FinCmd und comdirect mit mTan

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3338
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

FinCmd und comdirect mit mTan

 · 
Gepostet: 20.11.2013 - 18:56 Uhr  ·  #1
Wie muss der Aufruf für die FinCmd.exe genau aussehen, wenn ich mit der comdirect mTan nutzen möchte?
Mein Versuch:
Code
fincmd sepa -trace trace.txt -commaddress https://fints.comdirect.de/fints -fintsversion 300 -xmlfile datei.xml -acctbankcode 20041133 -acctno xxx -acctcurrency EUR -userid "yyy" -pin "zzz" -bankcode 20041133 -tanprocedure 901

Das Ergebnis:
Zitat
Freigabe durch photoTAN: Siehe Grafik
TAN:

Obwohl ich die tanprocedure 901 angegeben habe (photoTan ist bei denen die 902 und iTan-Liste die 900) springt das ganze auf photoTan. Erwartet hätte ich eine Anzeige der Medienbezeichnung für das mTan Verfahren. Die kann ich im Webbanking der comdirect nämlich nirgendwo finden.

Wenn ich beispielsweise bei einem FI Institut einen mTan Zugang anspreche (bei denen ist jedem Anmeldenamen nur ein Sicherungsmedium zugewiesen) bekomme ich die Medienbezeichnungen aller Handys angezeigt mit einer Fehlermeldung der FinCmd, eine davon zukünftig bitte im Parameter -tanmedianame anzugeben.

Leider wird bei obigem Aufruf auch keine trace.txt erzeugt, sodass man auch nicht in den HBCI Dialog schauen kann, was da evtl. schief läuft.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Homepage: subsembly.com/
Beiträge: 4243
Dabei seit: 11 / 2004
Betreff:

Re: FinCmd und comdirect mit mTan

 · 
Gepostet: 21.11.2013 - 08:34 Uhr  ·  #2
Hallo,

bei -tanprocedure wird nicht der numerische Funktionscode, sondern die "technische Identifikation" des TAN-Verfahrens erwartet. Bei der Comdirekt ist das beim Mobile-TAN-Verfahren der Wert "TechnicalId901".

PS: Wieso hast Du bei der Comdirekt Bank Photo-TAN (902) und ich nicht?
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3338
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: FinCmd und comdirect mit mTan

 · 
Gepostet: 21.11.2013 - 09:06 Uhr  ·  #3
Danke, teste ich gleich mal.

Zitat geschrieben von subsembly
PS: Wieso hast Du bei der Comdirekt Bank Photo-TAN (902) und ich nicht?

Kannst du online im Webbanking beantragen. Dann kommt per Post ein Code zur Aktivierung.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3338
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: FinCmd und comdirect mit mTan

 · 
Gepostet: 21.11.2013 - 09:17 Uhr  ·  #4
Klappt ausgezeichnet!
Den Parameter tanmedianame kann man übrigens weg lassen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nürnberg
Beiträge: 679
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: FinCmd und comdirect mit mTan

 · 
Gepostet: 27.11.2013 - 09:30 Uhr  ·  #5
Weil ich hier gerade photoTAN und FinTS lese: Wird das inzwischen angeboten? Wenn ja, gibt's da eine Doku dafür? Wie wird aus der übertragenen Challenge das Bild erzeugt, dass ich dann abfotografieren muß?

schönen Gruß

Christian
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3338
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: FinCmd und comdirect mit mTan

 · 
Gepostet: 27.11.2013 - 16:28 Uhr  ·  #6
Chrissi, mit der FinCmd sicherlich nicht. Ansonsten weiß ich nicht.
Holger Fischer meinte in einem anderen Thread letztens auch, dass das über FinTS funktionieren würde. Aber auf meine Rückfrage, welche Bank das anbietet und welche Software das kann kam nichts mehr. Würde mir das auch mal gern anschauen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nürnberg
Beiträge: 679
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: FinCmd und comdirect mit mTan

 · 
Gepostet: 28.11.2013 - 09:12 Uhr  ·  #7
Ja, mir ging's auch konkret nicht um FinCmd sondern um die Einbindung in FinTS an sich.

schönen Gruß

Christian
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Homepage: subsembly.com/
Beiträge: 4243
Dabei seit: 11 / 2004
Betreff:

Re: FinCmd und comdirect mit mTan

 · 
Gepostet: 29.11.2013 - 15:52 Uhr  ·  #8
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nürnberg
Beiträge: 679
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: FinCmd und comdirect mit mTan

 · 
Gepostet: 02.12.2013 - 12:31 Uhr  ·  #9
Wo hast Du denn dafür die Spezifikation her? Von der ComDirect?

schönen Gruß

Christian
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Homepage: subsembly.com/
Beiträge: 4243
Dabei seit: 11 / 2004
Betreff:

Re: FinCmd und comdirect mit mTan

 · 
Gepostet: 02.12.2013 - 15:24 Uhr  ·  #10
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nürnberg
Beiträge: 679
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: FinCmd und comdirect mit mTan

 · 
Gepostet: 03.12.2013 - 10:42 Uhr  ·  #11
Ah, Danke! Das hatte ich übersehen.

schönen Gruß

Christian
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 02 / 2013
Betreff:

Re: FinCmd und comdirect mit mTan

 · 
Gepostet: 29.09.2019 - 14:40 Uhr  ·  #12
Hallo zusammen,

der Thread ist zwar schon recht alt aber passt zumindest vom Titel her ganz gut. In der Hoffnung eine brauchbare Antwort zu erhalten, hänge ich mich hier mal dran.

Ich verwende schon seit einigen Jahren die Subsembly FinCMD, um von meinen Konten (diverse Banken) meine Umsätze in eine eigene Datenbank zu überführen. Alle 5 Minuten wird die FinCMD aufgerufen, um die Buchungssätze in meine DB zu überführen. Seit einigen Tagen(/Wochen?) scheint die FinCMD mit der Comdirect nicht mehr zu funktionieren.

Ich habe schon einiges recherchiert und es scheint etwas mit der Umstellung auf PSD2 zu tun zu haben. Mittlerweile wird die FinTS .NET Bibliothek von Subsembly nicht mehr kostenlos für private Zwecke angeboten. Offensichtlich gab es mit der angebotenen Banking4 App das gleiche Problem, das seitens Subsembly gefixt wurde. Hibiscus wurde dahingehend scheinbar auch gefixt. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass die Änderungen nicht allzu groß sein können.

Über FinAdmin habe ich bereits versucht mein Konto neu anzulegen mit PhotoTan als Tan-Verfahren. Die Synchronisation klappt aber trotzdem nicht. Es wird mehrfach folgendes ausgegeben:

HIRMG;9800;"Dialog abgebrochen"
HKVVB;9955;"Unzulässiges TAN-Verfahren."
HKVVB;3920;"Verfügbare TAN-Verfahren: photoTAN und mobileTAN. (902; 901)"

Bei FinCMD habe ich bereits für den Parameter "-tanprocedure" den Wert "MS1.0.0" versucht (wird über FinAdmin in der DropDown-Auswahl für PhotoTan angezeigt). Ebenfalls erfolglos.

Kann mir einer weiterhelfen?
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5762
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: FinCmd und comdirect mit mTan

 · 
Gepostet: 29.09.2019 - 14:57 Uhr  ·  #13
Du hast da keine Chance. Ich habe FinCmd für ähliche Zwecke verwendet und mußte es nun leider in Rente schicken, da mit der alten Version nichts mehr geht.

Dein Bauchgefüh liegt leider völlig daneben, die Änderungen sind nicht klein, die sind eher ziemlich groß. Die kompletten HBCI-Dialoge (also die fundamentale Programmierung) mußte angepaßt werden auf einen PSD2-konformen Dialog. Schon beim Dialog-Beginn müssen jetzt neue Geschäftsvorfälle verwendet werden, die dem Bankrechner zeigen, dass die Software damit zurecht kommt, dass der Bankrechner ggf. schon beim Einloggen eine TAN anfordert. Und wenn das passiert (mindestens alle 90 Tage, je nach Bank) muss die Software eine entsprechende TAN beim Nutzer anfordern und im HBCI-Dialog verwenden. All das kann das "alte" FinCmd natürlich nicht, da es völlig neue Anforderungen sind.

Deshalb kannst Du nur entweder eine neue, an PSD2 angepaßte, Version der FinTS API lizenzieren (was für Deinen Zweck wegen des Preises wohl eher nicht in Frage kommt) oder Dir einen anderen Weg unter Verwendung von PSD2-kompatibler Software zu suchen. Ein Weg wäre, BankingZV von Subsemlby zu nutzen und hier die Kommandozeile. Damit ist es möglich, beim Aufruf mitzugegeben, dass Umsätze abgeholt und anschließend in eine Export-Datei geschrieben werden. Das ist dann in etwa das Gleiche wie mit FinCmd. Ich habe diesen Weg gewählt, da ich BankingZV eh schon lizenziert und im Einsatz habe. Die kleinere Version Banking4 tut es übrigens nicht, da diese kein CommandLineInterface hat.

Alternativ käme auch noch der Hibiscus-Server in Frage.

Allerdings musst Du Dir im Klaren sein, dass ein komplett automatischer Abruf so wie bisher in keinem Fall mehr möglich ist, da der comdirect-Bankrechner mindestens alle 90 Tage schon beim Einloggen eine TAN anfordert - wenn er will kann er das auch schon früher tun - wann genau diese Anforderung kommt kann man vorher nicht sagen. Ohne diese TAN geht es dann nicht mehr weiter und zu oft sollte man den Vorgang auch nicht ohne Eingabe einer gültigen TAN abbrechen, denn sonst würde der Zugang gesperrt. Es gibt übrigens Banken (allen voran z.B. Consors), die bei jedem Login und zuätzlich bei jeder Umsatzabfrage eine TAN verlangen... Da ist man dann nur noch mit Generieren und Eintippen von TANs beschäftigt.

Alles in Allem, an aktueller Software führt kein Weg vorbei und so wie bisher läuft es trotzdem nicht mehr.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 02 / 2013
Betreff:

Re: FinCmd und comdirect mit mTan

 · 
Gepostet: 01.10.2019 - 19:42 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von msa

Du hast da keine Chance. Ich habe FinCmd für ähliche Zwecke verwendet und mußte es nun leider in Rente schicken, da mit der alten Version nichts mehr geht.

Dein Bauchgefüh liegt leider völlig daneben, die Änderungen sind nicht klein, die sind eher ziemlich groß. Die kompletten HBCI-Dialoge (also die fundamentale Programmierung) mußte angepaßt werden auf einen PSD2-konformen Dialog. Schon beim Dialog-Beginn müssen jetzt neue Geschäftsvorfälle verwendet werden, die dem Bankrechner zeigen, dass die Software damit zurecht kommt, dass der Bankrechner ggf. schon beim Einloggen eine TAN anfordert. Und wenn das passiert (mindestens alle 90 Tage, je nach Bank) muss die Software eine entsprechende TAN beim Nutzer anfordern und im HBCI-Dialog verwenden. All das kann das "alte" FinCmd natürlich nicht, da es völlig neue Anforderungen sind.

Deshalb kannst Du nur entweder eine neue, an PSD2 angepaßte, Version der FinTS API lizenzieren (was für Deinen Zweck wegen des Preises wohl eher nicht in Frage kommt) oder Dir einen anderen Weg unter Verwendung von PSD2-kompatibler Software zu suchen. Ein Weg wäre, BankingZV von Subsemlby zu nutzen und hier die Kommandozeile. Damit ist es möglich, beim Aufruf mitzugegeben, dass Umsätze abgeholt und anschließend in eine Export-Datei geschrieben werden. Das ist dann in etwa das Gleiche wie mit FinCmd. Ich habe diesen Weg gewählt, da ich BankingZV eh schon lizenziert und im Einsatz habe. Die kleinere Version Banking4 tut es übrigens nicht, da diese kein CommandLineInterface hat.

Alternativ käme auch noch der Hibiscus-Server in Frage.

Allerdings musst Du Dir im Klaren sein, dass ein komplett automatischer Abruf so wie bisher in keinem Fall mehr möglich ist, da der comdirect-Bankrechner mindestens alle 90 Tage schon beim Einloggen eine TAN anfordert - wenn er will kann er das auch schon früher tun - wann genau diese Anforderung kommt kann man vorher nicht sagen. Ohne diese TAN geht es dann nicht mehr weiter und zu oft sollte man den Vorgang auch nicht ohne Eingabe einer gültigen TAN abbrechen, denn sonst würde der Zugang gesperrt. Es gibt übrigens Banken (allen voran z.B. Consors), die bei jedem Login und zuätzlich bei jeder Umsatzabfrage eine TAN verlangen... Da ist man dann nur noch mit Generieren und Eintippen von TANs beschäftigt.

Alles in Allem, an aktueller Software führt kein Weg vorbei und so wie bisher läuft es trotzdem nicht mehr.


Hi msa,
danke für deine ausführliche Antwort.

Ok, verstanden, FinCmd ist für PSD2 nicht mehr brauchbar. Den Weg über eine andere PSD2-kompatible Software habe ich mir auch schon gedacht aber schreckte mich ein wenig ab wie z.B. bei Hibiscus wegen extra Java (ja, ich weiß, es ist schon dabei und man muss es nicht extra installieren, aber trotzdem...). Dann muss man sich auch wieder in die Datenstruktur der Fremdsoftware einarbeiten etc. BankingZV hatte ich mir auch angeschaut und finde es übertrieben teuer. Also habe ich noch etwas rumgesucht und bin auf LibFinTx gestoßen. Das ist eine .NET Bibliothek von Torsten Klinger, der so nett war seine Arbeit über GitHub (https://github.com/mrklintscher/libfintx/tree/psd2) mit uns zu teilen. Ein Branch davon wurde offensichtlich von Abid76 für PSD2 implementiert. Zugegebenermaßen, funktioniert alles nicht auf Anhieb aber ich habe es zum Laufen bekommen. Nach einigen kleineren Anpassungen und BugFixes war es mir möglich über diese DLL meine Umsätze von der Comdirect abzurufen. Die Abfrage der Foto-Tan funktionierte ebenfalls.

Dass es wie bisher voll automatisiert nicht mehr läuft ist echt schade. Aber alle 90 Tage mal eine Tan eingeben, schaffe ich dann auch noch ;).
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0