Hibiskus und österreichsiche Banken

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 08 / 2019
Betreff:

Hibiskus und österreichsiche Banken

 · 
Gepostet: 10.08.2019 - 11:59 Uhr  ·  #1
Hallo,

ich habe bei der Suche gefunden, das Hibiscus auch Banken ohne HBCI unterstützt. Gibt es hier Erfahrungswerte mit österreichischen Banken, welche ja kein HBCI können?

Danke!

GLG
Karl
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5630
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Hibiskus und österreichsiche Banken

 · 
Gepostet: 10.08.2019 - 23:55 Uhr  ·  #2
Hibiscus kommuniziert nur über HBCI. Außerdem sind bei österreichischen Banken übrigens auch andere Dinge anders als bei deutschen Banken - es sind z.B. auch die SEPA-XML Dateien (die unter der Haube übertragen werden) nicht zwischen Österreich und Deutschland kompatibel - das sind zwar beides SEPA-XML-Dateien, aber eben verschiedene Dialekte. Insofern hilft leider auch der Doppelpost hier nicht weiter :-)
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Homepage: hibiscus-mashup.d…
Beiträge: 357
Dabei seit: 06 / 2012
Betreff:

Re: Hibiskus und österreichsiche Banken

 · 
Gepostet: 11.08.2019 - 22:40 Uhr  ·  #3
also wirklich msa, da muss ich mich schon wundern, da du ja auch schon länger dabei bist ;)
er meinte bestimmt: https://hibiscus-mashup.derrichter.de
Wobei deine Aussage für "nur" rein Hibiscus stimmen würde...

Also das Problem liegt immer daran, dass man ja auch ein Konto bei solch einer Bank bräuchte um das Umzusetzen...
daher hier:
https://scripting-forum.derric…p?f=7&t=76
in
https://scripting-forum.derrichter.de/viewforum.php?f=7

Gruß
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5630
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Hibiskus und österreichsiche Banken

 · 
Gepostet: 11.08.2019 - 23:56 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von Hibiscus-Scripter
also wirklich msa, da muss ich mich schon wundern, da du ja auch schon länger dabei bist ;)
In diesem Forum nur etwa 5 Jahre und 4500 Beiträge länger als Du... ;-)
Zitat geschrieben von Hibiscus-Scripter
er meinte bestimmt: https://hibiscus-mashup.derrichter.de
Wobei deine Aussage für "nur" rein Hibiscus stimmen würde...
Sorry, wenn ich Dir mit der Aussage auf den Schlips getreten bin, das war nicht meine Absicht. Ja, meine Aussage bezog sich auf "nur Hibiscus", bei dem das Banking weitestgehend zuverlässig ist und nicht jedes Mal, wenn die Bank - sei es aus Bosheit oder auch nicht - meint, irgendwas an ihrem Web ändern zu müssen, die Scripterei erst mal nicht mehr läuft und dann irgendwann angepasst und neu getestet werden muss.

Ich habe aus der Anfrage rausgelesen, dass das Ganze professionell genutzt wird und damit stand für mich fest, dass es nur um "richtiges" Banking gehen sollte. Das heißt jetzt nicht, dass die Scripting-Plugins nicht richtig sind und diese sicher von vielen Nutzern sehr nutzbringend eingesetzt werden. Aber wenn davon irgendwas professionelles abhängt, würde ich so eine Lösung eher weniger benutzen...
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Homepage: hibiscus-mashup.d…
Beiträge: 357
Dabei seit: 06 / 2012
Betreff:

Re: Hibiskus und österreichsiche Banken

 · 
Gepostet: 13.08.2019 - 23:21 Uhr  ·  #5
ach Misst, wollte hier gar nicht nochmal antworten ;D denn ich wollte eh nicht über was Offtopic diskutieren ...
aber...
Keine Sorge du bist mir nicht auf den Schlips getreten?! warum auch?
Keine Ahnung woher du oben einen "professionellen" Einsatz-Zweck rausliest sorry ^^ wolltest wohl deinen eigenen Text rechtfertigen ;D

Also ich wollte dem User eigentlich nur die direkte Antwort auf seine direkte Frage stellen. Denn das sowas existiert, schreibt er ja schon selbst und mich hatte nur gewundert das du das nicht weißt? Also bin ich davon ausgegangen, dass du das einfach vergessen hattest oder so ;) und Ihm die gewünschte Info auf genau seine Frage geben... Das ist doch der Sinn oder?

Also wie gesagt, hier gings ja eh um Hibiscus ohne HBCI und um österreichische Banken, die wohl auch privat genutzt werden... Blöd nur das eben auch Österreich nicht einfach sowas geiles wie HBCI hatt. Ich kann mir das gar nicht vorstellen, wie das sein muss ^^
Von daher würde ich echt gerne helfen...
Infos siehe oben ...
Denn in meinem Forum glaube ich hätte mal einer erwähnt, dass viele Banken in Österreich zumindest nun von einem Rechenzentrum bedient werden? irgendwas mit Sparkasse, oder jedenfalls ein größerer Zusammenschluss? ka. Jedenfalls, wenn dem so wäre, könnte man ja mit einer einzigen Umsetzung ziemlich viel erschlagen?
weiter bei mir im Forum, wie oben angegeben

Gruß und Peace
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5630
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Hibiskus und österreichsiche Banken

 · 
Gepostet: 14.08.2019 - 12:06 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von Hibiscus-Scripter
Keine Ahnung woher du oben einen "professionellen" Einsatz-Zweck rausliest sorry ^^ wolltest wohl deinen eigenen Text rechtfertigen ;D
Hallo, ich wollte eigentlich auch nicht weiter antworten, aber diese Unterstellung kann ich so nicht stehen lassen, denn ich finde sie bösartig. <_<

Wo ich die professionelle Verwendung rauslese? Nicht aus diesem Thread! Der Fragesteller hatte sein Anliegen hauptsächlich und sehr viel ausführlicher in einem allgemeinen Unterforum gestellt und hier nur ein zusätzliches Teil-Doppelpost gemacht, denn "er hatte gehört, dass hibiscus...". Nach dem Motto "die Hoffnung stirbt zuletzt".

Und von wegen "mag mir garnicht vorstellen" - es ist für einen seit Jahrzehnten HBCI-verwöhnten Deutschen Bankkunden tatsächlich unvorstellbar, dass es - soweit ich weiß in der gesamten restlichen Welt - keinen einzigen weiteren bankübergreifenden Kommunikationsstandard dieser Art für Privatkunden gibt. Bei uns ist HBCI letztendlich auf dem Fundament von BTX gewachsen. Aber selbst in Frankreich, wo das dortige System MiniTel sehr viel mehr Erfolg hatte als BTX hierzulande gab es so eine Weiterentwicklung nie.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0