FinCmd.exe mit Santander Bank

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3338
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

FinCmd.exe mit Santander Bank

 · 
Gepostet: 28.02.2017 - 19:51 Uhr  ·  #1
Hi!
Bei folgendem Aufruf
Code
FinCmd.exe balance -commaddress https://sec.santanderbank.de -fintsversion 300 -acctbankcode 50033300 -acctno xxx -custid "yyy" -pin "*****" -bankcode 50033300 -tanprocedure iTAN

bekomme ich als Resultat
Zitat
Bankkontakt nicht vollständig spezifiziert!


Woran kann das liegen?
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 55
Beiträge: 3942
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: FinCmd.exe mit Santander Bank

 · 
Gepostet: 28.02.2017 - 21:54 Uhr  ·  #2
Was bringt Dich zu dem Schluß, dass Santander HBCI mit PIN/TAN unterstützt? Sowohl auf der Satander-Website als auch auf hbci-zka.de steht, dass Santander ausschließlich HBCI Chipkarte mit dem Uraltverfahren RDH1 unterstützt - und das wohl auch nur noch aus historischen Gründen...
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3338
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: FinCmd.exe mit Santander Bank

 · 
Gepostet: 01.03.2017 - 14:18 Uhr  ·  #3
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 55
Beiträge: 3942
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: FinCmd.exe mit Santander Bank

 · 
Gepostet: 01.03.2017 - 15:14 Uhr  ·  #4
Das HBCI ist für die Santander eh nur ein ungeliebtes Kind, zu dem sie durch Übernahme des Privatkundengeschäfts der SEB gekommen ist - und diese wiederum durch die alte BFG, die das seinerzeit als eine der ersten Banken ihren Kunden angeboten hatte. Deswegen auch heute noch RDH1, daran ist danach nie mehr was geändert worden. Ich gehe auch mal davon aus, daß heutige NEU-Kunden keine Chipkarte mehr bekommen können. Das Ganze ist nur noch eine "weitergepflegte Leiche", denn eigentlich wollen die garkein HBCI - wie so manch andere Banken auch...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0