Chiptan-USB

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 173
Dabei seit: 07 / 2003
Betreff:

Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 26.08.2019 - 16:02 Uhr  ·  #1
Ich hoffe, die Frage ist hier richtig und erlaubt, ansonsten bitte Hinweis.
Welche Geräte sind aktuell ChipTAN-USB und PSD2 geeignet? Protokoll sollte wohl PCSC sein, falls es da verschiedene gibt. Gibt es was für weniger als 35€, die der Tanjack USB von Reiner SCT kostet?
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4808
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 26.08.2019 - 16:44 Uhr  ·  #2
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 09 / 2019
Betreff:

Der tanJack Bluetooth von ReinerSCT kann auch USB

 · 
Gepostet: 19.09.2019 - 14:43 Uhr  ·  #3
Funktioniert bei mir unter Windows 10 zusammen mit StarMoney.

Das Ding kann genutzt werden via Bluetooth, USB und Flickergrafik.
Alle drei Methoden erfolgreich ausprobiert.

Stromversorgung über USB wenn angeschlossen, ansonsten durch zwei Knopfzellen.

Unter Linux hat bei mir nur die Flickergrafik funktioniert.
Via USB unter Linux gibt es bei mir Fehler; ein anderer User berichtet jedoch, dass es bei ihm klappt.
Zu Bluetooth unter Linux habe ich nichts probiert. Vermute, dass das eher nicht geht.

Preis bei Mediamarkt war ca. 32 EUR.

Nachtrag: Achja, wird verwendet für Kreissparkasse Heilbronn und Postbank.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 48
Beiträge: 5714
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 19.09.2019 - 15:33 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von David

Ich hoffe, die Frage ist hier richtig und erlaubt, ansonsten bitte Hinweis.
Welche Geräte sind aktuell ChipTAN-USB und PSD2 geeignet? Protokoll sollte wohl PCSC sein, falls es da verschiedene gibt. Gibt es was für weniger als 35€, die der Tanjack USB von Reiner SCT kostet?

Alle ChipTAN USB Leser sind PSD2 geeignet. Wobei die Auswahl tatsächlich sehr begrenzt ist. Ausser ich glaube einem Leser von OneSpan, gibt es glaube ich nur noch verschiedene Modelle von Reiner SCT. Da ist immer die Frage, ob es "nur" bei ChipTAN USB bleiben soll, oder ob Du ggf. auch auf Signaturkarte wechseln möchtest/musst.
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5311
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 19.09.2019 - 17:15 Uhr  ·  #5
Von REINER SCT gibt es knapp ein halbes Dutzend Modelle. Vom (billigsten) Flicker-Modell über QR/photo-Übertragung über usb-Modell bis hin zu dem oben genannten Bluetooth-usb-Flicker-Kombimodell. Das sind die NUR-TAN-Generatoren.

Des weiteren gibt es noch eine Reihe von "echten" Chipkartenlesern, die für Signaturen etc. verwendbar sind (und für die noch existierenden DDV-Chipkarten der Sparkassen und die Seccos-Karten von VR/Privatbanken). Diese können auch ChipTAN-usb (ältere Modelle erst nach einem Firmwareupgrade für 10 EUR). Allerdings muss man sich bewußt sein, dass diese Chipkartenleser nur chipTAN-usb und ggf. manuell beherrschen und keine Rückfalloption auf Flicker besitzen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Homepage: ksit.de
Beiträge: 965
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 19.09.2019 - 18:38 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von msa

Allerdings muss man sich bewußt sein, dass diese Chipkartenleser nur chipTAN-usb und ggf. manuell beherrschen und keine Rückfalloption auf Flicker besitzen.

Mit einer Ausnahme: Für Windows gibt es ein Programm was das "Flicker" vom Bildschirm abgreift und mit dem Kartenleser kommuniziert.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4808
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 19.09.2019 - 19:28 Uhr  ·  #7
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Eckernförde
Alter: 79
Beiträge: 1787
Dabei seit: 02 / 2011
Betreff:

tanJack Bluetooth

 · 
Gepostet: 20.09.2019 - 12:25 Uhr  ·  #8
Hallo,
habe mal ein spezielle Frage zum tanJack Bluetooth, da mir im im Reiner SCT-Forum niemand geantwortet hat.
Mein Gerät zeigt in letzter Zeit "Schwache Batterie" an, funktioniert aber noch.

Wenn es nun zum Batteriewechsel kommt:
Bleiben die Einstellungen des Gerätes erhalten - oder muss alles neu justiert werden?
Leider gibt das Handbuch für tanJack darauf keine Hinweise.
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5311
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 20.09.2019 - 12:29 Uhr  ·  #9
Was für Einstellungen meinst Du? Ein TAN-Generator ist eigentlich ein völlig dummes Gerät, welches nur zur Ein/Ausgabe des Chips der Chipkarte genutzt wird.

Das Einzige, was "eingestellt" ist, ist das Pairing mit dem Computer/Smartphone. Und selbst da hat der TAN-Generator nichts zu tun sondern der Rechner erkennt das Gerät, dessen Bekanntheit auf ihm hinterlegt ist.

Somit: Einfach Batterien wechseln und weitermachen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Eckernförde
Alter: 79
Beiträge: 1787
Dabei seit: 02 / 2011
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 20.09.2019 - 12:53 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von msa

Was für Einstellungen meinst Du? Ein TAN-Generator ist eigentlich ein völlig dummes Gerät, welches nur zur Ein/Ausgabe des Chips der Chipkarte genutzt wird.
...............Somit: Einfach Batterien wechseln und weitermachen.


Ich nutze das Gerät für chipTAN opt und überwiegend für den Betrieb mit USB-Verbindung zum PC.
Klappt ja sehr gut mit Banking 4!

Kann mich entsinnen, dass nach Kauf und beim Erstbetrieb irgendetwas mit Startcode bzw. ATC verlangt wurde.
Ansonsten hatte ich keine Schwierigkeiten mit dem Gerät - wenn es ein völlig dummes Gerät ist, dann bin ich beruhigt und werde bei Bedarf nur die Batterien wechseln.
Vielen Dank! :-|
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5311
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 20.09.2019 - 13:08 Uhr  ·  #11
Ja, bei der Freischaltung von chipTAN muß "synchronisiert" werden. Aber auch dabei hat der TAN-Generator nur eine Anzeigefunktion.
Im Chip der Karte ist der sog. ATC - ein Zähler, der registriert, wieviele TANs schon generiert wurden. In Abhängigkeit von dem Zähler kommen unterschiedliche TANs raus. Wenn also die für eine Transaktion zu generierende TAN die 65te mit dieser Karte generierte ist, dann wäre die für den gleichen Auftrag zur gleichen Zeit generierte TAN anders, wenn sie schon die 66te wäre. Somit muß der Bankrechner wissen (und selbst mitzählen), wie der Zähler auf der Karte steht. Das geht solang gut, wie alle TANs, die generiert werden, auch eingegeben werden. Beide Zähler laufen synchron. Wenn man jetzt mehrere TANs generiert, die aber aus irgend welchen Gründen nicht eingibt, dann laufen die Zähler auseinander. Solange die Verschiedenheit gering ist, toleriert der Bankrechner das. Wenn er also z.B. eine als 65ste generierte erwartet, aber eine als 67ste bekommt (weil die 65te und 66te generiert aber nicht genutzt wurden) akzeptiert er diese auch. Wenn die Differenz aber zu groß wird, dann ist Schluß. Dann kommt eine Anforderung, den Zähler auf dem Chip mit dem Bankrechner zu synchronisieren. Dazu bekommt man dann im WebBanking einen speziellen Flackercode angezeigt oder die Aufforderung, die TAN-Taste am Leser so lange zu drücken, bis die Anzeige ATC aktiviert - also Anzeige der lfd. Nummer der TAN zur TAN zusätzlich - kommt. Die nächste TAN wird dann gemeinsam mit der lfd. Nummer angezeigt, man gibt beides im Banking ein und dann ist die Synchronität wieder hergestellt. So eine Synchronisierung kann auch B4 - da ist das ein Menüpunkt im Kontextmenü der Bankverbindung. Kann man jederzeit ausführen, danach sind die Zähler in jedem Fall wieder synchron, auch wenn sie es ggf vorher schon waren.

Aber auch hier hat der TAN-Generator nicht wirklich was zu machen, auch hier wird lediglich die lfd. Nummer des Chipzählers angezeigt und diese dann dem Bankrechner bekanntgegeben, der sie abspeichert. Im Generator bleibt da nichts zurück. Zumal der Generator ja auch nichts mit Deinem Konto/Zugang direkt zu tun hat, er kann nach Einstecken einer anderen Bankkarte nahtlos für eine anderes Konto oder sogar andere Bank mit chipTAN-Verfahren parallel genutzt werden.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Eckernförde
Alter: 79
Beiträge: 1787
Dabei seit: 02 / 2011
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 20.09.2019 - 13:16 Uhr  ·  #12
Hallo,
deine Erklärung hat mich ungemein beruhigt, da man es nicht besser erklären kann.
Diesen Zustand (ATC) muss ich ja irgendwie nach Erstanwendung erwischt haben.
Prima - vielen Dank nochmal. :-|
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5311
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 20.09.2019 - 13:22 Uhr  ·  #13
Das "erwischt" jeden, denn wenn man das chipTAN-Verfahren mit der Bank startet - oder auch eine neue Bankkarte bekommt - wird immer eine Synchronisierung gemacht, damit der Bankrechner den Zähler hat. Danach dann nur noch bei Bedarf. Wenn Du also brav alle erzeugten TANs immer verwendest, wirst Du nie mehr eine Synchronisations-Aufforderung erhalten, bis nach Ablaufdatum oder Defekt der Karte die nächste Karte kommt.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 149
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

cyberJack wave

 · 
Gepostet: 20.09.2019 - 14:42 Uhr  ·  #14
Eine Frage zu einem speziellen Gerät. Kann der cyberJack wave chipTAN USB?

In der Beschreibung auf der Rainer SCT-Seite steht unter Highlights auf einen Blick auch 'chipTAN USB/smartTAN USB'. Allerdings finde ich ihn in Übersichten zu ChipTAN USB-Geräten nicht und in Onlineshops hagelt es Klagen, dass es nicht gehen würde. Weiß jemand genaueres?

Viele Grüße
Rautka
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 57
Beiträge: 5311
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 20.09.2019 - 14:59 Uhr  ·  #15
Das ist ein "echter" Chipkartenleser, der "auch" chipTAN beherrscht - und zwar mangels Flackerdioden halt NUR via usb-Übertragung (und höchstwahrscheinlich manuelle Eingabe). Übersichten findet man ihn wohl deshalb nicht, weil er kein TAN-Generator ist sondern die Funktion nur ein Nebeneffekt, den er auch noch beherrscht. Wenn REINER schreibt, dass er das kann, bin ich eigentlich extrem sicher, dass es auch wirklich geht. Eine Klage, dass etwas, was REINER verspricht, nicht geht, hatten wir hier noch nie. Einzig könnte ich mir vorstellen, dass die klagenden Nutzer irgendwas falsch gemacht haben oder die OS-Umgebung sehr speziell ist usw. Gibt es eine einzige Klage, die sagt, dass es NUR mit DIESEM Gerät nicht klappt, mit einem TANjack-usb beispielsweise aber schon? Berücksichtigen muss man übrigens auch noch, dass TAN-Generatoren mit usb der Software gegenüber jederzeit als chipTAN-Gerät erkennbar sind, Chipkartenleser aber erst mal nur als normaler Chipkartenleser.
Erst wenn man eine chipTAN-fähige Karte einsteckt, erst DANN ist das Gerät als chipTAN-Gerät zu erkennen! Evtl. liegt da das Problem.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4808
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 20.09.2019 - 15:09 Uhr  ·  #16
https://www.reiner-sct.com/upgrade
Zitat
Kann ich meinen vorhandenen Chipkartenleser weiter verwenden?
Für chipTAN USB sind grundsätzlich folgende TAN-Generatoren bzw. Chipkartenleser von REINER SCT geeignet:
TAN-Generatoren mit USB-Anschluss
tanJack® Bluetooth
tanJack® USB

Chipkartenleser mit USB-Anschluss
cyberJack® go plus
cyberJack® one
cyberJack® wave
cyberJack® secoder*
cyberJack® RFID standard*
cyberJack® RFID komfort*
Wenn Sie einen der oben genannten Leser im Einsatz haben, kann dieser prinzipiell für chipTAN USB verwendet werden.

* kostenpflichtiges Upgrade erforderlich


neuster Treiber: Base Components (Version 7.7.2) - http://support.reiner-sct.de/downloads/bc_7_7_2.exe
evtl. prüfen ob ein Firmware-Update vorliegt (müsste cyberJack wave 1.9 sein)
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Homepage: ksit.de
Beiträge: 965
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 20.09.2019 - 15:14 Uhr  ·  #17
Zitat geschrieben von Rautka

Eine Frage zu einem speziellen Gerät. Kann der cyberJack wave chipTAN USB?


Ja, funktioniert einwandfrei bei mir unter Windows 10 incl. tanjack easy.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4808
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 20.09.2019 - 15:21 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von Kalle2012
unter Windows 10 incl. tanjack easy

fürs webbanking ok

bei Banking-Software kann das Tool zu Problemen führen, angeblich FM2020 - siehe ReinerSCT-F.
(nur als Info bzw. halt nur eins von beiden nutzen - was ja auch sinnvoll ist)
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Homepage: ksit.de
Beiträge: 965
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 20.09.2019 - 15:23 Uhr  ·  #19
Klar, mit Moneyplex 20 braucht man das Tool nicht.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 149
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Chiptan-USB

 · 
Gepostet: 20.09.2019 - 18:58 Uhr  ·  #20
@all: Vielen Dank für die Infos! Dann hatte ich wohl etwas zu sehr zwischen den Zeilen gelesen.

@Kalle2012: Bei Moneyplex wird die TAN dann nach dem OK am Leser direkt an die Bank gesendet?
Meine Sparkasse bietet neben dem Flickercode, den ich derzeit einsetze auch ChipTAN USB.

Viele Grüße
Rautka
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0