T-Online Banking

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: T-Online Banking

 · 
Gepostet: 13.05.2003 - 18:12 Uhr  ·  #1
Ich möchte meinen t-online Anschluss kündigen und damit fällt auch das doch bequeme Banking weg. Allerdings sollten meine gesamten Kontendaten behalten und in eine neue Finanzsoftware eingebunden werden. Machen Quicken, Money, Wiso-Geld dieses oder gibt es eine andere Software die das leisten kann?



<!--EDIT|eleonore|13.05.2003-->
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7851
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: T-Online Banking

 · 
Gepostet: 13.05.2003 - 19:30 Uhr  ·  #2
Zitat geschrieben von eleonore
Ich möchte meinen t-online Anschluss kündigen und damit fällt auch das doch bequeme Banking weg.

Hallo Eleonore,

das ist nur dann der Fall, wenn du den Zugang wirklich kündigst. Du kannst aber das Banking-Modul weiterverwenden, auch wenn du auf den Tarif "T-Online By Call" umstellst. Dabei zahlt man zwar höhere Minutenpreise, du bleibst aber Kundin bei T-Online und kannst weiterhin mit deiner gewohnten Software arbeiten (Stichwort: "Bequem").

Reicht dir die Software, dann rechnet sich ein Umstieg meines Erachtens auch nicht, da die neuen Programme alle teurer wären.

Ansonsten weiß ich, daß Wiso und auch die Starfinanz-Produkte (Starmoney) eine Schnittstelle zur Datenübernahme bieten, ich kann dir aber leider nicht sagen, ob die Datenübernahme immer reibungslos funktioniert.


Falls es dir eher um den Online-Zugang geht, sprich PIN/TAN über das T-Online-Classic, dann musst du dich eventuell eh mit dem Gedanken anfreunden, dass bald deine Bank diesen Zugang nicht mehr anbieten wird.
Bei einem Wechsel z.B. auf HBCI bietet sich dann gleich der Wechsel der Software an (wäre aber trotzdem bei T-Online nicht nötig, da das Banking-Modul dies unterstützt).
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: tief im Süden
Beiträge: 1046
Dabei seit: 07 / 2003
Betreff:

Re: T-Online Banking

 · 
Gepostet: 22.07.2003 - 09:38 Uhr  ·  #3
Hallo Eleonore,

kein Problem ist die Datenübernahme ins StarMoney 4.0 S-Edition. Nur die Kosten für das Programm sind schon nicht zu verachten. Mit ca. 25 bis 30 EUR schon ganz schön teuer.

In Zukunft haben m.E. eher die Finanzportale die Nase vorn, da die Online-Portale weltweit erreichbar sind und es keine Probleme mit Softwareupdates usw. gibt. Also für die Banken sehr preiswert und eine gute Möglichkeit, den Kunden direkt zu erreichen.

Ausserdem denke ich, dass der Übertragungsweg Btx in den nächsten ein, zwei Jahren aussterben wird, da man den Kunden nicht zwingen kann, T-Online zu nutzen.

Alles Gute und auf Wiedermailen

Peppone
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0