Fehlende Buchungen in Konto nachtragen?

Historische Daten fehlen, wie kann ich diese manuell nachtragen?

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Fehlende Buchungen in Konto nachtragen?

 · 
Gepostet: 04.12.2020 - 19:43 Uhr  ·  #1
Hallo!

Blöder Fall: mein Hauptkonto bei der ING hatte ich gut vier Monate lang nicht abgefragt. Nach der heutigen Abfrage hat mir die ING über FinTS aber nur die letzten drei Monate übertragen. Es gibt in den Buchungen somit eine Lücke von einem Monat. Die Daten kann ich online einsehen, ich bekomme sie nur nicht ins Bankprogramm hinein.

Wie kann ich diese Buchungen manuell (am besten natürlich per CSV-Import) in ein Girokonto einpflegen? Ich habe versucht eine Option zu finden, aber außer beim separaten Bargeldkonto scheint das nicht vorgesehen zu sein?


Mir ist dabei noch aufgefallen, dass Banking4 nicht nach Abruf der entsprechenden Buchung den jeweiligen Kontostand zuordnet und speichert, sondern sämtliche Buchungssalden vom Ende her rückwärts errechnet. Da nun ein Monat fehlt, sind die Monate September bis jetzt mit korrekten Buchungssalden versehen, während der komplette historische Zeitraum vor August 2020 nun nachträglich falsche Werte anzeigt. Das hätte ich so nicht erwartet.

Normalerweise ist ein Saldostand fest zugeordnet zu der Buchung und sollte – da ja beim Abruf korrekt – auch nicht im Nachhinein (automatisch!) verändert werden können. Beim Bargeldkonto sieht das anders aus, da kommt es mir nicht auf einen exakten Kontostand zu einem bestimmten Datum an. Beim Girokonto ist der neuberechnete Wert aber einfach nur falsch, da er nicht mehr dem Wert auf dem PDF-Kontoauszug entspricht, solange ich nicht die fehlenden Einträge von August manuell nachtragen kann.
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 58
Beiträge: 6207
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Fehlende Buchungen in Konto nachtragen?

 · 
Gepostet: 05.12.2020 - 12:44 Uhr  ·  #2
Du kannst die Buchungen eines Kontos editieren und auch welche hinzufügen. Dazu musst Du das Konto vorübergehend zum Offline-Konto machen. Das passiert, in dem Du in den Kontoeinstellungen den Bankzugang für Senden und Empfangen auf "Kein Onlinebanking" setzt. Damit ist es möglich, das Konto wie ein Bargeldkonto zu bearbeiten, incl. dem Button "Neu" zur Erfassung neuer Buchungen. Auch geht dann über "Werkzeuge/Import" der Import von Buchungen, wenn Du eine Importdatei in einem unterstützten Format hast oder erstellst. Danach stellst Du wieder die richtigen Bankzugänge ein - fertig.

Die Sache mit den Salden ist leider nicht so einfach. Hintergrund ist, dass die meisten Banken beim Abruf keine Tagessalden mitliefern sondern immer nur den AKTUELLEN Saldo. Aus diesem Grund ist die Rückrechnung unumgänglich. In Deinem Falle solltest Du, nachdem Du Deine fehlenden Buchungen ergänzt hast, die Buchungen des letzten Buchungstages löschen und dann neu vom Bankrechner per HBCI abrufen. Damit werden dann alle Salden korrigiert und dann wird auch der Tagessaldo der älteren Buchungen wieder passen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Fehlende Buchungen in Konto nachtragen?

 · 
Gepostet: 05.12.2020 - 23:15 Uhr  ·  #3
Zitat
Du kannst die Buchungen eines Kontos editieren und auch welche hinzufügen. Dazu musst Du das Konto vorübergehend zum Offline-Konto machen.


Ah, mein Retter! Danke Dir! So hat es prima funktioniert, und ich konnte sogar den Umsatzdaten-Export der ING in einem Rutsch importieren, weil das Format in der Liste auftauchte. Besser geht’s nicht. :)

Zitat
Die Sache mit den Salden ist leider nicht so einfach. Hintergrund ist, dass die meisten Banken beim Abruf keine Tagessalden mitliefern sondern immer nur den AKTUELLEN Saldo. Aus diesem Grund ist die Rückrechnung unumgänglich

Sie ist unumgänglich für den Zeitpunkt des Abrufs, das verstehe ich. Meine Kritik bezog sich darauf, dass durch den lückenhaften Abruf späterer Daten auch diejenigen Salden nachträglich angefasst wurden, die vorher korrekt waren. Ich finde es … unschön, wenn (aus meiner Sicht) fixe Werte ohne Nachfrage verändert / verfälscht werden.

Meine Erwartung wäre, dass die Rückwärtsrechnung für den Abruf neuer Daten erfolgt und die errechneten Werte anschließend unveränderlich gespeichert werden (mit einer Zuordnung von Buchung zu Saldo) – sofern der Nutzer nicht explizit Werte ändern möchte. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass dies komplizierter umzusetzen oder in der Mehrheit der Fälle nachteilig sein könnte. Oder die Tatsache, dass man einen Saldosprung hat, weil mittendrin Buchungen fehlen …
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 58
Beiträge: 6207
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Fehlende Buchungen in Konto nachtragen?

 · 
Gepostet: 06.12.2020 - 02:21 Uhr  ·  #4
Ja, kann ich nachvollziehen. Sollteste vielleicht mal einen Verbesserungswunsch an den Hersteller richten...
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Fehlende Buchungen in Konto nachtragen?

 · 
Gepostet: 06.12.2020 - 11:28 Uhr  ·  #5
Ja, mal schauen. Sowas hätte sicherlich nur geringe Priorität, oder es gibt triftige Gründe für das derzeitige Verhalten.

Fröhlichen Nikolaus!
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 69
Dabei seit: 02 / 2015
Betreff:

Re: Fehlende Buchungen in Konto nachtragen?

 · 
Gepostet: 11.12.2020 - 12:39 Uhr  ·  #6
Das Thema hatten wir nun schon mehrfach. Und obwohl es hier heißt, "der Chef lese mit", gibt es dazu bisher keine "offizielle" Rückmeldung.

Banking4 ist ja eben kein Buchhaltungsprogramm, aber es müsste den Anspruch haben, die Buchungsvorgänge, die es von den Kreditinstituten einliest, auch richtig wieder zu geben. Und wenn es da Diskrepanzen gibt, sollte es den Nutzer darauf hinweisen. Von daher dürfte es eigentlich nicht sein, dass es einen Saldo automatisch rückrechnet und alle Vorsalden selbst neu berechnet und (objektiv unzutreffend) ausweist. Es gleicht ja den von der Bank gelieferten Endsaldo mit dem selbst errechneten zunächst ab und muss dabei zwangsläufig feststellen, ob beide Salden identisch sind. Nur wenn diese Bedingung nicht zutrifft, berechnet das Programm die laufenden Salden dann wohl neu. An dieser Stelle zumindest einen Hinweis einzubauen, dass der Endsaldo von dem Banksaldo abweicht, sollte ebenso möglich sein, wie in diesem Fall von der automatischen Berechnung abzusehen. In beiden Fällen erfährt der Benutzer, dass "mittendrin Buchungen fehlen" müssen und kann sich zumindest auf die Suche nach der Ursache machen.

Ohne jeglichen Hinweis Banksalden nachträglich zu verändern, halte ich demgegenüber nicht für korrekt. Ich kann mich täuschen, aber leider gibt es auch keine Warnmeldung vom Programm, wenn die letzte abgerufene Buchung zu lange zurück liegt, was auch viel schwieriger zu plausibilisieren sein dürfte, als der Abgleich der Salden, denn es können ja längere buchungsfreie Zeiträume zwischen den Abrufen gelegen haben.

Auch ich würde mich daher dem Wunsch anschließen, dass der Hersteller sich diesen Fragen doch mal annehmen sollte.
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 58
Beiträge: 6207
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Fehlende Buchungen in Konto nachtragen?

 · 
Gepostet: 11.12.2020 - 13:11 Uhr  ·  #7
Dein Wunsch ist verständlich aber basiert auf falschen Annahmen. Die meinst, dass die Daten klipp und klar und eindeutig interpretierbar vom Bankrechner geliefert werden. Dies ist aber leider eben nicht so. In vielen Fällen ist es so, dass das Programm eben nicht feststellen kann, was genau los ist. Ob es keine Buchungen gibt oder ob Buchungen fehlen, die es gibt. Ob der Saldo zu einem bestimmten Zeitpunkt stimmt oder falsch ist. Wie schon geschrieben wird oft ausschließlich der jetzige, aktuelle Endsaldo geliefert - und eben einzelne Buchungen. Kein Startsaldo, keine Tages-Zwischen-Saldi. Vielfach ist noch nicht mal eindeutig zu erkennen, ob eine Buchung schon mal geliefert wurde oder nicht.

Damit ist das jetzt praktizierte Verfahren nahezu das Einzige, das allgemein klappt. Sonst müßte man wieder mal - da jede Bank den Standard anders interpretiert und was anderes liefert, wieder für jede Bank einen eigenen Programmteil schreiben - und pflegen. Klar, man kann weitere Warnungen einbauen, die man auf Annahmen stützt - aber ich gehe davon aus, dass die meisten Nutzer sich von denen dann genervt fühlen und sie ohne zu verstehen, worum es überhaupt geht, einfach wegklicken. Das Ganze ist ein sehr schwieriges Feld.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 69
Dabei seit: 02 / 2015
Betreff:

Re: Fehlende Buchungen in Konto nachtragen?

 · 
Gepostet: 11.12.2020 - 17:45 Uhr  ·  #8
Die technischen Schwierigkeiten sehe ich nicht. Ich habe immer nur vom Endsaldo ("Kontostand abrufen") gesprochen, d.h. ich habe eine Referenz, die ich mit meiner Programmreferenz abgleichen kann. Und daneben habe ich immer auch ein Datum ("Buchungen ab .. abrufen..."), mit dem ich auch abgleichen kann, ob Buchungen fehlen (könnten?). Und eine Abfrage vorzunehmen, ob der gelieferte Endsaldo sich mit dem aktuellen Programmsaldo deckt, scheint mir auch nicht problematisch. Den Einwand des genervten Nutzers verstehe ich schon deswegen nicht, weil eine solche Meldung, auch wenn sie im Einzelfall wichtig ist, den allermeisten Nutzern, die ihr Konto häufig abfragen, erspart bleiben dürfte.

Es ist wohl eher eine Entscheidung des Konzepts, was ich darstellen will und nicht was möglich oder nicht möglich ist. Andere Programme (wie etwa das von mir dazu schon mal erwähnte MS Money) verarbeiten das entsprechend anders und tragen (vor dem Abgleich) eben erst mal einen falschen Saldo vor. Bei der jetzigen Situation kann es einfach passieren, dass mir erhebliche Zahlungsvorgänge verborgen bleiben, ohne dass ich das sogleich merke. Spätestens wenn ich die Buchungen dann weiter verarbeite, merke ich die Diskrepanz zwar, würde mir aber wünschen, dass mich das Programm bereits beim letzten Abruf aufmerksam gemacht hätte.

Früher gab es mal eine externe Wunschliste, zu der auch Rückmeldungen kamen. Da diese nicht mehr existiert, bleibt nun die Möglichkeit, Wünsche hier zur Diskussion preiszugeben. Ob man damit dann Gehör findet, ist eine ganz andere Sache. Unabhängig davon kann man den Programmautoren ja ohnehin nicht absprechen, dass sie sich vorbildlich um eine ständige Aktualisierung kümmern.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0