Bankingprogramm für kleinen Konzern gesucht

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Bankingprogramm für kleinen Konzern gesucht

 · 
Gepostet: 06.07.2018 - 13:04 Uhr  ·  #1
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer guten Banking Software für einen kleinen Konzern.
Bisher nutzen wir hautpsächlich StarMoney 8, welches aber am Ende seiner Leistungsgrenzen ist.
Darin verwalten wir für 13 Firmen alle Konten, Unterkonten, Sparkonten, Darlehen, Kautionskonten, Kreditkarten, Hauskonten, Paypal usw.
Da wir auch ein automatisiertes CashPooling durch die Bank für einen kleinen Teil der Konten betreiben, setzen wir zur Abbildung des virtuellen Saldo daneben noch DirectMC 3.23 (Multicash-Version der DB) ein, nutzen dies aber aktuell nur zum Abruf der Kontensalden.
Weiterhin setzen wir für eine österreichische Tochtergesellschaft Elba ein.

Star Money ist wie gesagt am Ende der Leistungsgrenzen, so dass wir uns eine Alternative einfallen lassen müssen.

Die MC Version der deutschen Bank unterstützt leide kein HBCI sondern nur Ebics , so dass ich dort nur die Hauptkonten abbilden könnte und alles andere weiterhin über Star Money abbilden müsste.

Deshalb bin ich auf der Suche nach einer möglichst bezahlbaren Software, die die folgenden Funktionen abbilden kann.

- Unterstützung Ebics, HBCI und möglichst auch MBS (Multi Bank Standard in Österreich)
- Abbildung virtueller Salden im Rahmen des CashPoolings
- möglichst Terminalserver-fähig
- Multiuser-fähig mit Abbildung von Kontenberechtigungen (bei uns relativ einfach gehalten)
- Schnittstellen zu ERP Systemen
- wenn möglich auch Einbindung alternativer Zahlungsanbieter z.B. Paypal
- schön wäre es auch, wenn nicht nur der Vortag sondern auch der aktuelle Tag (Vormerkposten bei der DB bzw. tagaktuelle Verbuchungen bei der VR) angezeigt werden.

Kann das alles die die Originalversion von Multicash oder gibt es noch weitere Alternativen?
Mit was muß ich da ungefähr preislich rechnen?
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 48
Beiträge: 5708
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: Bankingprogramm für kleinen Konzern gesucht

 · 
Gepostet: 06.07.2018 - 13:22 Uhr  ·  #2
Wow, als Konzern StarMoney Business.....
Meine ganz persönliche Einschätzung:
In dem Bereich wo Du unterwegs bist, ist klar Multi cash der Platzhirsch. Was da geht und wie teuer das wird, hängt immer davon ab, wo Du das Programm einkaufst. Am Meisten geht direkt beim Hersteller, ist natürlich auch am teuersten. Ansonsten gibte s die aktuelle Version 4 auch von den Volksbanken und Raiffeisenbanken, dort auch mit HBCI. Ich meine die HSBC hat die Version 4 ebenfalls im Angebot.

In einer ähnlichen Liga spielt SFirm, wenn Du die Ausbaustufen komplett ausnutzt.
Dann kommen so Programme wie windata, Profi cash, das aber schon mit diversen Einschränkungen.

PayPal wirst Du bei den großen Lösungen nicht finden. MBS vermutlich nur bei Multi cash, wobei meienr Erfahrung nach die relevanten Banken in Österreich alle auch EBICS können. Bei Österreich kommt noch hinzu, dass neben der Anbindung eine Anwnedung auch die dort verwendeten Formate verstehen müssen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Re: Bankingprogramm für kleinen Konzern gesucht

 · 
Gepostet: 06.07.2018 - 14:07 Uhr  ·  #3
Naja.. Konzern sagt halt erstmal nichts über Größe, sondern nur über die Struktur aus. Wenn man die Gesamtgröße betrachtet, sind wir mit rund 250 Mitarbeiter nicht viel größer als ein kleiner Mittelständler. Da kann StarMoney Business durchaus noch ausreichend sein. Allerdings sind es durch die Firmenanzahl und durch Hauskonten der eigenen Immobiliengesellschaft weit über 100 Konten und viele Mitarbeiter die darauf zugreifen müssen.
Starmoney ist hier schon weit über 10 Jahre im Einsatz und durch Firmenzukäufe, Erweiterungen und Zentralisierung der Buchhaltung ist das halt mittlerweile viel zu viel für StarMoney.

Bei unserer österreichischen Bank hab ich schon nachgefragt, die unterstützt leider kein EBICS.
Anbindung an ERP und Buchhaltung sind dagegen nicht das Problem.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 9
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Bankingprogramm für kleinen Konzern gesucht

 · 
Gepostet: 09.12.2018 - 23:06 Uhr  ·  #4
Hallo Tneub,
Ihr solltet euch nach einer neuen Gesamtlösung umsehen. Schau mal bei Serrala nach ebsec als mietvariante. Die können bald auch Paypal. Von hbci solltest ihr euch verabschieden und die meisten Banken in Österreich können mittlerweile auch Ebics. Standortübergreifendes arbeiten ist möglich.
Zu Abrundung denkt über ein treasury Programm nach. Kostet alles ein bisschen Geld, aber die Größe für Shareware Produkte habt ihr überschritten.
Sind alles Ideen, die auch die DB hätte liefern können. Serrala.com führt die DB als Partner, aber in Österreich ist auch die coba recht festem Sattel.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Re: Bankingprogramm für kleinen Konzern gesucht

 · 
Gepostet: 16.07.2019 - 15:14 Uhr  ·  #5
Hallo Sandmann,

deine Antwort habe ich leider erst jetzt gelesen, vielen Dank dafür.
Aufgrund anderweitiger Projekte musste ich das Thema Zahlungsverkehr erstmal hinten an stellen.
Ebsec und Seralla sagten mir bisher nichts, schaue ich mir aber mal an.

Komplett von HBCI lösen wollte ich uns nicht, da wir auch gern die Kreditkonten mit abbilden wollten und dafür Ebics nicht funktioniert.
Außerdem hab ich viele Haus-Konten der Immobilien, wo sich die zusätzlichen Gebühren für ebics eigentlich auch nicht rechnen, zumal wir dort den Zahlungsverkehr nicht einmal selbst übernehmen, sondern die Konten nur für die Buha abrufen.

Bei Omikron hatte ich für Multicash mal angefragt, das österreichische MBS können Sie nicht, ein HBCI Modul könnte ich aber zur Version der Deutschen Bank hinzuerwerben. An sich erfüllt Multicash damit einen Großteil meiner Voraussetzungen.

Daneben habe ich bei meiner Recherche noch die Firma ementexx gefunden. Hat damit jemand Erfahrung?
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7719
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: Bankingprogramm für kleinen Konzern gesucht

 · 
Gepostet: 16.07.2019 - 20:11 Uhr  ·  #6
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0