Die Zukunft von HBCI/FinTS

PSD2/XS2A-Schnittstelle

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 98
Dabei seit: 03 / 2016
Betreff:

Die Zukunft von HBCI/FinTS

 · 
Gepostet: 16.10.2020 - 18:30 Uhr  ·  #1
Habe heute mal wieder meine Glaskugel befragt und sie hat mir geantwortet:

Immer mehr Banken bieten zusätzlich und später nur noch die PSD2/XS2A-Schnittstelle an. Nur zertifizierte Finanzdienstleister als Drittanbieter dürfen darauf zugreifen, nicht der Bankkunde.

Der Bankkunde muss also seine Banking-Transaktionen einem Finanzdienstleister als Drittanbieter anvertrauen, z. B. der COMECO mit der TEO APP oder TEO Web. In TEO können bereits Girokonten von dutzenden Banken eingebunden werden.

Die Sparda-Bank spielt hier bereits eine Vorreiterrolle. Der Bankkunde muss allerdings bei der Registrierung in TEO der COMECO die folgenden 25 Zugriffsrechte erteilen, um ein Girokonto seiner Bank in TEO einbinden zu können (hoffentlich hat der Kunde nichts zu verbergen):

TEO Web benötigt Zugriff auf

1. Adresse
2. Benutzeradresse lesen
Liest die Adresse des Benutzers
3. Benutzerinformationen
Enthält Ihren Vornamen, Nachnamen und Ihre Kundennummer
4. Benutzerkontaktdaten lesen
Liest die Kontaktinformationen (Telefon, Mail, etc.) des Benutzers
5. Benutzername lesen
Liest die Anrede und den Namen des Benutzers
6. Daueraufträge anlegen
Ermöglicht das Anlegen, Ändern und Löschen eines Dauerauftrags
7. Daueraufträge lesen
Liest die bestehenden Daueraufträge eines Kontos und Detailinformationen zu einem einzelnen Dauerauftrag
8. E-Mail Adresse
9. Empfängerdaten lesen
Liest die gespeicherten Zahlungsempfänger eines Benutzers und Detailinformationen zu einem einzelnen Zahlungsempfänger
10. Empfängerdaten schreiben
Ermöglicht das Anlegen, Ändern und Löschen eines Zahlungsempfängers
11. Kontenübersicht lesen
Liest alle Konten für die der Benutzer berechtigt ist
12. Kontodetails lesen
Liest Detailinformationen, wie bspw. Zinssatz, Karten, Verfügungsberechtigte etc. zu einem Konto
13. Kontoumsätze lesen
Liest die Umsätze eines Kontos aus
14. Nachrichten lesen
Ermöglicht das Lesen von Nachrichten, incl. der Anhänge.
15. Nachrichten versenden
Ermöglicht das Versenden von Nachrichten an die Bank.
16. Postbox Dokumente lesen und abrufen
Ermöglicht das Lesen der Metainformationen über Dokumente und das Abrufen von Dokumenten.
17. Postbox Status lesen
Liefert den Status der Postbox.
18. Postbox Status ändern
Ermöglicht das Ändern und Deaktivieren der Postbox.
19. Profil
20. Telefonnummer
21. Termine lesen
Lesen von Terminen und Termindetails
22. Termine schreiben
Erstellen und Stornieren von Terminen
23. Umbuchung initiieren
Ermöglicht die Umbuchung zwischen den Konten des Benutzers ohne gesonderte Freigabe (z.B. TAN)
24. Überweisungen anlegen
Ermöglicht das Anlegen, Ändern und Löschen einer Überweisung
25. Überweisungen lesen
Liest die offenen Überweisungen eines Kontos und Detailinformationen zu einer einzelnen Überweisung


mfg Volker
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Homepage: moneymoney-app.com
Beiträge: 130
Dabei seit: 09 / 2011
Betreff:

Re: Die Zukunft von HBCI/FinTS

 · 
Gepostet: 16.10.2020 - 18:54 Uhr  ·  #2
Zitat
Die Sparda-Bank spielt hier bereits eine Vorreiterrolle.


Nix Vorreiterrolle. TEO hat einen Exklusiv-Deal mit der Sparda-DV. Das läuft gar nicht über die PSD2/XS2A-Schnittstelle, sondern über proprietäre Kanäle.

Egal ob HBCI/FinTS oder PSD2/XS2A, bei der Sparda-DV kommt man mit beiden nicht weit.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 98
Dabei seit: 03 / 2016
Betreff:

Re: Die Zukunft von HBCI/FinTS

 · 
Gepostet: 18.10.2020 - 15:43 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von MoneyMoney

Zitat
Die Sparda-Bank spielt hier bereits eine Vorreiterrolle.


Nix Vorreiterrolle. TEO hat einen Exklusiv-Deal mit der Sparda-DV. Das läuft gar nicht über die PSD2/XS2A-Schnittstelle, sondern über proprietäre Kanäle.

Ich hatte angenommen, dass die Kommunikation zwischen TEO/COMECO und Sparda-DV so abläuft, wie im folgenden Link beschrieben, erweitert um den Zahlungsauslösedienst:

https://moneymoney-app.com/psd2/

Im Juni stand da noch PSD2/XS2A-Schnittstelle, jetzt nur noch PSD2-Schnittstelle, gemeint ist wohl dasselbe.

mfg Volker
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Homepage: moneymoney-app.com
Beiträge: 130
Dabei seit: 09 / 2011
Betreff:

Re: Die Zukunft von HBCI/FinTS

 · 
Gepostet: 18.10.2020 - 17:47 Uhr  ·  #4
Ein konkretes Beispiel:

In den Sonderbedingungen für die Postbox (Stand 1. Juli 2020) schreibt die Sparda-Bank Nürnberg:
Code
Die Nutzung der Postbox setzt die Teilnahme des Kunden am Online-Banking,
die Nutzung von TEO des Anbieters Comeco
sowie die Angabe einer privaten E-Mailadresse des Kunden voraus

Quelle: https://www.sparda-n.de/intern…kunden.pdf

Natürlich könnten sich Sparda-Kunden rein theoretisch auch gegen TEO entscheiden und stattdessen die Kontoinformationsdienste eines anderen Anbieters in Anspruch nehmen. Allerdings würde die Sparda-Bank Nürnberg die Kontoauszüge laut AGB dann nicht mehr elektronisch zur Verfügung stellen, sondern kostenpflichtig per Briefpost verschicken.

Egal ob HBCI/FinTS oder PSD2/XS2A, bei der Sparda-Bank Nürnberg kommt man mit beiden nicht weit. Außer man heißt zufällig TEO und hat einen Exklusiv-Deal mit der Sparda-Bank Nürnberg abgeschlossen.

Ich persönlich hätte diesem Thread daher anstelle von »Die Zukunft von HBCI/FinTS« eher den Titel »Die Zukunft des Onlinebankings bei der Sparda-DV« gegeben.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 206
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: Die Zukunft von HBCI/FinTS

 · 
Gepostet: 18.10.2020 - 18:01 Uhr  ·  #5
Nur der Vollständigkeit halber:

Die Sparda-DV gibt es in der Form gar nicht mehr. Das ist mittlerweile Sopra bzw. eine Tochtergesellschaft von denen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 21
Dabei seit: 10 / 2019
Betreff:

Re: Die Zukunft von HBCI/FinTS

 · 
Gepostet: 27.10.2020 - 20:18 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von vdelf

Die Sparda-Bank spielt hier bereits eine Vorreiterrolle.


Aber nicht alle Sparda-Banken. Sparda Südwest, West, Hamburg und Hannover haben mit TEO (noch) nichts am Hut.


Gruß,
AndreJ
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 206
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: Die Zukunft von HBCI/FinTS

 · 
Gepostet: 27.10.2020 - 23:55 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von AndreJ

Aber nicht alle Sparda-Banken. Sparda Südwest, West, Hamburg und Hannover haben mit TEO (noch) nichts am Hut.


Zumindest bei Südwest, Hannover und Hamburg wird sich daran auch erstmal nichts ändern, da diese zur Fiducia gewechselt sind bzw. in Falle von Hamburg nächste Woche wechseln werden. Leider stehen die Fiducia Apps in den Playstores ja nicht viel besser da was die Bewertungen angeht. SecureGo ist rein war die Einrichtung & Bedienung angeht, schon wirklich hart an der Grenze des Zumutbaren. Aber gut, soll ja alles besser werden. Hoffen wir mal auf die neuen Apps seitens der Fiducia.

Mit tut es schon etwas weh bez. der alten Sparda-App. Die hat sich in Laufe der Zeit wirklich gut entwickelt und hat mittlerweile Top-Bewertungen gehabt. Wie man das aufgeben konnte, werde ich auch niemals verstehen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0