Sparkasse: Zwei Online-Banking-Zugänge

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 07 / 2018
Betreff:

Sparkasse: Zwei Online-Banking-Zugänge

 · 
Gepostet: 12.07.2018 - 17:51 Uhr  ·  #1
Hallo,

weiß jemand ob es möglich ist zwei separate Zugänge (eigene Logindaten) für das Onlinebanking bei der Sparkasse zu bekommen?(Chip-Tan-Verfahren) Die Mitarbeiterin am Schalter hat gesagt das geht nicht....Aber ich kann nicht glauben, dass so eine simple Sache nicht funktioniert und noch nie jemand haben wollte.

Der Grund ist einfach: Ich checke gerne mit der Sparkassen App auf dem Handy meinen Kontostand. Mir ist es aber zu unsicher auf dem Handy die Logindaten einzugeben, mit denen man auch überweisen kann. Daher hätte ich gerne zwei Logins: Einen mit dem ich nur lesen kann und einen zum Überweisen
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3952
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Sparkasse: Zwei Online-Banking-Zugänge

 · 
Gepostet: 12.07.2018 - 19:22 Uhr  ·  #2
es gehen mehrere Login
(Bspw. soll die Ehefrau ja einen anderen Login haben, als der Ehemann - um somit konkret zu unterscheiden, wer eine Überweisung getätigt hat)
Hinzu kommen, die div. andere Möglichkeiten

jedoch hat deine Begründung (Gedankengang) ein (zwei) Fehler :-)
1.) bei PIN/TAN bspw. kann mit der PIN doch nur Umsätze abgefragt werden.
Die Freizeichnung über TAN wir per TAN-Generator (Hardware/Karte)/pushTAN o.ä. erzeugt, was jedoch sep. ist. also 2 Wege
2.) Haftung die ist gering (Forensuche - 50 Euro) - der Großteil liegt also bei der Bank
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 07 / 2018
Betreff:

Re: Sparkasse: Zwei Online-Banking-Zugänge

 · 
Gepostet: 13.07.2018 - 09:09 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von infoman

es gehen mehrere Login
(Bspw. soll die Ehefrau ja einen anderen Login haben, als der Ehemann - um somit konkret zu unterscheiden, wer eine Überweisung getätigt hat)
Hinzu kommen, die div. andere Möglichkeiten

Mir haben die gesagt, dass es für einen weiteren bevollmächtigten kein Problem wäre. Es auf meinen Namen aber nicht gehen würde. Warum auch immer
Zitat geschrieben von infoman


jedoch hat deine Begründung (Gedankengang) ein (zwei) Fehler :-)
1.) bei PIN/TAN bspw. kann mit der PIN doch nur Umsätze abgefragt werden.
Die Freizeichnung über TAN wir per TAN-Generator (Hardware/Karte)/pushTAN o.ä. erzeugt, was jedoch sep. ist. also 2 Wege
2.) Haftung die ist gering (Forensuche - 50 Euro) - der Großteil liegt also bei der Bank


Hat er tatsächlich nicht:

1.) Das genutzte System nennt sich 2-Faktor-Authentifizierung, da ein Angreifer 2 separate "Geheimnisse" braucht, um erfolgreich zu sein. Wenn ich aber schon absichtlich unsicher mit dem Passwort umgehe wird daraus eine 1-Faktor-Authentifizierung. Du siehst das Problem dabei?

2.) Die Spk erlaubt die Nutzung der App auf gerooteten Geräten grundsätzlich nicht. (was ich Schwachsinn finde). Wenn der Account aber nur lesend war, kann sich selbst die Spk keine Geschichte mehr zusammenbasteln wieso es am Root des Handys lag
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3952
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Sparkasse: Zwei Online-Banking-Zugänge

 · 
Gepostet: 13.07.2018 - 09:34 Uhr  ·  #4
zu 1.) nein ich sehe nicht das Problem, weil ich kann dir (oder einem Hacker) mein Passwort mitteilen und du kannst damit nicht mehr anfangen, also die Umsätze bspw. abzurufen. Hinzu kommt das Passwort (oder Fingerabdruck) zum öffnen der App.
zu 2.) die Sparkassen banking app funktioniert, es kommt lediglich ein Hinweis. Des weiteren gibt es Drittanbieter damit geht es auch. lediglich die pushTAN-App funktioniert auf gerootet Geräte nicht.
Es macht schon Sinn, warum gerootete Geräte als unsicher eingestuft sind, da der/die Entwickler des alternativen Smartphone-OS Schadcode einbauen könnten - ob dieser dies macht ist ja eine andere Sache, nur die Banken (App-Entwickler) sichern sich hier ab.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Am wunderschönen Bodensee
Beiträge: 141
Dabei seit: 10 / 2004
Betreff:

Re: Sparkasse: Zwei Online-Banking-Zugänge

 · 
Gepostet: 13.07.2018 - 09:47 Uhr  ·  #5
Technisch besteht die Möglichkeit, zwei Online-Banking Zugänge auf die gleiche Person anzulegen.
Ob die Sparkasse das dann allerdings auch macht, ist eine andere Geschichte.

Wie infoman schon beschrieben hat, braucht der Betrüger beim chipTAN-Verfahren definitiv eine TAN die mit deiner Karte gemacht wurde.
Machst Du also keine TAN, kann nichts passieren. Und für was du die TAN machst, wird ja auf dem TAN-Generator angezeigt.

Dennoch ist auch Dein Ansatz berechtigt. Ob die Sparkasse das allerdings so akzeptiert steht auf einem anderen Blatt.
Als Beispiel kann man hier noch angeben, wie es bei einer privaten und geschäftlichen Nutzung aussieht.
Ich habe Online-Banking auf mein privates Konto und soll nun auch für meinen Arbeitgeber Online-Banking machen.
Das soll nicht vermengt werden und somit benötige ich zwei Online-Banking Zugänge auf meine Person.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 02 / 2017
Betreff:

Re: Sparkasse: Zwei Online-Banking-Zugänge

 · 
Gepostet: 13.07.2018 - 10:59 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von pennellow

Als Beispiel kann man hier noch angeben, wie es bei einer privaten und geschäftlichen Nutzung aussieht.
Ich habe Online-Banking auf mein privates Konto und soll nun auch für meinen Arbeitgeber Online-Banking machen.
Das soll nicht vermengt werden und somit benötige ich zwei Online-Banking Zugänge auf meine Person.


Das ist nicht ganz richtig! Bei der Voba z.B. gibt es 2 Online-Banking Einstiege. Einen privaten und einen für Firmenkunden. Die Verträge kann man so steuern, dass man beim privaten Einstieg nur seine privaten Konten sieht und bei dem Firmenkunden Einstieg nur die Firmenkundenkonten. Die Limite kann man dann auch pro Kundennummer/Konto verteilen.

Es kommt immer drauf an, was der Kunde machen möchte. Einstellungstechnisch ist vieles möglich!

Und wenn jemand sich dann für einen zweiten NetKey entscheidet, dann legt man den auch an! In bestimmten Konstellationen für Firmenkunden ist es auch die beste Lösung!
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Am wunderschönen Bodensee
Beiträge: 141
Dabei seit: 10 / 2004
Betreff:

Re: Sparkasse: Zwei Online-Banking-Zugänge

 · 
Gepostet: 13.07.2018 - 11:03 Uhr  ·  #7
@ Freddy:
Zur Volksbank kann ich nichts sagen. Die Anfrage von RichardEB war allerdings auf eine Sparkasse bezogen. ;-)
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 02 / 2017
Betreff:

Re: Sparkasse: Zwei Online-Banking-Zugänge

 · 
Gepostet: 13.07.2018 - 11:16 Uhr  ·  #8
Upps...sorry =)

Aber vielleicht gibt es ja sowas auch bei der Sparkasse? Das weiß ich nämlich nicht!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0