit kann das "versehentlich übertragen" nicht passieren.

Ja, durch Löschen des Termins in der Terminüberweisung wird diese wieder zu einer normalen Überweisung und wird damit natürlich dann nach der Übertragung sofort ausgeführt.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 216
Dabei seit: 06 / 2013
Betreff:

Re: Erinnerungsfunktion (kein Ausführungstermin)

 · 
Gepostet: 20.11.2022 - 17:56 Uhr  ·  #10
Ah, danke. Dann hat man also zwei Möglichkeiten, entweder man nimmt den Offline-Dauerauftrag und erstellt am Fälligkeitstag daraus eine Überweisung.
Oder man macht eine Offline-Terminüberweisung, entfernt am Fälligkeitstag das Datum und sendet sie dann ab.

Danke, das hilft schon mal weiter.
Gruß
Lisa
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 60
Beiträge: 6774
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Erinnerungsfunktion (kein Ausführungstermin)

 · 
Gepostet: 20.11.2022 - 18:06 Uhr  ·  #11
Ja. Letzteres ist der "Normalfall", das mit dem Dauerauftrag ist etwas "durch die Brust ins Auge". In letzterem Falle muss man den Dauerauftrag nach Erstellung der Einzelüberweisung natürlich den Dauerauftrag noch löschen.

Noch zum Thema "Terminüberweisungen auf dem Bankrechner habe ich nicht im Blick": Die auf dem Bankrechner wartende Terminüberweisung wird ja bis zur Ausführung auch in B4 weiter angezeigt. Dort kann man z.B. auch im Kontextmenü einen Löschauftrag für den Auftrag auf dem Bankrechner erstellen und absenden. Unten im Reiter Aufträge gibt es ja auch einen Aktualieieren-Button - so wie bei den Umsätzen. Damit kann man den auf dem Bankrechner/den Bankrechnern befindlichen Terminauftragsbestand synchronisieren. Damit erscheinen dann selbst Aufträge, die über ein anderes Programm bzw. übers Web eingerichtet wurden und verschwinden nicht mehr vorhandene Aufträge, die anderswo gelöscht wurden. Die Aufträge verschwinden von alleine, wenn B4 den daraus resultierenden Umsatz abruft. Somit hat man auch in B4 immer einen genauen Überblick. Diese Synchronisierung kann man übrigens auch für den Rundruf einschalten, dann wird der Auftragsbestand bei jedem Rundruf automatisch zwischen Bankrechner und B4 synchronisiert.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 93
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Re: Erinnerungsfunktion (kein Ausführungstermin)

 · 
Gepostet: 20.11.2022 - 20:47 Uhr  ·  #12
Etwas OT, aber da es zu dem Thema passt:
Fallen Kosten an, wenn man eine Terminüberweisung erstellt und wieder löscht oder wird erst dann etwas berechnet, wenn die Überweisung auch tatsächlich ausgeführt worden ist? Oder hängt das von der Bank oder dem Kontomodell ab?
Manchmal, besonders zum Jahresende hin, muss ich aufpassen, dass ich mit Überweisungen keine Fristen überschreite und dann wäre es blöd, wenn eine bankverwaltete Terminüberweisung mit dem Überweisungslimit mein Konto "blockiert". Die Änderung des Ü-Limits dauert zumindest bei der Deutschen Bank und noris mehrere Tage, sodass es keine Alternative ist, dieses kurzfristig anzuheben.
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 60
Beiträge: 6774
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Erinnerungsfunktion (kein Ausführungstermin)

 · 
Gepostet: 20.11.2022 - 20:55 Uhr  ·  #13
Ich habe es nie anders erlebt, als dass BUCHUNGEN auf dem Konto bepreist werden. Und SMS-TANs und stellenweise auch pushTANs (im VR-Bereich). Dass Onlinezugriffe bepreist werden wäre völlig neu.

Was das Ü-Limit betrifft: Bei allen mir bekannten Banken wird das Ü-Limit des Tages "belastet", an dem die Terminüberweisung eingereicht wird, nicht der Tag, an dem sie gebucht wird. Somit kannst Du die rechtzeitig einreichen und unabhängig davon am Tag der Ausführung trotzdem Dein gesamtes eingerichtetes Limit nutzen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0